Die beschädigte Sendung wird an die Nachverpackungsstelle weitergeleitet.

Der Statustext kann alternativ so lauten: "Die beschaedigte Sendung wird in der Nachverpackungsstelle bearbeitet."

Nachverpackung bedeutet, dass ein Paket mit zusätzlichem Klebeband umwickelt wird oder dass es in einen neuen Versandkarton gepackt wird. Ursache ist eine Beschädigung der ursprünglich vom Absender verwendeten Verpackung.

Die Nachverpackung sollte nicht länger als 2-3 Tage dauern. Anschließend wird das Paket in der Regel zum Empfänger weitergeschickt.

Manchmal kommt es vor, dass ein beschädigtes Paket zum Absender retourniert wird. Ein sehr negatives Zeichen wäre es, wenn das Paket länger als 4 Tage überhaupt keinen neuen Sendungsstatus bekommt. Dann ist die Beschädigung vielleicht so stark, dass das Paket nicht mehr transportfähig ist. In diesem Fall muss der Absender eine Nachforschung beauftragen.

Sofern das nachverpackte Paket an den Empfänger geliefert wird, sollte er das Paket im Beisein des DHL-Zustellers auf äußerlich erkennbare Schäden untersuchen. Solche Schäden müssen direkt bei Zustellung reklamiert und dokumentiert werden. Im Nachhinein (also nach der Zustellung) können lediglich solche Schäden reklamiert werden, die nicht äußerlich erkennbar waren.

Lesen Sie ergänzend bitte unseren Ratgeber zum Thema Paketschaden.

Sofern es sich um ein Paket von einem Onlineshop handelt, das Sie als Privatkunde bestellt haben, empfiehlt die Paketda-Redaktion eine Annahmeverweigerung. Dadurch halten Sie sich den Ärger mit der Schadenabwicklung ganz vom Hals. Bitten Sie den Onlineshop um den Versand eines neuen, einwandfreien Pakets.

Hilfe

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»The damaged shipment is being processed in the repackaging station«




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Anzeige