Zoll bei DPD-Paketen

Zoll bei DPD betrifft hauptsächlich Pakete aus Großbritannien. DPD stellt zwar auch Chinapakete in Deutschland zu, die werden nach Erfahrungen der Paketda-Redaktion aber oft zu Lasten des Absenders verzollt, so dass der Empfänger keine Zusatzkosten bezahlen muss.

► Die Abfertigung eines DPD-Pakets erkennen Sie am Status „In Verzollung“ in der DPD-Sendungsverfolgung.

Die Zollabfertigung soll eigentlich nur 24 Stunden dauern, in der Praxis können laut Nutzerberichten auch Wartezeiten von 1 Woche oder länger vorkommen.

DPD kooperiert mit dem Unternehmen Sovereign, um Nicht-EU-Pakete zu verzollen. Der Empfänger erhält von DPD bzw. Sovereign eine E-Mail oder SMS, um die Zollabfertigung zu starten. Für die Abfertigung werden 6,25 Euro berechnet + 2,3% Finanzierungsgebühr (ohne Gewähr, Stand 8/2021).

Screenshot der DPD Paketverzollung
Die SMS kommt vom Absender "Sov Courier" und hat folgenden Text: "Hallo! Wir haben eine DPD Importsendung für Sie. Bitte füllen Sie die Daten über den Link aus. We have a DPD import shipment for you. Please follow this link: Absender: ABC LTD, URL: https://www.dpd.easy-import.de/?hawb=15505541012345, PIN: 1E234 EASY-IMPORT"

Klicken Sie entweder den Direktlink in der SMS bzw. E-Mail an, oder falls Sie Phishing-Bedenken haben, klicken Sie auf www.dpd.easy-import.de. Dort können Sie die Paketnummer sowie die PIN aus der E-Mail / SMS manuell eintippen.

Auf der Verzollungs-Website müssen Sie die vom Verkäufer gemachten Angaben bezüglich des Warenwerts prüfen und ggf. korrigieren.

DPD-Zollabfertigung durch Sovereign
Anschließend schickt man das Formular ab und soll nach der Verzollung „schnellstmöglich“ einen Link bekommen, um die Einfuhrabgaben online zu bezahlen. Im Paketda-Selbstversuch kam der Link nach 3 Tagen. Folgende Zahlungsarten sind möglich:

  • Visa, Mastercard, American Express
  • Giropay
  • Sofortüberweisung
  • iDEAL
  • Nicht angeboten werden Paypal und Barzahlung beim Zusteller

In der DPD-Sendungsverfolgung erscheinen Verzollungs-Statusmeldungen übrigens mit der Standortinfo Aschaffenburg. Dort befindet sich die Verwaltungszentrale von DPD. Die Trackingmeldungen bedeuten nicht, dass das Paket wirklich in Aschaffenburg ist.

Nachdem Sie die Einfuhrabgaben bezahlt haben, wird das Paket von DPD innerhalb Deutschlands weitertransportiert und binnen 1-2 Tagen zugestellt.

Für Rückfragen hat DPD folgende E-Mail-Adresse eingerichtet: einfuhrabgaben@dpd.de. Mehrere Kunden haben uns jedoch berichtet, dass eine Kontaktaufnahme mit DPD bzw. Sovereign sehr schwierig ist.

Es kann passieren, dass ein Paket an den Absender zurückgeschickt wird, sofern die Zollabfertigung nicht durchführbar ist. Manchmal erscheint die Meldung "Rücksendung / Retoure an den Versender" auch irrtümlich im DPD-Tracking (siehe Screenshot unten). Praxiserfahrungen zufolge wird die Retoure-Meldung nach 5 Tagen automatisch eingebucht. In Wirklichkeit wird das Paket aber nicht zurückgeschickt, sondern erreicht irgendwann den korrekten Zielort.

Fehlerhafte Meldung einer DPD Retoure
Beispiel einer Zollabrechnung von Sovereign für ein DPD-Paket aus UK:
Zollrechnung von Sovereign


  Veröffentlicht am und zuletzt aktualisiert am .   |   Autor:






Ihre Fragen zum Thema