DPD-Paket online frankieren per Web oder App

Inhaltsverzeichnis

  1. 1) DPD-Onlinefrankierung starten
  2. 2) Größenklasse wählen
  3. 3) Abgabeort festlegen
  4. 4) Art der Zustellung
  5. 5) Bestellung abschließen
  6. Mobiler DPD-Paketschein ohne Ausdrucken
  7. DPD-Paketschein stornieren
  8. Fragen von Nutzern

Dieser Ratgeber erklärt Schritt für Schritt den Kauf eines DPD-Paketscheins. Entweder online auf der DPD-Website oder mit der DPD-App für iPhone und Android. Sie können die Anleitung auch bei Youtube ansehen.

DPD Paket frankieren per DPD-App


Wie schnell liefert DPD?

Innerhalb Deutschlands brauchen DPD-Pakete 1 bis 2 Tage bis zum Empfänger. DPD liefert von Montag bis Samstag. Samstags werden vorrangig Prio- und Expresspakete zugestellt; Standardpakete nur bei freier Kapazität.


Brauche ich für DPD-Paketscheine einen Drucker?

DPD bietet mobile Paketscheine als QR-Code an, die nicht ausgedruckt werden müssen. Nach unseren Erfahrungen kommt leider nicht jeder DPD-Paketshop mit der Handhabung mobiler Paketscheine zurecht.


Wie kann ich bei DPD bezahlen?

Zur Bezahlung des DPD-Paketscheins brauchen Sie ein Paypal-Konto oder ein deutsches Bankkonto für Lastschrift-Einzug. DPD akzeptiert keine Kreditkarte oder Sofortüberweisung.



1) DPD-Onlinefrankierung starten

Starten Sie auf der DPD-Website oder in der DPD-App, um einen Paketschein zu kaufen. Die Buchungsschritte sind überall identisch.

Es ist egal, ob Sie den Paketschein zum Schluss selber ausdrucken möchten, oder den druckerfreien, mobilen Paketschein nutzen möchten. Auf allen Buchungswegen erhalten Sie sowohl einen PDF-Paketschein als auch den mobilen QR-Code.

► Ausnahme: Für DPD-Pakete mit Abholauftrag an der Absenderadresse ist kein mobiler Paketschein möglich. In diesem Fall muss der Paketschein vom Absender ausgedruckt und auf den Karton geklebt werden.

↑ zum Inhaltsverzeichnis



2) Größenklasse wählen

Starten Sie den Versandauftrag, indem Sie die passende Paket-Größenklasse auswählen. Das Gewicht spielt bei DPD keine Rolle, sofern Ihr Paket max. 20 kg wiegt. Schwerere Pakete bis 31,5 kg können nicht via DPD-Paketshop verschickt werden, sondern nur per Abholauftrag (Abholfahrer kommt zur Absenderanschrift).

DPD befördert keine Rollen und keine unverpackte Ware, sondern nur formstabil verpackte, quaderförmige Kartons.

DPD-Paket kaufen: Größenklasse wählen

↑ zum Inhaltsverzeichnis



3) Abgabeort festlegen

Im nächsten Schritt wird gefragt »Wie soll das Paket aufgegeben werden?«. Davon hängen wiederum die Zustelloptionen in Schritt 4) ab.

► Geben Sie das Paket in einem DPD-Paketshop ab, können Sie wählen zwischen Lieferung an einen Paketshop oder Lieferung zur Hausanschrift des Empfängers. Für die Paketshop-Lieferung ("Shop2Shop") gewährt DPD einen Rabatt.

► Lassen Sie das Paket von DPD an der Absenderanschrift abholen, haben Sie die Wahl zwischen Standardversand und Expressversand. Beim Expressversand ("Lieferung zum nächsten Werktag") garantiert DPD die Zustellung 1 Tag nach Paketabholung von Montag bis Freitag. Beim Standardversand garantiert DPD keine bestimmte Lieferzeit.

DPD-Zustelloptionen in der Onlinefrankierung

↑ zum Inhaltsverzeichnis



4) Art der Zustellung

Basierend auf der Abgabe-Art in Schritt 3) stehen Ihnen jetzt folgende Zustelloptionen zur Auswahl:

  • Standardversand innerhalb von 1-2 Tagen (steht immer zur Auswahl)
  • Expressversand innerhalb 1 Tages (nur bei Abholauftrag)
  • Lieferung an einen DPD-Paketshop innerhalb von 1-2 Tagen (nur bei Abgabe im Paketshop)

DPD-Onlinefrankierung
Nachdem Sie eine Zustelloption gewählt haben, geben Sie bitte Absender- und Empfängeranschrift ein. Bei der Shop2Shop-Lieferung müssen Sie außerdem einen DPD-Paketshop als Lieferort auswählen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis



5) Bestellung abschließen

Im letzten Schritt zeigt DPD eine Zusammenfassung des Auftrags an. Prüfen Sie noch einmal die Lieferanschrift und E-Mail-Adresse des Empfängers. Letztere ist für die DPD-Paketankündigung wichtig. Damit kann der Empfänger das Paket auf Wunsch umleiten oder den Liefertag verschieben.

Wählen Sie eine Zahlungsart (Paypal oder Lastschrift), um den DPD-Paketschein zu bezahlen. Anschließend erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail.

DPD-Paketschein bezahlen

In der Auftragsbestätigung befindet sich ein Link zum Herunterladen des Paketscheins als PDF. Kleben Sie ihn auf die größte Seite des Versandkartons. Auf dem PDF-Paketschein ist gleichzeitig ein Einlieferungsbeleg (Übernahmequittung) zu sehen. Diesen Beleg quittiert Ihnen der Paketshop bzw. der Abholfahrer.

Übernahmequittung / Ablieferbeleg
Ungefähr einen Tag nach der Bezahlung erhalten Sie eine weitere E-Mail von DPD mit einer digitalen Rechnung. Und eine letzte E-Mail erhalten Sie, sobald das Paket dem Empfänger zugestellt wurde.

↑ zum Inhaltsverzeichnis



Mobiler DPD-Paketschein ohne Ausdrucken

In der Auftragsbestätigung, die DPD per E-Mail schickt, befindet sich ein mobiler Paketschein in Form eines QR-Codes.

Bringen Sie das Paket in einen DPD-Paketshop und nehmen Ihr Handy mit. Hier finden Sie die Standortsuche für DPD-Paketshops. Im Paketshop wird das Paket nun wie folgt angenommen:

Zuerst wählt der Paketshop-Mitarbeiter im Handscanner den Menüpunkt "Abgabe". Anschließend wird der QR-Code von Ihrem Handy eingescannt, und der Shopmitarbeiter prüft, ob die gebuchte Paketklasse korrekt ist.

Danach wird ein sogenanntes Mini-Barcode-Label aufs Paket geklebt und eingescannt.

Jeder Paketshop muss eine Mini-Barcode-Etikettenrolle auf Lager haben. Falls nicht, ist an dieser Stelle Schluss und das Paket kann nicht abgegeben werden.

Nach dem Einscannen ist das Minilabel mit dem mobilen Paketschein verknüpft. Das Paket hat nun zwei Paketnummern. Nämlich die im Paketshop vergebene Nummer und die beim Online-Kauf vergebene Nummer. Mit beiden ist die Sendungsverfolgung möglich.

Achten Sie darauf, im Shop eine Quittung für das eingelieferte Paket zu bekommen. Das Paket wird spätestens am nächsten Tag von DPD abgeholt und weitertransportiert. Im übergeordneten DPD-Paketzentrum erhält das Paket einen "richtigen" Paketaufkleber mit Versender- und Empfänger-Anschrift. Beispiel:

Mobiler Paketschein von DPD

↑ zum Inhaltsverzeichnis



DPD-Paketschein stornieren

Möchten Sie ein online gekauftes DPD-Paket stornieren, um das Geld erstattet zu bekommen, nutzen Sie bitte dieses Formular auf der DPD-Website.

Eine Stornierung ist innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist möglich. Aber nur, solange das Paket nicht abgeschickt wurde.

Den Kaufpreis erstattet Ihnen DPD mit der gleichen Zahlungsart, mit der Sie den Paketschein ursprünglich gekauft haben.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


  Veröffentlicht am und zuletzt aktualisiert am .   |   Autor:




Ihre Fragen zum Thema