Das Paket konnte nicht zugestellt werden, da der Empfänger nicht angetroffen wurde.

Ein Zustellversuch an der Haustür (oder Firmenadresse) des Empfängers ist fehlgeschlagen. Bitte achten Sie auf den weiteren Paketverlauf in der GLS-Sendungsverfolgung. Entweder bringt der GLS-Zusteller das Paket zurück ins Paketzentrum und kommt am Folgetag (Mo.-Fr.) erneut vorbei, oder das Paket wird in einen örtlichen GLS-Paketshop gebracht. Bitte Personalausweis zur Abholung mitnehmen.

Der nicht angetroffene Empfänger sollte eine Benachrichtigungskarte erhalten haben. Sofern das Paket nicht in einem GLS-Paketshop abgegeben wurde, kann der Empfänger anhand der sog. Track-ID auf der Benachrichtigungskarte online den Paketstatus prüfen und ggf. eine Umleitung oder Neuzustellung am Wunschtermin beauftragen. Hier geht's zur GLS-Website.

Manchmal kommt es vor, dass Zusteller einen fehlgeschlagenen Zustellversuch einbuchen, obwohl dieser nicht stattgefunden hat. Grund kann z.B. Überlastung sein, so dass der Zusteller nicht alle Pakete wie geplant ausliefern konnte. Sofern dies häufiger vorkommt, notieren Sie sich bitte jeweils die Paketnummern und beschweren sich direkt bei der GLS-Zentrale. Kontak zu GLS siehe hier.

Was passiert als nächstes?

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»The parcel could not be delivered as the consignee was absent.«