Der Empfänger wurde nicht angetroffen. Benachrichtigung wurde hinterlassen.

DPD hat den Empfänger beim ersten Zustellversuch nicht angetroffen. Das Paket wird anschließend als sog. Ausrollretoure ins DPD-Depot zurückgebracht. Normalerweise wird am nächsten Tag ein zweiter Zustellversuch unternommen.

Der DPD-Zusteller hat beim Empfänger eventuell eine Benachrichtigungskarte hinterlassen. Mit der dort aufgedruckten PIN-Nummer kann der Empfänger eine Neuzustellung beauftragen oder das Paket umleiten.

Hat der Empfänger keine Benachrichtigungskarte von DPD erhalten, könnte es sich um einen vorgetäuschten Zustellversuch handeln.

Anzeige

Bitte behalten Sie am nächsten Tag die DPD-Sendungsverfolgung im Auge. Erfolgt kein weiterer Zustellversuch, ergreifen Sie am besten Eigeninitiative und lassen das Paket an einen DPD-Paketshop umleiten.

Die Paketumleitung können Sie telefonisch bei DPD beauftragen oder online auf www.dpd.com/de/ oder in der DPD-App.

Es kann auch passieren, dass der DPD-Zusteller selbst entscheidet, das Paket in einem Paketshop zu hinterlegen. Das erkennen Sie im DPD-Tracking an folgendem Status: Übergabe durch Zusteller an Pickup Paketshop. Die Lagerfrist im DPD-Paketshop beträgt 7 Kalendertage.

Hilfe

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Driver's return. Back at parcel delivery centre after an unsuccessful delivery attempt. Consignee not located, notification has been left.«


Anzeige



Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Automatische Paketanalyse

DPD-Paketnr.