Die Sendung wurde leider beschädigt und muss neu verpackt werden. Wir informieren Sie hier über den nächsten Schritt.

Das Paket ist möglicherweise von Nässe durchweicht, heruntergefallen, oder der Karton wurde an einer scharfen Kante eingerissen. Das Paket wird deshalb im Paketzentrum von DHL neu verpackt.

Der Empfänger sollte bei der Annahme des Pakets im Beisein des DHL-Zustellers mögliche äußerliche Schäden dokumentieren (ggf. fotografieren) und vermerken lassen. Eventuell lässt sich der Zusteller auch darauf ein, dass der Empfänger in seinem Beisein das Paket öffnet und so den Inhalt auf Beschädigungen prüfen kann.

Wenn es einen Schaden gibt, muss der Empfänger diesen bei DHL melden - oder das Paket an den Absender zurückgehen lassen. Siehe Schaden-Ratgeber hier bei Paketda. DHL bzw. deren Versicherung erstattet Schäden nur, wenn das Paket ausreichend gut verpackt und gepolstert war.

Manchmal kommt es vor, dass nach dem Status nichts weiter passiert. Normalerweise wird ein nachverpacktes Paket binnen 2-3 Tagen weitertransportiert. Wenn das nicht passiert, sollte der Absender bei DHL eine Nachforschung beauftragen.

Ist der Absender ein Onlineshop, empfehlen wir, dort um eine Ersatzlieferung zu bitten. Sollte das beschädigte Paket eines Tages noch geliefert werden, verweigern Sie die Annahme. Falls Sie ein beschädigtes Paket annehmen, lassen Sie alle äußerlich erkennbaren Schäden zum Zusteller dokumentieren und machen Sie zur Beweissicherung Handyfotos.

Tipp: Hier im Paketda-Verpackungsratgeber erfahren Sie, mit welchen Kniffen sich Transportschäden vermeiden lassen.

Sendung Beschaedigt Nachverpackung Paketzentrum

Hilfe

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»The shipment has been damaged and is being returned to the parcel center for repackaging«




Fragen von Kunden zu diesem Paketstatus

Verspätete und beschädigte Zustellung einer Sendung durch DHL. Ich bin selbständig und habe meinem Kunden über DHL diverse Drucksachen zugesendet. Insgesamt waren das 5 Kartons, die alle zeitgleich bei der Post aufgeliefert wurden. Von den 5 Kartons kamen allerdings nur 4 bei meinem Kunden an. Der 5. wurde nicht ausgeliefert. Eine Sendungsverfolgung ergab, dass das 5. Paket offensichtlich durch DHL beschädigt wurde und nun im Paketzentrum neu verpackt werden sollte. Mehrere Anrufe bei der DHL Kundenhotline haben ergeben, dass eine solche Neuverpackung maximal 5 Arbeitstage in Anspruch nimmt und dann die Zustellung stattfindet. Die 5-Tagesfrist wurde nicht eingehalten und erneute Anrufe bei DHL ergaben keinerlei Ergebnis. Niemand konnte definitiv sagen was denn nun mit dem Paket und dessen Inhalt geschehen ist und wann es ausgeliefert wird. Da die Drucksachen für meinen Kunden aber zu einem vereinbarten Fixtermin beim Kunden eintreffen mussten (wie die ordnungsgemäß zugestellten 4 anderen Pakete) wurde durch die Verzögerung der Post (mit unbekanntem Auslieferungsdatum) ein Nachdruck der Drucksachen aus der beschädigten Sendung notwendig. Erstaunlicherweise traf das verlorengegangene Paket 17 Tage nach Postauflieferung bei meinem Kunden ein. Wie zu erwarten war, war ein Teil der Drucksachen darin beschädigt. Ich möchte nun die Kosten für den (notwendigerweise) veranlassten Neudruck der verspätet und beschädigt zugestellten Sendung von der Post erstattet haben. Wie muss/soll vorgegangen werden? Vielen Dank für Ihre Hilfe. | Manfred Kohler am 12.11.2015
• Manfred Kohler antwortet: Ich habe seit der "Vermissten-Meldung" zig Male mit der Post telefoniert. Jedes Mal ohne brauchbare Antworten seitens DHL. Ich habe weiterhin zu dieser Sendung 3 Beschwerden eingereicht. Auch das wurde von DHL bestätigt. Am 2. Novermber (das war vor 11 Tagen!!!) habe ich eine E-Mail an DHL versandt in der ich um Anweisungen zur Schadensregulierung gebeten habe. Bis heute ohne jegliche Reaktion! Heute Vormittag hatte ich erneut ein Telefonat mit DHL in dem vereinbart wurde, dass ich das Paket nun selbst bei meinem Kunden abhole (hin und zurück 300 Kilometer Fahrt) und es anschließend bei mir vor Ort zur Begutachtung aufs Postamt bringe. Weiterhin habe ich eine postalische Adresse von DHL erhalten an die ich meine schrifltiche Beschwerde richten soll. Bin gespannt, was dabei rauskommt ... Ich werde übrigens heute wieder ein Paket versenden. Allerdings: Der Hermes-Shop ist gerade über die Straße ... :-)

• Paketda-Redaktion antwortet: Das Paket muss ja zusammen mit dem Schadenformular bei der Post eingereicht werden. Unwahrscheinlich, dass man einen Zusteller dazu bringen kann, dies zu übernehmen.

Sie könnten das Paket von der Empfängerin zunächst wieder zu Ihnen transportieren lassen, und dann bringen Sie es selber zur Postfiliale. Aber ein beschädigtes Paket ist ja nicht transportfähig oder wird auf dem Rücktransportweg noch weiter beschädigt. Insgesamt also keine gute Lösung.

Vielleicht finden Sie ja einen lokalen Kurierdienst vor Ort bei der Empfängerin, der in Ihrem Auftrag das Paket abholt und zusammen mit dem Schadenformular zur Postfiliale bringt. Ist aber alles ziemlich aufwändig und kompliziert.

• Manfred Kohler antwortet: Liebe Redaktion, vielen Dank für die sehr ernüchternde und enttäuschende Antwort. Ich kann und will meinem Kunden diesen "Stress" nicht zumuten. Mein Kunde (in diesem Falle eine ältere Dame) kann nicht ein 20 Kg schweres Paket zur Post bringen. Kann auch ich als Absender das beschädigte Paket beim Kunden abholen und zur Post bringen oder kann das explizit nur der Empfänger der Sendung machen? Vielen Dank!

Beschädigte DHL-Sendung Nr. 962241279793 - Seit 04.11. unveränderter Status - Wie geht es weiter und was kann ich tun? Ich habe das Paket am 02.11. der Post übergeben. Es wurde offensichtlich im Zielpaketzentrum in Köln beschädigt. Seit 04.11. ist der Status unverändert. Ein Anruf beim Kundenservice war erfolglos, man konnte mir nicht helfen. Man hat mir lediglich von einem Nachforschungsantrag abgeraten, da dies einer Verlustmeldung gleich käme und man sich dann wohl erst recht nicht mehr um das Paket "kümmern" würde. So die Aussage des Servicemitarbeiters. Meine Beschwerde wurde vom Kundenservice-Mitarbeiter angeblich aufgenommen, aber ich habe noch keine Bestätigungsmail über die Bearbeitung meiner Beschwerde erhalten. Auch das ist ca. 1 Woche her. Heute ist bereits der 16.11. Der Empfänger wird langsam ungeduldig und möchte sein Geld zurück. (Verkauf über ebay-Kleinanzeigen, Rechnungen sind nicht vorhanden, da Privatverkauf eines gebrauchten Haushaltsgegenstandes). Paketzentren sind direkt offensichtlich nicht telef. erreichbar. Ich kann also nicht direkt in Köln nachfragen. Ich habe mich hier bereits informiert und gelesen, dass so eine Neuverpackung nach 2-3 Tagen erledigt sein sollte. Für Tipps und Hilfe wäre ich sehr dankbar. Beste Grüße | G.M. am 16.11.2015
• Paketda-Redaktion antwortet: Wenn die Nachverpackung nach 2-3 Tagen nicht abgeschlossen ist, kann das auf eine so starke Beschädigung hindeuten, dass kein Weitertransport mehr möglich ist.

Die Aussage des Hotline-Mitarbeiters, dass Sie eine Nachforschung beauftragen sollen, ist kurios. Eine Verlustmeldung ist das nicht, denn Sie beauftragen DHL ja schließlich damit, das Paket wiederzufinden. In Ihrem Fall wird es wohl in der Nachverpackungsstelle liegen und ist mit Glück leicht auffindbar.

Einen Rechnungsbeleg brauchen Sie nicht unbedingt, sofern Sie noch einen Screenshot oder Ausdruck der eBay-Kleinanzeige haben bzw. einen Paypal- oder Überweisungs-Zahlungsbeleg. Sie müssen nur beweisen können, welche Produkte im Paket waren und wie viel der Empfänger dafür bezahlt hat.

Bei der Beschädigung müssen Sie nachweisen können, dass das Paket eine gute Außenverpackugn hatte und zudem alle Produkte im Inneren gut geschützt waren (Luftpolsterfolie o.ä.). Sonst leistet DHL keinen Schadenersatz.

Wenn das Paket hingegen gar nicht wiedergefunden wird, dann leistet DHL vollen Schadenersatz unabhängig von der Beschädigung.

Bitte beauftragen Sie hier eine Nachforschung: http://bit.ly/1Jvi0vD

Bis zur endgültigen Klärung kann es 2-3 Wochen dauern. Überlegen Sie sich, ob Sie dem Empfänger aus Kulanz das Geld zurückerstatten. Bei einem Privatverkauf sind Sie dazu nicht verpflichtet.

JJD000390006123920847 wo befindet sich momentan mein paket..? | Gagarin am 18.11.2015
• Paketda-Redaktion antwortet: Das Paket befindet sich im Paketzentrum Hamburg, weil es gestern beschädigt wurde. Der DHL-Zusteller hat deshalb entschieden, das Paket nicht zuzustellen sondern ins Paketzentrum zurückzugeben, damit es neu verpackt wird.

Das Neuverpacken dauert 2-3 Tage. Wenn es länger dauert, ist das Paket vielleicht sehr stark beschädigt.

Tipp: Wenn das Paket irgendwann bei Ihnen ankommt, und es ist äußerlich beschädigt, verweigern Sie am besten die Annahme. Wenn Sie ein beschädigtes Paket annehmen, kann die Schadenabwicklung hinterher schwierig und kompliziert sein.

Fragen Sie den Absender, ob man Ihnen eine Ersatzlieferung schicken kann, falls das Paket in 2-3 Tagen nicht einwandfrei bei Ihnen ankommt.



Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Anzeige