Abstellort: DHL klingelt ab Juli nicht mehr

DHL verschickt zurzeit Rundschreiben an Inhaber eines Abstellorts, um auf eine Neuregelung ab Juli 2021 hinzuweisen:

"Künftig stellen wir ein für Sie bestimmtes Paket direkt an Ihrem Ablageort zu - ohne den Versuch der persönlichen Zustellung an der Haustür. Vor der Ablage wird demnach nicht mehr bei Ihnen geklingelt, was für Sie einen ungestörten und zügigen Empfang Ihrer Sendung bedeutet."

Eine Infowebsite mit häufig gestellten Fragen zum "Klingelverzicht" gibt es hier auf dhl.de.

Für Paketzusteller bedeutet der Klingelverzicht vor allem eine Zeitersparnis. Es muss nicht mehr abgewartet werden, ob der Kunde zu Hause ist und die Tür öffnet. Stattdessen dürfen Pakete direkt am Abstellort platziert werden.

In der Praxis wurden bestimmt bei vielen Kunden Pakete schon immer ohne zu klingeln abgestellt. Offiziell gestattet war das laut DHL-AGB jedoch nicht. Die AGB-Änderung fand erst im November 2020 statt (siehe unten).

Kunden, die weiterhin das Klingeln wünschen, können das in ihrem persönlichen Bereich auf dhl.de aktivieren. Wer nicht auf dhl.de registriert ist, verwendet bitte dieses Onlineformular bis Mitte Juni 2021.

Informationsbrief von DHL:


So berichtete Paketda 2020

Anzeige


DHL ermöglicht Klingeln vor Abstellung


Bei DHL haben wohl viele Kunden den Wunsch geäußert, dass ein Zusteller klingeln soll, bevor ein Paket am Wunschort abgestellt wird. Diese Möglichkeit wird nun eingeführt. Im DHL-Kundenkonto (dhl.de/meinkundenkonto) kann seit November 2020 die Option "Versuch einer persönlichen Übergabe vor Nutzung des Ablageorts" aktiviert werden.


Mitbenutzer einrichten

Ebenfalls neu ist das Einrichten von Haushaltsangehörigen als Mitbenutzer für die DHL-Abstellerlaubnis und Paketumleitung. Im Kundenkonto können für eine Anschrift bis zu 4 weitere Namen hinterlegt werden. DHL schickt diesen Mitbenutzern einen Benachrichtigungsbrief zu, danach gelten die Paketsteuerungs-Optionen auch für sie.

Die Änderungen ergeben sich aus den neuen DHL-AGB für registrierte Paketempfänger, die ab November 2020 gültig sind (hier als PDF). Wichtig zu wissen: Wer sich bei DHL registriert, verzichtet automatisch auf den Erhalt gedruckter Benachrichtigungskarten. Stattdessen werden E-Mails verschickt.

Außerdem verabschiedet sich DHL vom Begriff "Wunschpaket". Folgende Empfangsoptionen werden umbenannt:

  • Wunschtag wird Liefertag
  • Wunschort wird Ablageort
  • Wunschnachbar wird Nachbar
  • Wunschzeit entfällt

Die Option Wunschzeit gab Paketempfängern die Möglichkeit, eine kostenpflichtige Zustellung abends zu buchen. Der Service wurde mangels Nachfrage im März 2020 eingestellt (Paketda berichtete).


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram