Sendung mit besonderen Zustellvorgaben: Die Zustellvorgaben des Versenders konnten nicht erfüllt werden.

Der Absender des Pakets hat vermutlich eine personenbezogene Zustellung bei DHL beauftragt. Das bedeutet, der DHL-Zusteller prüft bei der Lieferung die Identität des Empfängers - z.B. anhand des Personalausweises.

Es gibt auch weichere Formen der Überprüfung, z.B. die Alterssichtprüfung. Wenn der Empfänger augenscheinlich (also ohne Ausweiskontrolle) älter als 16 oder 18 Jahre ist, händigt der Bote das Paket aus. Anderenfalls erfolgt eine Retoure.

Falls der Absender des Pakets von DHL verlangt, eine Ausweiskontrolle durchzuführen, geht es manchmal um Aspekte des Jugendschutzes. Bestimmte Produkte dürfen nicht an Minderjährige verkauft werden. Onlinehändler sichern sich ab, indem sie DHL bitten, das Paket nur gegen Prüfung des Geburtsdatums auszuhändigen. Ausführliche Infos unter www.dhl.de/services/jugendschutz.

Wenn nicht bloß das Geburtsdatum kontrolliert wird, sondern auch andere Daten des Ausweises (Name, Vorname, Straße, etc.), liegt ein sogenannter Ident-Check vor. Hierbei prüft DHL alle Angaben im Ausweis, die der Absender vorab festgelegt hat. Dies kommt z.B. bei der Zusendung von SIM-Karten vor. Durch den Ident-Check hat der Handyanbieter die Sicherheit, dass die SIM-Karte nicht von unberechtigten Personen bestellt wurde.

Der Status "Die Zustellvorgaben des Versenders konnten nicht erfüllt werden" bedeutet, dass der DHL-Bote das Paket dem Empfänger nicht ausgehändigt hat. Die vom Absender des Pakets gewünschten Vorgaben wurden nicht eingehalten (Empfänger ist z.B. zu jung).

Es kann auch vorkommen, dass bloß ein einziger fehlender Buchstabe oder ein Buchstabendreher verhindert, dass das Paket zugestellt wird. In solchen Fällen erfolgt lieder eine Retoure.

Hilfe

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Shipment with special delivery specifications: The sender's delivery specifications could not be met.«



Automatische Paketanalyse

Paketnr.

Anzeige