So funktioniert es: DPD-Paket online kaufen und verschicken

In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie eine Paketmarke über die Website www.paketnavigator.de kaufen und online bezahlen. Das Verschicken funktioniert entweder über einen DPD-Paketshop oder per Abholung durch einen DPD-Fahrer (aufpreispflichtig).

Übrigens: Falls Sie keinen Drucker haben, können Sie DPD-Pakete auch via Smartphone verschicken. Wie das funktioniert, erfahren Sie im separaten Ratgeber zum mobilen DPD-Paketschein.


So funktioniert der Kauf eines DPD-Paketscheins

Registrieren Sie sich mit Ihren persönlichen Daten bei DPD (www.paketnavigator.de). Sie erhalten daraufhin eine E-Mail mit einem vorläufigen Passwort, das Sie nach dem ersten Login ändern können. Wenn Sie schon registriert sind, brauchen Sie lediglich einloggen.

Starten Sie den Versandauftrag, indem Sie die passende Paket-Größenklasse auswählen. Dazu können Sie die Maße des Versandkartons in einen entsprechenden Rechner eintippen. DPD befördert keine unverpackte Ware, sondern nur fertig verpackte, quaderförmige Kartons (keine Rollen).

Unterhalb der Paket-Größenklasse befinden sich Schaltflächen, mit denen zwischen Paketshop-Abgabe, Abholung und Sofortlieferung gewählt werden kann. Pakete mit Abholung sind teurer als Pakete, die Sie in einem DPD-Paketshop abgeben. Am teuersten sind Pakete mit Sofortlieferung innerhalb von 90 Minuten. Dieser Service ist nur in wenigen Großstädten möglich.

DPD-Paket kaufen: Schritt 1

Nach dem Klick auf die gewünschte Abgabe-Art öffnet sich ein weiterer Schritt namens »Wohin soll das Paket geliefert werden?«.

• Wenn Sie das Paket in einem DPD-Paketshop abgeben, können Sie wählen zwischen Lieferung an einen Paketshop oder Lieferung an die Hausanschrift des Empfängers. Wir empfehlen Ihnen, die Paketshop-Lieferung ("Shop2Shop") nur nach Rücksprache mit dem Empfänger zu wählen. Auch wenn diese Versandart ein paar Cent günstiger ist, kann sie für den Empfänger einen Mehraufwand bedeuten, sofern er keinen DPD-Paketshop in seiner Nähe hat und deshalb einen weiten Abholweg fahren muss.

• Wenn Sie das Paket von DPD bei Ihnen abholen lassen, haben Sie die Wahl zwischen Standardversand und Expressversand. Beim Expressversand ("Lieferung zum nächsten Werktag") garantiert DPD die Zustellung 1 Tag nach Paketabholung (von Montag bis Freitag). Beim Standardversand garantiert DPD keine bestimmte Lieferzeit. Die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 1-2 Tage.

Versandart wählen: Standard oder Express

Im folgenden Schritt geben Sie die Absender- und Empfängeranschrift ein.

DPD bittet Sie auch um Angabe der E-Mail-Adresse oder Handynummer des Empfängers. So kann DPD den Empfänger über den geplanten Liefertermin informieren. Zudem erhält der Empfänger die Möglichkeit, auf Wunsch den Liefertermin zu verschieben oder das Paket an eine andere Anschrift umzuleiten.

Zum Schluß wählen Sie die Zahlungsart: Paypal oder Lastschrift-Abbuchung vom Bankkonto. Die Zahlung per Kreditkarte ist bei DPD nicht möglich.

Im letzten Schritt sehen Sie eine Zusammenfassung Ihres Paketauftrags und können falsche Angaben bei Bedarf korrigieren. Haken Sie das Kästchen für die AGB an und klicken Sie auf den roten Button zum zahlungspflichtigen Starten des Auftrags.

Nach erfolgreicher Zahlung erhalten Sie von DPD zwei E-Mails: Einmal eine Bestätigung über den Zahlungseingang und eine weitere E-Mail mit der Auftragsbestätigung. In der Auftragsbestätigung befindet sich ein Link zum Herunterladen des Paketscheins als PDF. Diesen müssen Sie ausdrucken und auf dem Versandkarton aufkleben. Auf dem PDF-Paketschein ist gleichzeitig ein Einlieferungsbeleg (Übernahmequittung) zu sehen. Diesen Beleg quittiert Ihnen der Paketshop bzw. der Abholfahrer.

Ungefähr einen Tag nach der Bezahlung erhalten Sie eine weitere E-Mail von DPD mit einer digitalen Rechnung. Und eine letzte E-Mail erhalten Sie, sobald das Paket dem Empfänger zugestellt wurde.

Den Sendungsstatus können Sie während des Transports auf der DPD-Website oder in der DPD-Paketverfolgung bei Paketda.de einsehen. Dazu benötigen Sie die Paketscheinnummer, die auf der Übernahmequittung steht (Beispiel siehe Abbildung) oder in der E-Mail mit der Auftragsbestätigung.

Übernahmequittung / Ablieferbeleg


Alternative: Der mobile Paketschein fürs Handy

Wer keinen Drucker zu Hause hat, kann DPD-Pakete auch übers Handy frankieren und zeigt im Paketshop lediglich einen QR-Code vor. Einen ausführlichen Ratgeber zum sogenannten Mobilen Paketschein von DPD finden Sie hier. Die Paketda-Redaktion empfiehlt, sich vorher im örtlichen DPD-Paketshop zu erkundigen, ob mobile Paketscheine dort akzeptiert werden. Denn unser Test im Jahr 2016 hat gezeigt, dass die Funktionsweise noch nicht bei allen Paketshop-Mitarbeitern bekannt ist.

  Fehler melden