In Zustellung.

Das Paket wurde von einem DPD-Fahrer ins Zustellfahrzeug eingeladen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es an diesem Tag auch zugestellt wird. Üblicherweise liefert DPD bis spätestens 18 Uhr, aber in Zeiten mit hohem Sendungsaufkommen (Vorweihnachtszeit) kann es auch später werden. DPD liefert von Montag bis Freitag und neuerdings auch samstags.

Falls der Empfänger nicht angetroffen wird, unternimmt DPD maximal 2 weitere Zustellversuche (den dritten jedoch nur nach Beauftragung an der Hotline oder online).

Mit der DPD-Benachrichtigungskarte, die der Zusteller bei einem vergeblichen Zustellversuch hinterlässt, kann der Empfänger unter paketnavigator.de bestimmen, was mit dem Paket passieren soll. Das Paket kann z.B. an eine andere Anschrift oder einen DPD-Paketshop umgeleitet werden zwecks Selbstabholung.

Was passiert als nächstes?

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Out for delivery.«




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.