Übersicht zum Paketporto 2022


DHL-Preiserhöhung ab 1.7.2022

Produkt Max. Abmessungen Preis ab 1.7.2022
DHL Päckchen S bis 2 kg35 x 25 x 10 cm3,99 Euro
DHL Päckchen M bis 2 kg60 x 30 x 15 cm4,79 Euro
DHL Paket bis 2 kg60 x 30 x 15 cm5,49 Euro
DHL Paket bis 5 kg 120 x 60 x 60 cm6,99 Euro
DHL Paket bis 10 kg120 x 60 x 60 cm9,49 Euro
DHL Paket bis 31,5 kg120 x 60 x 60 cm16,49 Euro

Ab dem 1.7.2022 entfällt der Rabatt für online frankierte Pakete. Der Preis in der Onlinefrankierung ist dann identisch mit den Preisen für bar bezahlte Pakete in Filialen. Ausführliche Preistabelle hier.

Das DHL-Paket bis 2 kg wird wie bisher nicht in Filialen erhältlich sein, sondern nur in der Onlinefrankierung. Auch DHL-Auslandspakete und -päckchen werden ab 1.7.2022 teurer verkauft.

Für Geschäftskunden erhöhte DHL das Porto bereits zum 1.1.2022. Überdurchschnittlich teuer wurden Pakete über 20kg. Das war laut DHL notwendig, weil schwere Pakete in der "Sortierung und Auslieferung mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden sind" (Quelle).



DPD

Ein DPD-Sprecher sagte zur dpa, dass Preissteigerungen für einen Großteil der Geschäftskunden "aufgrund von deutlichen Kostensteigerungen unabdingbar" seien (Quelle). Genauere Angaben zur Preiserhöhung machte DPD nicht.

Für Privatkunden hat DPD die Preise 2022 nicht erhöht. DPD-Preisliste hier.


GLS

Von GLS gab es keine öffentlichen Äußerungen über Preiserhöhungen; weder für Geschäfts- noch für Privatkunden. Am 1. Januar 2022 wurden die Preise in der GLS-Onlinefrankierung nicht erhöht. National und international blieb das Porto unverändert.

GLS-Preisliste hier.


DHL Express

DHL Express Österreich erhöhte das Porto für Geschäftskunden Anfang 2022 um 5,9%. Der Zuschlag für übergroße Pakete wurde auf 60 Euro angehoben (Quelle). Erfahrungsgemäß erfolgt eine ähnliche Preiserhöhung in Deutschland.

Die Preise für "DHL Express Easy" (buchbar in Filialen und der DHL-Onlinefrankierung) haben sich 2022 nicht verändert.



  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per Newsletter, bei Telegram oder bei Google News.