Ratgeber zur Abstellerlaubnis und Garagenvertrag

Erteilen Sie einem Paketdienst eine Abstellerlaubnis, dürfen Pakete ohne Unterschrift an einem vereinbarten Ort abgestellt werden. Zum Beispiel auf der Terrasse, im Gartenschuppen oder in der Garage (deshalb auch die Bezeichnung Garagenvertrag).


Inhaltsverzeichnis

  1. Vordrucke & Links für Abstellgenehmigungen
  2. Wichtig zu wissen
  3. Mustertext Abstellerlaubnis kündigen
  4. Paket angeblich abgestellt, aber geklaut
  5. Muss ein Zusteller klingeln oder darf er das Paket sofort abstellen?
  6. Dürfen Pakete vor der Haustür abgelegt werden?
  7. Paket wurde angeblich abgestellt, ist aber nicht auffindbar
  8. Haftet ein Zusteller persönlich, wenn ein Paket verschwindet?
  9. Verhindern, dass ein Paket abgestellt wird
  10. Paketdienst-Anschriften für Abstellgenehmigungen & Kündigungen


Vordrucke, Formulare, Links

DHL


DHL Express
Pakete von DHL Express können Sie via delivery.dhl.com umleiten (z.B. an eine Filiale) oder eine Zustellung ohne Unterschrift erlauben. Für registrierte Nutzer stehen mehr Funktionen zur Verfügung als für Gastnutzer.


DPD


GLS

  • PDF-Formular zum Drucken (an Haustür heften)
  • Die GLS-Abstellgenehmigung kann für einmalige oder dauerhafte Zwecke genutzt werden.
  • Online-Abstellgenehmigung nur möglich, wenn Sie eine E-Mail mit Paketankündigung von GLS erhalten.

Hermes


UPS

  • UPS akzeptiert nur Online-Abstellgenehmigungen. Registrieren Sie sich für "UPS My Choice"
  • Mit UPS MyChoice können nur zukünftige Pakete gesteuert werden und keine Pakete, die vor der Registrierung abgeschickt wurden.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Wichtig zu wissen

► Bei einem Abstellvertrag haften Paketdienste nicht für verlorene oder beschädigte Pakete. Sie als Empfänger tragen das Risiko, wenn ein abgestelltes Paket beschädigt ist oder mit Pech sogar geklaut wird. Nach Erfahrungen der Paketda-Redaktion sind Reklamationen für abgestellte Pakete sehr schwierig.

► Erteilen Sie eine Abstellgenehmigung nur für zuverlässige Paketdienste. Bei Unzuverlässigkeit (z.B. am falschen Platz abgestellte Pakete) sofort widerrufen.

Eine Abstellerlaubnis kann entweder dauerhaft gelten oder auf das Abstellen eines bestimmten Pakets beschränkt werden. Bei Online-Abstellgenehmigungen erteilen manche Kunden versehentlich eine dauerhafte Abstellerlaubnis, obwohl sie nur eine einzelne Abstellerlaubnis geben wollten.

Bestimmte Sendungen dürfen von Paketdiensten nicht abgestellt werden. Dazu gehören Gefahrgut-Pakete, Pakete mit Identcheck (Ausweisprüfung / Altersprüfung) und Nachnahmepakete. Solche Sendungen werden persönlich übergeben oder in einer Filiale zur Abholung hinterlegt.

Tipp von Paketda: Installieren Sie die Apps der wichtigsten Paketdienste auf Ihrem Handy. Dann werden Sie automatisch über ankommende Pakete informiert, können sie bei Bedarf umleiten oder eine Abstellerlaubnis erteilen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Mustertext Abstellerlaubnis kündigen

Eine Abstellerlaubnis ist stark vom Vertrauensverhältnis zwischen Paketzusteller und Empfänger abhängig. Falls sich herausstellt, dass ein Zusteller die Abstellerlaubnis nicht einhält und Pakete beispielsweise woanders als vereinbart ablegt, empfiehlt sich ein persönliches Gespräch mit dem Zusteller, mit der Paketdienst-Hotline.

Bringen die Beschwerden keine Besserung, küdigen Sie aus Sicherheitsgründen die Abstellerlaubnis. Denn Sie als Kunde tragen das Diebstahlrisiko für abgestellte Pakete und müssen sich daher auf den Paketboten verlassen können.

Um eine Abstellerlaubnis bzw. einen Garagenvertrag zu kündigen, empfiehlt sich ein schriftlicher Widerspruch. Wir haben unten einen Mustertext vorformuliert, den Sie für Ihren Widerspruch gegen eine Abstellgenehmigung verwenden können. Verschicken Sie den Brief ggf. als Einschreiben, um einen Nachweis für die Zustellung zu haben.

Vergessen Sie nicht, alle Mitglieder Ihres Haushalts in der Kündigung aufzulisten. Hat beispielsweise Ihr Ehemann eine Abstellgenehmigung erteilt, sollte er nicht nur auf seinen Namen widerrufen sondern für alle Familienmitglieder des Haushalts (auch Kinder etc.). Hier lesen Sie, wohin Sie die Kündigung schicken müssen.

Musterbrief Kündigung einer Abstellerlaubnis

Absender Name
Absenderstraße 12
PLZ Musterort
Tel. 030/12334

An den
Paketdienst Musterparcel
Am Paketzentrum 1a
12345 Stadt

Widerruf der Abstellgenehmigung                        Musterort, 19.09.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich / widerrufen wir die Abstellgenehmigung für Pakete, die an o.g. Anschrift gerichtet sind, mit sofortiger Wirkung. Bitte stellen Sie an mich / uns adressierte Pakete nicht mehr ab sondern gegen Unterschrift persönlich zu. Dieser Widerruf gilt auch für folgende Empfänger, die im gleichen Haushalt leben: Vor- und Nachnamen auflisten

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Abstellgenehmigung: Paket angeblich abgestellt, aber geklaut

Dieser Ratgeber behandelt das Thema, dass ein Empfänger einem Paketdienst eine Abstellgenehmigung erteilt hat. Das Paket wurde daraufhin angeblich beim Empfänger abgestellt. Aber der Empfänger hat das Paket nicht vorgefunden.

Infografik zu abgestellten und geklauten Paketen
Infografik Vollbild

Falls der Empfänger keine Abstellgenehmigung erteilt hat, liegt die Schuld eindeutig beim Paketdienst. Pakete dürfen ohne Abstellerlaubnis nicht abgestellt werden. Geschieht es trotzdem, ist der Paketdienst dafür haftbar. Eine Sondersituation ist der Briefkasteneinwurf.

Ein Tipp vorweg: Widerrufen Sie die Abstellgenehmigung gegenüber dem Paketdienst sofort, falls ein Paket abhanden gekommen ist oder wenn Sie sonstige Unzuverlässigkeiten bemerken (z.B. Paket woanders abgestellt als vereinbart). Mustertext hier.

► Nutzen Sie auch unsere Musterbriefe zur Abstellgenehmigung, um angeblich abgestellte und verlorene Pakete zu reklamieren.

Die folgenden Ausführungen ersetzen keine Rechtsberatung im Einzelfall und sind ohne Gewähr.


Muss ein Zusteller klingeln oder darf er das Paket sofort abstellen?

Sofern eine Abstellgenehmigung vorliegt, darf der Zusteller das Paket am vereinbarten Ort ablegen, ohne vorher beim Empfänger zu klingeln. Sofern Sie Ihren Stammzusteller gut kennen, können Sie ihn natürlich darum bitten, vor dem Ablegen des Pakets bei Ihnen zu klingeln.

Falls mal ein Aushilfszusteller in Ihrem Bezirk unterwegs ist, kennt dieser die mündliche Absprache jedoch nicht und wird das Paket deshalb ohne zu klingeln abstellen.

Abstellvereinbarungen (auch Garagenvertrag genannt) sind üblicherweise in den Handscannern der Zusteller gespeichert. Manchmal passiert es jedoch, dass ein Ablagevertrag aus irgendwelchen Gründen nicht im Handscanner erscheint und von Aushilfszustellern deshalb nicht beachtet wird. Einige Kunden berichten auch davon, dass neu eingearbeitete Paketzusteller sich mit Abstellgenehmigungen nicht auskennen und Pakete an Filialen oder Paketshops umleiten, obwohl eine Abstellgenehmigung vorliegt.

Paketda rät: Sprechen Sie Ihren Paketzusteller am besten direkt an und weisen ihn auf die Abstellgenehmigung hin. Oder hängen Sie einen kleinen Hinweis an die Haustür oder die Klingel.

↑ zum Inhaltsverzeichnis



Dürfen Pakete vor der Haustür abgelegt werden?

Unsichere Orte, an denen Pakete leicht gestohlen werden können, sollten niemals als Ablageort gewählt werden. Dazu gehören die Haustür und bei Mehrfamilienhäusern auch der Hausflur. Manchmal werden Pakete auch im Vorgarten abgestellt oder in Altpapiertonnen. Dies sind keine sicheren Ablageorte.

Die Rhein-Main-Presse berichtete im Frühjahr 2016 von mehreren Fällen, bei denen ein DHL-Zusteller Pakete in Altpapiertonnen hinterlegt hat. Tragisch: Eine Mülltonne wurde mitsamt des Pakets zur Deponie gebracht. DHL musste in diesem Fall Schadenersatz leisten, weil der Empfänger keine Abstellgenehmigung erteilt hatte und der Zusteller eigenmächtig handelte.

Von DPD wurde im Herbst 2018 ein ähnlicher Fall bekannt. Ein Zusteller legte Pakete nicht am Wunschort ab sondern in die Altpapiertonne. Einen Tag später wurde die Tonne mitsamt Paket von der Müllabfuhr abgeholt. Auch eine Stornierung des Abstell-Okays bei DPD wirkte nicht. Dreist: DPD verweigerte dem Empfänger sogar Schadenersatz, berichtete die Wolfsburger Allgemeine.

Zurück zu der Frage, ob Pakete vor der Haustür abgestellt werden dürfen. Ja, sofern der Empfänger damit einverstanden ist und dem Paketdienst eine Erlaubnis erteilt hat. Nein, wenn der Empfänger keine Abstellvereinbarung mit dem Paketdienst getroffen hat. Wenn keine Abstellgenehmigung vorliegt, müssten Pakete immer gegen Unterschrift zugestellt werden und dürfen weder im Garten noch vor der Haustür abgestellt werden.

Sonderfälle sind die Zustellung an Briefkästen sowie DPD Parcelleter, welche keine Empfängerunterschrift erfordern. Zu diesem Thema lesen Sie bitte den Ratgeber zum Verlust abgestellter Briefsendungen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Paket, das vor der Haustür abgestellt wurde


Paket wurde angeblich abgestellt, ist aber nicht auffindbar

Dieser Fall gehört zu den schwierigsten Reklamationsfällen überhaupt, weil meistens Aussage gegen Aussage steht: Der Paketdienst behauptet, eine Sendung wurde am vereinbarten Ort abgelegt. Und der Empfänger behauptet, er habe dort keine Sendung vorgefunden.

► Hat der Empfänger keine Abstellgenehmigung erteilt, ist der Paketdienst für das verschwundene Paket haftbar. Das Paket hätte nicht abgestellt werden dürfen.

Im folgenden Text gehen wir davon aus, dass eine Abstellgenehmigung vorliegt, der Paketdienst eine korrekte Abstellung behauptet, aber das Paket unauffindbar ist.

Sowohl der Kunde als auch der Paketdienst können Recht haben. Möglicherweise wurde das Paket von einem Dritten (Einbrecher, Passant, Mitbewohner im Haus, etc.) am Ablageort entdeckt und geklaut. In diesem Fall trägt der Empfänger das Verlustrisiko. Die Abstellgenehmigung befreit den Paketdienst nämlich von der Haftung, sobald das Paket abgestellt wurde.

► Pakete müssen immer am vereinbarten Ort abgestellt werden. Ist als Ablageort die Garage vereinbart, aber der Zusteller hat das Paket vor die Haustür gestellt, dann ist der Paketdienst haftbar zu machen.

Schwierig ist bloß die Beweisführung. Ohne Videoüberwachung oder aufmerksame Nachbarn lässt sich kaum nachweisen, dass ein Zusteller ein Paket am faschen Ort abgestellt hat.

Paketda rät:

Wenn ein Paket abhandengekommen ist, machen Sie zur Beweissicherung ein Gedächtnisprotokoll von dem Geschehen. Also wann Sie nach Hause gekommen sind, wo Sie nach dem Paket gesucht haben, mit welchen Nachbarn Sie sprachen und was diese ausgesagt haben. Versuchen Sie außerdem, den Paketzusteller am Folgetag abzupassen und zu befragen. Machen Sie einen Ausdruck der Sendungsverfolgung. Dort wird angezeigt, zu welcher Uhrzeit das Paket angeblich abgestellt wurde. Ungefähr zu dieser Uhrzeit kommt der Zusteller wahrscheinlich auch am nächsten Tag in Ihren Bezirk.

Melden Sie den Paketverlust dem Absender des Pakets und dem Paketdienst. Fordern Sie vom Paketdienst eine Kopie der Abstellgenehmigung an. Und widerrufen Sie die Abstellgenehmigung für die Zukunft.

Je nach Beweislage wird der Paketdienst die Zahlung von Schadenersatz ablehnen oder eine kleine Kulanzzahlung anbieten. Dass ein Paketdienst vollen Schadenersatz leistet, nachdem ein abgestelltes Paket verschwunden ist, kommt extrem selten vor. Der Paketempfänger müsste dafür eindeutige Videoaufzeichnungen haben, die beweisen, dass der Paketzusteller entweder gar nicht auf dem Grundstück war, oder dass das Paket am falschen Ort abgestellt wurde und danach von einem Dritten geklaut wurde.

Wenn Sie als Kunde solche eindeutigen Beweismittel haben, können Sie Schadenersatz vom Paketdienst einklagen. Fordern Sie den Paketdienst dazu zunächst außergerichtlich zur Zahlung von Schadenersatz auf. Sie brauchen einen Wertnachweis über den Inhalt des Pakets (z.B. Kaufbeleg). Schicken Sie die Zahlungsaufforderung am besten per Einschreiben an den Paketdienst und setzen eine Frist von 3 Wochen.

Wenn die Zahlungsfrist verstrichen ist, können Sie entweder noch eine Mahnung hinterherschicken oder Sie beantragen gleich einen gerichtlichen Mahnbescheid. Für letzteres empfehlen wir die Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt oder einer Verbraucherzentrale.

► Anwalt fragen

Einen TV-Beitrag des NDR zum Thema "Abgestelltes Paket ist verschwunden" finden Sie hier bei Youtube.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Haftet ein Zusteller persönlich, wenn ein Paket verschwindet?

Wird ein Paket ohne Abstellerlaubnis abgelegt, haftet der Zusteller dafür meistens selber. Der Schaden für das verlorene Paket wird dem Zusteller in der Regel vom Lohn abgezogen. Der Grund: Der Zusteller hat entgegen der Vorschriften gehandelt.

Ohne Einwilligung des Empfängers darf kein Paket abgestellt werden. Passiert es trotzdem, kann der Empfänger oder Absender vom Paketdienst Schadenersatz verlangen. Diesen Schadenersatz berechnet der Paketdienst intern häufig an den Zusteller weiter.

Wichtig zu wissen: Manche Zusteller besuchen Kunden, bei denen ein abgestelltes Paket verloren ging, erneut und halten ihnen einen Zettel unter die Nase. Die Paketda-Redaktion empfiehlt: Unterschreiben Sie solche Zettel nicht, ohne sie genau durchzulesen. Es kann sich dabei um eine Erklärung handeln, mit der Sie nachträglich den Erhalt des verlorenen Pakets bestätigen. Dann wäre der Paketdienst bzw. der Zusteller aus dem Schneider und müsste keinen Schadenersatz bezahlen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Verhindern, dass ein Paket abgestellt wird

Um zu verhindern, dass ein wertvolles Paket beim Empfänger abgestellt wird, kann man als Versender bei DHL den Service "Alterssichtprüfung" wählen.

Der Service lässt sich in der Onlinefrankierung von DHL hinzubuchen; er kostet gut 1 Euro Aufpreis. Eigentlich soll die Alterssichtprüfung sicherstellen, dass nur volljährige Personen ein Paket ausgehändigt bekommen (z.B. bei Paketen mit Alkohol oder FSK-Filmen). Der DHL-Zusteller prüft nach Augenschein oder ggf. Ausweiskontrolle, ob der Empfänger das geforderte Alter hat.

Nebeneffekt: DHL-Pakete mit Alterssichtprüfung werden nicht am Wunschort abgestellt. Eine eventuell vom Empfänger erteilte Abstellerlaubnis wird ignoriert. Es gibt außerdem keine Zustellung an Nachbarn, nicht in Paketkästen und nicht an Packstationen. Quelle: DHL-Merkblatt als PDF.

Andere Paketdienste bieten vergleichbare Services wie Identprüfung leider nur für Geschäftskunden an. Ausgenommen UPS: Dort kann jeder Versender in der Onlinefrankierung die Option "Unterschrift erforderlich" auswählen. Solche Pakete dürfen nicht abgestellt werden. Achtung: Wählen Sie nicht den UPS-Service "Nur an die Empfängeradresse zustellen" (Direct Delivery), denn hierbei ist weiterhin eine Abstellung erlaubt.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Paketdienst-Anschriften für Abstellgenehmigungen bzw. Kündigungen

Nachfolgend finden Sie die Anschriften aller großen Paketdienste für Kündigungen, Änderungen oder Auskünfte zu Abstellgenehmigungen. Wenn Sie feststellen, dass trotz Kündigung weiterhin Pakete ohne Unterschrift abgelegt werden, reklamieren Sie bitte bei der Hotlines Ihres Paketdienstes. Die Telefonnummern finden Sie hier.


DHL
Die Erteilung und Kündigung einer DHL-Abstellgenehmigung erfolgt online:
www.dhl.de/ablageort-aendern


Hermes
Hermes Germany GmbH
OP-LS / Abstellgen.
Essener Str. 89
22419 Hamburg

Das Formular für den Ablageort muss unterschrieben per Post an das regional zuständige Hermes-Depot geschickt werden. Die Adresse ist auf dem Formular vermerkt (sie richtet sich nach Ihrer PLZ). Hermes akzeptiert keine Faxe und keine E-Mails sondern nur Originalunterschriften.

Der WunschAblageort von Hermes gilt nicht bei: Nachnahme, Identprüfung und Apothekensendungen.


DPD
Bitte nutzen Sie diesen DPD-Depotfinder mit Ihrer PLZ. Schicken Sie den Widerruf entweder an die im Depotfinder angezeigte Postanschrift, oder per E-Mail an asg[at]dpd.de


GLS
Nutzen Sie diese GLS-Suchfunktion. Klicken Sie auf die Schaltfläche "GLS Depots anzeigen". Geben Sie nun in der Depotsuche Ihre PLZ ein. Schicken Sie den Brief an die daraufhin angezeigte Depotanschrift. Infos zur Abstellerlaubnis auf der GLS-Website


UPS
UPS Deutschland S.à.r.l. & Co. OHG, Görlitzer Str. 1, 41460 Neuss
Achtung: Haben Sie eine Abstellgenehmigung online erteilt bei UPS My Choice, müssen Sie sie auch dort widerrufen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


► Anwalt fragen



Ihre Fragen zur Abstellerlaubnis