Die Sendung ist im Transitland eingetroffen. / Die Sendung wird im Durchgangs-Paketzentrum bearbeitet

Ein Transitland bezeichnet eine Zwischenstation auf dem Transportweg in das eigentliche Zielland. Es handelt sich um eine Durchgangs-Station, in der das Paket üblicherweise nur einen kurzen Aufenthalt hat.

Pakete werden über Transitländer befördert, sofern es die Transportroute erfordert oder wenn das Paketaufkommen ins Zielland so gering ist, dass sich Direkttransporte aus Deutschland nicht lohnen.

Beispiel: Bei Paketen nach Weißrussland erscheint in der DHL-Sendungsverfolgung manchmal Russland als Transitland. Also werden weißrussische Pakete aus Deutschland zunächst gemeinsam mit russischen Paketen nach Russland befördert. Die Transportstrecke ist dann zum Beispiel Leipzig - Kaliningrad - Moskau. Nach der Verzollung in Moskau werden weißrussische Pakete getrennt weitertransportiert.

Anzeige

Meistens erscheinen Transitländer in der DHL-Sendungsverfolgung überhaupt nicht. So werden Pakete nach Großbritannien durch den Eurotunnel befördert und müssen zu diesem Zweck von Deutschland nach Frankreich transportiert werden. Dieser Schritt ist in der Sendungsverfolgung nicht erkennbar, weil die Pakete in Frankreich nicht gescannt werden. Der LKW mit den Paketen aus Deutschland wird direkt auf den Eurotunnel-Zug verladen und reist auf diesem Weg nach Großbritannien.

Hilfe

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»The shipment has arrived in the transit country The shipment has been processed at terminal in transit country«


Anzeige




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Automatische Paketanalyse

DHL-Paketnr.