Ratgeber zur Abstellerlaubnis und Garagenvertrag

Mit einer Abstellerlaubnis entfällt die Pflicht, Pakete gegen Unterschrift annehmen zu müssen. Als Empfänger erlauben Sie dem Zusteller, Pakete an einem vereinbarten Ort abzustellen; zum Beispiel in der Garage (deshalb auch die Bezeichnung Garagenvertrag).

► Mit einem Abstellvertrag geht das Haftungsrisiko für Beschädigung und Diebstahl auf den Empfänger über. Wird das abgelegte Paket zum Beispiel aus dem Gartenhaus geklaut, zahlt der Paketdienst keinen Schadenersatz. Auch Transportschäden sind mit Abstellverträgen schwierig zu reklamieren, weil der Zeitpunkt der Beschädigung kaum nachweisbar ist. Wurde das Paket schon beschädigt zugestellt oder erst nachträglich von Unbekannten beschädigt, als es schon abgestellt war? Im Zweifel berufen sich Paketdienste auf Letzteres.

Paket, das vor der Haustür abgestellt wurde


Inhaltsverzeichnis

  1. Vordrucke und Formulare für Abstellgenehmigungen
  2. Mustertext Abstellerlaubnis kündigen
  3. Paket angeblich abgestellt, aber geklaut
    1. Muss ein Zusteller klingeln oder darf er das Paket sofort abstellen?
    2. Dürfen Pakete einfach vor der Haustür abgelegt werden?
    3. Eine Abstellgenehmigung liegt vor, aber das Paket wurde gar nicht abgestellt
  4. Paketdienst-Anschriften für Abstellgenehmigungen, Kündigungen, Reklamationen

Vordrucke und Formulare für Abstellgenehmigungen

Eine Abstellerlaubnis kann entweder dauerhaft gelten oder auf das Abstellen eines bestimmten Pakets beschränkt werden. Erwarten Sie beispielsweise morgen ein Paket und wissen bereits, dass Sie nicht zu Hause sein werden, können Sie an der Haustür eine Abstellerlaubnis nur für dieses bestimmte Paket befestigen. Der Zusteller nimmt das Formular mit und stellt das Paket ab.

DHL, DPD, Hermes und UPS emöglichen die Paketsteuerung per Website und Smartphone-App. Paketda.de empfiehlt die Online-Steuerung gegenüber Papierformularen.


DHL
Bitte fragen Sie Ihren Paketzusteller nach dem Formular für die DHL-Abstellgenehmgigung. Oder nutzen Sie www.dhl.de/anmelden für Ablageort & Paketsteuerung.


DPD
Abstellerlaubnis für DPD runterladen. Als einmaliges oder dauerhaftes Abstell-Okay nutzbar. Online können Sie das Abstell-Okay via DPD-App oder www.paketnavigator.de erteilen.


GLS
Als PDF öffnen: Abstellerlaubnis für GLS. Die GLS-Abstellgenehmigung kann für einmalige oder dauerhafte Zwecke genutzt werden.


Hermes
Abstellgenehmigung adressiert an Hermes-Regionaldepot.
Oder: Einmalige Abstellerlaubnis für Hermes (PDF)
Oder: Abstellgenehmigung online per Hermes-WunschService erteilen.


UPS
Empfehlung: Registrieren Sie sich für den kostenlosen Service "UPS My Choice".
Alternative: Einmalige Abstellerlaubnis für UPS ausdrucken. Das PDF enthält die Rückseite der UPS-Benachrichtigungskarte


Allgemeine Abstellerlaubnis: Neutrales Abstellerlaubnis-Formular als PDF.

Im Abschnitt weiter unten finden Sie die Paketdienst-Anschriften zum Einreichen von Formularen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Mustertext Abstellerlaubnis kündigen

Eine Abstellerlaubnis ist stark vom Vertrauensverhältnis zwischen Paketzusteller und Empfänger abhängig. Falls sich herausstellt, dass ein Zusteller die Abstellerlaubnis nicht einhält und Pakete beispielsweise woanders als vereinbart ablegt, empfiehlt sich ein persönliches Gespräch mit dem Zusteller, mit der Paketdienst-Hotline.

Bringen die Beschwerden keine Besserung, küdigen Sie aus Sicherheitsgründen die Abstellerlaubnis. Denn Sie als Kunde tragen das Diebstahlrisiko für abgestellte Pakete und müssen sich daher auf den Paketboten verlassen können.

Um eine Abstellerlaubnis bzw. einen Garagenvertrag zu kündigen, empfiehlt sich ein schriftlicher Widerspruch direkt an die regionale Niederlassung oder den zentralen Kundenservice des Paketdienstes. Wir haben unten einen Mustertext vorformuliert, den Sie für Ihren Widerspruch gegen eine Abstellgenehmigung verwenden können. Verschicken Sie den Brief am besten per E-Mail, als Fax oder notfalls als Einschreiben, so dass Sie einen Nachweis für die Zustellung haben.

Vergessen Sie nicht, alle Mitglieder Ihres Haushalts in der Kündigung aufzulisten. Hat beispielsweise Ihr Ehemann eine Abstellgenehmigung erteilt, sollte er nicht nur auf seinen Namen widerrufen sondern für alle Familienmitglieder des Haushalts (auch Kinder etc.). Hier lesen Sie, wohin Sie die Kündigung schicken müssen.

Musterbrief Kündigung einer Abstellerlaubnis

Absender Name
Absenderstraße 12
PLZ Musterort
Tel. 030/12334

An den
Paketdienst Musterparcel
Am Paketzentrum 1a
12345 Stadt

Widerruf der Abstellgenehmigung                        Musterort, 18.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich / widerrufen wir die Abstellgenehmigung für Pakete, die an o.g. Anschrift gerichtet sind, mit sofortiger Wirkung. Bitte stellen Sie an mich / uns adressierte Pakete nicht mehr ab sondern gegen Unterschrift persönlich zu. Dieser Widerruf gilt auch für folgende Empfänger, die im gleichen Haushalt leben: Vor- und Nachnamen auflisten

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Abstellgenehmigung: Paket angeblich abgestellt, aber geklaut

Dieser Ratgeber behandelt das Thema, dass ein Empfänger einem Paketdienst eine Abstellgenehmigung erteilt hat. Das Paket wurde daraufhin angeblich beim Empfänger abgestellt. Aber der Empfänger hat das Paket nicht vorgefunden.

Infografik zu abgestellten und geklauten Paketen
Infografik Vollbild

Falls der Empfänger keine Abstellgenehmigung erteilt hat, liegt die Schuld eindeutig beim Paketdienst. Pakete dürfen ohne Abstellerlaubnis nicht abgestellt werden. Geschieht es trotzdem, ist der Paketdienst dafür haftbar. Eine Sondersituation ist der Briefkasteneinwurf.

Ein Tipp vorweg: Widerrufen Sie die Abstellgenehmigung gegenüber dem Paketdienst sofort, falls ein Paket abhanden gekommen ist oder wenn Sie sonstige Unzuverlässigkeiten bemerken (z.B. Paket woanders abgestellt als vereinbart). Mustertext hier.

► Nutzen Sie auch unsere Musterbriefe zur Abstellgenehmigung, um angeblich abgestellte und verlorene Pakete zu reklamieren.

Die folgenden Ausführungen ersetzen keine Rechtsberatung im Einzelfall und sind ohne Gewähr.


Muss ein Zusteller klingeln oder darf er das Paket sofort abstellen?

Sofern eine Abstellgenehmigung vorliegt, darf der Zusteller das Paket am vereinbarten Ort ablegen, ohne vorher beim Empfänger zu klingeln. Sofern Sie Ihren Stammzusteller gut kennen, können Sie ihn natürlich darum bitten, vor dem Ablegen des Pakets bei Ihnen zu klingeln.

Falls mal ein Aushilfszusteller in Ihrem Bezirk unterwegs ist, kennt dieser die mündliche Absprache jedoch nicht und wird das Paket deshalb ohne zu klingeln abstellen.

Abstellvereinbarungen (auch Garagenvertrag genannt) sind üblicherweise in den Handscannern der Zusteller gespeichert. Manchmal passiert es jedoch, dass ein Ablagevertrag aus irgendwelchen Gründen nicht im Handscanner erscheint und von Aushilfszustellern deshalb nicht beachtet wird. Einige Kunden berichten auch davon, dass neu eingearbeitete Paketzusteller sich mit Abstellgenehmigungen nicht auskennen und Pakete an Filialen oder Paketshops umleiten, obwohl eine Abstellgenehmigung vorliegt.

Paketda rät: Sprechen Sie Ihren Paketzusteller am besten direkt an und weisen ihn auf die Abstellgenehmigung hin. Oder hängen Sie einen kleinen Hinweis an die Haustür oder die Klingel.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Benachrichtigungskarte an Haustür


Dürfen Pakete einfach vor der Haustür abgelegt werden?

Unsichere Orte, an denen Pakete leicht gestohlen werden können, sollten niemals als Ablageorte gewählt werden. Dazu gehören die Haustür und bei Mehrfamilienhäusern auch der Hausflur. Manchmal werden Pakete auch im Vorgarten abgestellt oder in Altpapiertonnen. Dies sind keine sicheren Ablageorte.

Die Rhein-Main-Presse berichtete im Frühjahr 2016 von mehreren Fällen, bei denen ein DHL-Zusteller Pakete in Altpapiertonnen hinterlegt hat. Tragisch: Eine Mülltonne wurde mitsamt des Pakets zur Deponie gebracht. DHL musste in diesem Fall Schadenersatz leisten, weil der Empfänger keine Abstellgenehmigung erteilt hatte und der Zusteller eigenmächtig handelte.

Von DPD wurde im Herbst 2018 ein ähnlicher Fall bekannt. Ein Zusteller legte Pakete nicht am Wunschort ab sondern in die Altpapiertonne. Einen Tag später wurde die Tonne mitsamt Paket von der Müllabfuhr abgeholt. Auch eine Stornierung des Abstell-Okays bei DPD wirkte nicht. Dreist: DPD verweigerte dem Empfänger sogar Schadenersatz, berichtete die Wolfsburger Allgemeine.

Zurück zu der Frage, ob Pakete vor der Haustür abgestellt werden dürfen. Ja, sofern der Empfänger damit einverstanden ist und dem Paketdienst eine Erlaubnis erteilt hat. Nein, wenn der Empfänger keine Abstellvereinbarung mit dem Paketdienst getroffen hat. Wenn keine Abstellgenehmigung vorliegt, müssten Pakete immer gegen Unterschrift zugestellt werden und dürfen weder im Garten noch vor der Haustür abgestellt werden.

Sonderfälle sind die Zustellung an Briefkästen sowie DPD Parcelleter, welche keine Empfängerunterschrift erfordern. Zu diesem Thema lesen Sie bitte den Ratgeber zum Verlust abgestellter Briefsendungen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Eine Abstellgenehmigung liegt vor, aber das Paket wurde gar nicht abgestellt

Dieser Fall gehört zu den schwierigsten Reklamationsfällen überhaupt, weil meistens Aussage gegen Aussage steht: Der Paketdienst behauptet, eine Sendung wurde am vereinbarten Ort abgelegt. Und der Empfänger behauptet, er habe dort keine Sendung vorgefunden.

Beide Seiten können Recht haben. Möglicherweise wurde das Paket von einem Dritten (Einbrecher, Passant, Mitbewohner im Haus, etc.) am Ablageort entdeckt und einfach mitgenommen. In diesem Fall trägt der Empfänger das Verlustrisiko. Die Abstellgenehmigung befreit den Paketdienst nämlich von der Haftung, sobald das Paket abgestellt wurde.

► Pakete müssen immer am vereinbarten Ort abgestellt werden. Ist als Ablageort die Garage vereinbart, aber der Zusteller hat das Paket vor die Haustür gestellt, dann ist der Paketdienst haftbar zu machen.

Schwierig ist bloß die Beweisführung. Ohne Videoüberwachung oder aufmerksame Nachbarn lässt sich kaum nachweisen, dass ein Zusteller ein Paket am faschen Ort abgestellt hat.

Paketda rät:

Wenn ein Paket abhandengekommen ist, machen Sie zur Beweissicherung ein Gedächtnisprotokoll von dem Geschehen. Also wann Sie nach Hause gekommen sind, wo Sie nach dem Paket gesucht haben, mit welchen Nachbarn Sie sprachen und was diese ausgesagt haben. Versuchen Sie außerdem, den Paketzusteller am Folgetag abzupassen und zu befragen. Machen Sie einen Ausdruck der Sendungsverfolgung. Dort wird angezeigt, zu welcher Uhrzeit das Paket angeblich abgestellt wurde. Ungefähr zu dieser Uhrzeit kommt der Zusteller wahrscheinlich auch am nächsten Tag in Ihren Bezirk.

Melden Sie den Paketverlust dem Absender des Pakets und dem Paketdienst. Fordern Sie vom Paketdienst eine Kopie der Abstellgenehmigung an. Und widerrufen Sie die Abstellgenehmigung für die Zukunft.

Je nach Beweislage wird der Paketdienst die Zahlung von Schadenersatz ablehnen oder eine kleine Kulanzzahlung anbieten. Dass ein Paketdienst vollen Schadenersatz leistet, nachdem ein abgestelltes Paket verschwunden ist, kommt extrem selten vor. Der Paketempfänger müsste dafür eindeutige Videoaufzeichnungen haben, die beweisen, dass der Paketzusteller entweder gar nicht auf dem Grundstück war, oder dass das Paket am falschen Ort abgestellt wurde und danach von einem Dritten geklaut wurde.

Wenn Sie als Kunde solche eindeutigen Beweismittel haben, können Sie Schadenersatz vom Paketdienst einklagen. Fordern Sie den Paketdienst dazu zunächst außergerichtlich zur Zahlung von Schadenersatz auf. Sie brauchen einen Wertnachweis über den Inhalt des Pakets (z.B. Kaufbeleg). Schicken Sie die Zahlungsaufforderung am besten per Einschreiben an den Paketdienst und setzen eine Frist von 3 Wochen.

Wenn die Zahlungsfrist verstrichen ist, können Sie entweder noch eine Mahnung hinterherschicken oder Sie beantragen gleich einen gerichtlichen Mahnbescheid. Für letzteres empfehlen wir die Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt oder einer Verbraucherzentrale.

TV-Beitrag zum Thema "Abgestelltes Paket ist verschwunden"

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Paketdienst-Anschriften für Abstellgenehmigungen bzw. Kündigungen

Nachfolgend finden Sie die Anschriften aller großen Paketdienste für Kündigungen, Änderungen oder Auskünfte zu Abstellgenehmigungen. Die Anschriften sind ohne Gewähr. Wenn Sie feststellen, dass trotz Kündigung weiterhin Pakete ohne Unterschrift abgelegt werden, reklamieren Sie bitte bei der Hotlines Ihres Paketdienstes. Die Telefonnummern finden Sie hier.

► Falls Sie eine Abstellerlaubnis ursprünglich online erteilt haben, nutzen Sie zur Kündigung am besten das Online-Kundenkonto bei Ihrem Paketdienst.


DHL
DHL Vertriebs GmbH
Customer Service Center
22795 Hamburg
Kontaktformular auf der DHL-Website Klicken Sie dort im unteren Seitenbereich auf "Sie haben Grund zur Beschwerde?" und dann auf "Schreiben Sie uns an".


Hermes
Hermes Germany GmbH
OP-LS / Abstellgen.
Essener Str. 89
22419 Hamburg

Formular kann direkt dem Zusteller mitgegeben werden. Oder per Post ans zuständige Hermes-Depot Ihrer Region schicken.


DPD
Bitte nutzen Sie diesen DPD-Depotfinder mit Ihrer PLZ. Schicken Sie den Widerruf entweder an die im Depotfinder angezeigte Postanschrift, oder per E-Mail an asg[at]dpd.de


GLS
Nutzen Sie diese GLS-Suchfunktion. Klicken Sie auf die Schaltfläche "GLS Depots anzeigen". Geben Sie nun in der Depotsuche Ihre PLZ ein. Schicken Sie den Brief an die daraufhin angezeigte Depotanschrift. Infos zur Abstellerlaubnis auf der GLS-Website


UPS
UPS Deutschland S.à.r.l. & Co. OHG
Görlitzer Str. 1
41460 Neuss

↑ zum Inhaltsverzeichnis




Ihre Fragen zur Abstellerlaubnis