Infos zum GLS Paketdienst

Paketbote von GLS

Der Paketdienst GLS ist einst hervorgegangen aus dem Paketdienst German Parcel, der 1989 in Deutschland gegründet wurde. Im Jahr 2002 wurde German Parcel von der britischen Staatspost Royal Mail übernommen und daraufhin umbenannt in GLS (General Logistics Systems). Der Hauptsitzt des Unternehmens ist Amsterdam. Die deutsche Geschäftsführung und das Hauptumschlagzentrum für Pakete befinden sich in Neuenstein (Hessen). Darüber hinaus verfügt GLS über 18 regionale Verteilzentren (Distribution Center), 3.800 Nahverkehrsfahrzeuge und 560 Fernverkehr-LKW. Diese transportieren die Pakete zwischen den Verteilzentren und GLS-Depots.

GLS ermöglicht den Versand von Paketen mit einer Regellaufzeit von 24 Stunden innerhalb Deutschlands. Über das Tochterunternehmen DER KURIER GmbH & Co. KG werden auch Expressendungen befördert. DER KURIER betreibt ein eigenes, von GLS unabhängiges Transportnetz mit eigenen selbstständigen Kurierunternehmen. Hierbei transportiert DER KURIER auch Sendungen des GLS-Mutterkonzerns, allerdings nicht in der Zustellstruktur von GLS, sondern in einer eigenen Zustellstruktur.

GLS bietet für Privatpersonen und kleingewerbliche Versender in Einzelhandelsgeschäften sog. Paketshops an. Dort können Pakete aufgegeben und empfangen werden. Die Lagerdauer von Paketen in GLS-Paketshops beträgt 9 Werktage.

Mobiler Paketschein von GLS

So verschicken Sie ein Paket mit GLS, ohne einen Paketschein auszudrucken. Das erledigt nämlich der GLS-Paketshop für Sie.

Infos zum GLS-Paketlabel

Ausführliche Infos zum GLS-Paketschein, Barcode, Matrixcode, Track-ID und Routing-Informationen.

Funktionsweise des GLS-Handscanners

Informationen zum Handscanner, mit dem die GLS-Zusteller Paketsendungen an Übergabepunkten scannen.

Videoüberwachung bei GLS

Erfahren Sie, wie GLS mit dem System Uni-Video alle Pakete in den Umschlagzentren lückenlos per Video überwacht.

GLS-Paket online frankieren & verschicken

Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wei Sie auf der GLS-Website ein Paket frankieren, bezahlen und verschicken.

Fotos von GLS für Presse & Medien

Paketda.de stellt anderen Medien kostenfreies Bildmaterial von GLS-Fahrzeugen und Standorten zur Verfügung.



Paketda-News von GLS

 
GLS testet Zustellung ohne Postleitzahlen

15.11.2017: In der digitalen Mitarbeiterzeitung von GLS wird in einem kurzen Bericht beschrieben, dass GLS im Depot 86 Naila die Paketzustellung ohne Postleitzahlen testet. - Wie funktioniert das denn?

 
News von GLS: Depot-Erweiterung Donaueschingen / Tag des Pakets / 20 Jahre Paketshops

06.06.2017: Drei Kurznachrichten von GLS: Das Paketzentrum in Donaueschingen wird erweitert. Bis Oktober erhöht GLS die Kapazität auf 24.000 Pakete täglich. / Tag des Pakets fand in Frankfurt statt / Jubiläum: 20 Jahre GLS-Paketshops

 
GLS baut Paketzentrum in Offenburg und setzt auf Lastenräder mit Anhängern

10.03.2017: Mitte des Jahres 2017 wird GLS das Paketzentrum in Kehl verlassen und einen 5 Millionen Euro teuren Neubau in Offenburg in Betrieb nehmen. Außerdem setzt GLS seit März vermehrt Lastenräder ein. Die neuen Modelle können bei Bedarf auch einen Anhänger ziehen.

 
Nach 4 Jahren: GLS fliegt wieder Kassel-Calden an

31.01.2017: Bereits 2012 nutzte GLS den Landeplatz Kassel-Calden für Frachtflüge. Dann wurden die Flüge plötzlich nach Paderborn verlegt. In 2017 kommt die Rolle rückwärts. Seit Januar fliegt GLS wieder Kassel-Calden an, weil man dadurch erheblich Zeit und Kosten spare. Fazit: Der Ausflug nach Paderborn war für GLS wohl nicht lohnend.

 
GLS erprobt neuartige Videoüberwachung

04.01.2017: Um das Eindringen unbefugter Personen auf dem Betriebsgelände zu erkennen, wird bei GLS jetzt der Einsatz von Wärmebildkameras erprobt. Das neue System soll im Erfolgsfall mehrere alte Überwachungssystem ersetzen.



  Fehler melden