Mobile Briefmarke per App ersetzt das alte Handyporto

Mobile Briefmarke der Deutschen Post
Ab sofort gibt es von der Deutschen Post mobile Briefmarken, die man per Stift auf den Briefumschlag schreiben kann. Man braucht nur Paypal und keinen Drucker. Mobile Briefmarken kosten keinen Aufpreis. Das ist eine Verbesserung gegenüber dem alten SMS-Handyporto.

Um eine mobile Briefmarke zu kaufen, suchen Sie bei Android oder iPhone nach der App "Post & DHL". Klicken Sie in der App auf den Menüpunkt "Versenden" und dann auf "Brief".

  • Versandarten: Postkarte, Standardbrief (20g), Kompaktbrief (50g) und Großbrief (500g).
  • Die Bezahlung ist nur mit Paypal möglich.
  • Mobile Briefmarken sind nur zum Versand innerhalb Deutschlands geeignet.

Porto kaufen in der App der Deutschen Post



So funktioniert das mobile Briefporto genau

Nach dem Portokauf wird in der Post-App ein alphanumerischer Code erzeugt, der mit dem Hashtag #PORTO auf den Briefumschlag geschrieben werden muss. Der Portocode wird in die Ecke oben rechts auf dem Briefumschlag geschrieben

Eine "echte" Briefmarke ist zur Frankierung nicht notwendig. Der mit dem Code beschriftete Umschlag wird einfach in einen Briefkasten der Deutschen Post eingeworfen.

Bei mobilen Briefmarken ist keine Sendungsverfolgung möglich. Es ist verboten, den gleichen Briefmarkencode mehrfach zu verwenden.

Die mobile Briefmarke ist der Nachfolger des 2007 oder 2008 eingeführten Handyportos. Durch eine SMS können Postkunden einen Handyportocode für eine Postkarte oder einen Standardbrief anfordern. Nachteil: Das Handyporto unterstützt keine großen Briefe und der Aufpreis zum normalen Porto beträgt 40 Cent, plus ggf. weitere Netzbetreiber-SMS-Kosten.

Eine Abschaltung des teuren Handyportos ist aus Kundensicht zu begrüßen. Der Nachfolgeservice ist eine gute Lösung für Kunden, die nur sporadisch Briefe versenden und / oder keinen Drucker zu Hause haben. Man spart sich den Gang zur Postfiliale und kann auch das Porto für große Briefformate per App kaufen. Quelle: Pressemitteilung Deutsche Post DHL.

Erklärvideo zur mobilen Briefmarke:


Veröffentlicht am


✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram



Mehr Paketdienst-News