Die Sendung wurde vom Absender in die PACKSTATION eingeliefert.

Das Paket wurde an einer DHL-Packstation zum Versand aufgegeben. Der Absender hat auf Wunsch eine Einlieferquittung per Ausdruck (siehe Abbildung unten) oder als PDF per E-Mail erhalten.

Das Paket wird von einem DHL-Zusteller spätestens am nächsten Werktag (auch samstags) von der Packstation abgeholt und zum Start-Paketzentrum transportiert. Von dort erfolgt der Weitertransport in die Zielregion des Empfängers.

Wenn die Sendung von einem registrierten Packstation-Kunden verschickt wurde, erscheint das Paket zur Nachverfolgung automatisch in dessen Kundenkonto unter www.paket.de. Anderenfalls befindet sich die Sendungsnummer auch auf dem Einlieferbeleg. Der Beleg sollte unbedingt aufbewahrt werden. Falls das Paket verloren geht oder beschädigt wird, muss der Einlieferungsbeleg bei DHL vorgelegt werden.

Dhl Sendung Packstation Eingeliefert

Was passiert als nächstes?

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»The shipment has been posted by the sender at the PACKSTATION«




Fragen von Kunden zu diesem Paketstatus

Ich habe am Montag (6.11.) um 18:17 Uhr das Paket in die Packstation 186 eingestellt, online als Paket frankiert. Die Einstellunsbenachrichtigung habe ich auch per email bekommen und seitdem liegt das Paket da. Mittwoch das erste Mal angerufen bei der DHL Hotline, ich müsse bis Donnerstag warten. Donnerstag reklamiert und heute nochmal nachgefragt, da wurde mir gesagt auch Reklamationen benötigen 2-3 Arbeitstage. Hatte bisher noch nie Probleme mit DHL aber das schlägt dem Fass den Boden aus, zumal an dieser Packstation jeden Morgen nahezu alle Transporter vorbeifahren die aus dem Verteilzentrum in Fechenheim kommen. Was kann ich tun? Der Empfänger ist ein Käufer über Ebay Kleinanzeigen und wird verständlicherweise langsam ungeduldig. Danke schon mal im Voraus Gruß | Stefanie am 10.11.2017
• Paketda-Redaktion antwortet: Das ist wirklich ein starkes Stück von DHL. Entweder vergisst der zuständige DHL-Bote, die Packstation zu beliefern, oder die Packstation ist defekt und spuckt das eingelegte Paket nicht zur Abholung aus.

Dass ein DHL-Bote fast 1 Woche lang vergisst, eine Packstation zu beliefern, halten wir für unwahrscheinlich. Zumal in Packstationen ja täglich Pakete eingelegt werden, die von anderen Kunden dorthin bestellt werden.

Jedes Bundesland hat einen sog. Packstation-Betreuer. Siehe auch https://www.paketda.de/news-packstation-betreuer.html

Drängen Sie an der DHL-Hotline darauf, dass Ihre Beschwerde über die vermeintlich defekte Packstation an den zuständigen Packstation-Betreuer weitergegeben wird. Wenn die Hotline behauptet, es gäbe keinen Packstation-Betreuer, lassen Sie sich eine Ebene weiterverbinden. Denn häufig haben die Hotline-Mitarbeiter, die zuerst ans Telefon gehen, nur allgemeine Kenntnisse. Die Spezialisten erreicht man nur, wenn man sich weiterverbinden lässt.

Dass der Käufer von eBay-Kleinanzeigen ungeduldig wird, ist verständlich. Aber Sie können ihn bloß um Geduld bitten. Bei Geschäften zwischen 2 Privatpersonen trägt der Empfänger das Transportrisiko. Und Sie als Absenderin tun ja Ihr Möglichstes, um das Problem zu lösen.

Ab Montag nächster Woche könnten Sie auch eine Nachforschung beauftragen unter http://bit.ly/1Jvi0vD



Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.