Paketshop Zustellung nach 1. Zustellversuch

Der vollständige Status dieser Meldung lautet Leider wurde Ihr Paket nicht zugestellt. Paketshopzustellung nach 1. Zustellversuch und bedeutet, dass der Fahrer den Empfänger nicht angetroffen hat. Deshalb wird das Paket in einen DPD-Paketshop gebracht.

Achtung: Das Paket ist im Paketshop erst dann abholbereit, wenn folgende Meldung im Tracking erscheint: "Übergabe an Pickup Paketshop durch DPD Zusteller."

In welchem DPD-Paketshop die Sendung liegt, wird in der Sendungsverfolgung angezeigt. Das Paket lagert dort 7 Tage. Zur Abholung nehmen Sie bitte einen Personalausweis mit sowie die Benachrichtigungskarte oder die Paketnummer auf einem Zettel.

Wenn der DPD-Zusteller das Paket in einen Paketshop gebracht hat, ohne einen echten Zustellversuch an der Haustür des Empfängers zu unternehmen, empfehlen wir einen Anruf bei der DPD-Hotline. Dort können Sie sich beschweren und darum bitten, dass das Paket aus dem Shop wieder zurückgeholt wird und Ihnen an die Hausanschrift gebracht wird.

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Unfortunately we have not been able to deliver your parcel. Parcelshop delivery after 1st delivery attempt«




Fragen von Kunden zu diesem Paketstatus

Sehr geehrte Damen und Herren, zu dem o.g. Datum sollte ein Paket zugestellt werden. Ich habe den ganzen Tag zuhause verbracht da ich die Ware DRiNGEND für eine Hochzeit brauchte. Ihr Fahrer ist "NICHT ERSCHIENEN" auch wenn er in seinem Fahrtenbuch eintrug das ich nicht an zu treffen sei, ist dies eindeutig falsch! Desweiteren, wenn er vor Ort beweisen sein sollte, hätte ich eine Benachrichtigung in meinem Briefkasten erwartet...dies ist ebenfalls nicht gesehen. Vor ca. 1 Stunde habe ich mit einer Dame von der Hotline gesprochen, diese teilte mir mit, das Paket sein in der Südstrasse abgegeben worden. Soeben fuhr ich Südstrasse um mein Paket, welches schon am 03. 06 zugestellt werden sollte, ab zu holen. Das Geschäft hat Urlaub. Anschließend rief ich erneut die Hotline an und sprach mit einem Herrn Klaus, das Paket befindet sich in der Broicher Siedlung in Alsdorf, ca. 20km eine Strecke...ich solle es dort abholen. Ich versuchte ihm die Situation zu erklären und er meinte: dies sei nicht sein Problem! Als Kunde empfinde ich so eine Aussage als eine Unverschämtheit, ich teilte Herrn Klaus mit, das ich mich an den Vorstand wenden werde und meine Erfahrungen mit dem Kundenservice und der Zustellung von DPD online veröffentliche....seine Antwort darauf war, er wünsche mir viel Spaß. Ist dies die Philosophie der DPD? Bedenken Sie, sie leben von den Kunden...bei solch einem katastrophalen Service, wird dies früher oder später das Unternehmen einholen. Ich erwarte meine Lieferung von einem kompetenten Fahrer, welcher auch die Fracht zustellen möchte, spätestens morgen 07.06.2016 zwischen 12:00 und 14:00 Uhr. Falls ich gezwungen sein sollte 40km zu fahren um mein Paket ab zu holen, werde ich dies veröffentlichen! Ich bitte um Bestätigung! Vielen Dank im Voraus, Elfi Curtis Lieber Paketempfänger, Ihre Sendung 01476811832679 von GastroNeeds - Tatjana Lang stelle ich am nächsten Werktag an folgende Adresse zu: Elfi Curtis Kircheichstr. 36 DE-52134 Herzogenrath In welchem Zeitfenster Sie mit Ihrem Paket rechnen können, teile ich Ihnen am Tag der Zustellung mit. | Elfi Curtis am 06.06.2016
• Paketda-Redaktion antwortet: Paketda.de ist nicht der DPD-Kundenservice. Deshalb können wir auf die Paketlieferung keinen Einfluss nehmen sondern nur allgemeine Tipps geben.

Das Verhalten des DPD-Zustellers und auch der DPD-Hotline ist haarsträubend.

Sie haben folgende Möglichkeiten:

1) Sie holen das Paket aus dem Paketshop selber ab und machen bei DPD die Fahrtkosten als Schadenersatz geltend. Dazu zählen auch die Fahrtkosten für die erste vergebliche Fahrt zum Paketshop in der Südstraße. Einen Ratgeber zu diesem Thema finden Sie unter http://www.paketda.de/recht/paket-nochmal-zustellen.php#zuhause-gewesen

Die Fahrtkosten sind vermutlich nur ein geringer Betrag. Aber indem Sie diesen kleinen Betrag von DPD einfordern (notfalls gerichtlich einklagen), können Sie dem arroganten Verhalten der Hotline-Mitarbeiter etwas Gleichwertiges entgegen setzen.

2) Sie melden diesen Fall der Verbraucherzentrale auf dem Portal www.paket-ärger.de

Die Verbraucherzentrale leitet den Fall nochmals an DPD weiter und bittet den Paketdienst um Stellungnahme. In besonders schwerwiegenden Fällen erhalten Sie außerdem rechtliche Unterstützung von der Verbraucherzentrale.

3) Sie reklamieren beim Absender und informieren diesen über das Verhalten von DPD. Vielleicht hat der Absender bessere Kontakte zu DPD und kann eine Neuzustellung an Ihrer Hausanschrift veranlassen.

4) Falls der Absender darüber informiert war, dass Sie die Ware für eine Hochzeit benötigten und deshalb ein bestimmter Liefertermin einzuhalten ist, können Sie ggf. Schadenersatz vom Absender verlangen. Siehe http://www.paketda.de/recht/paket-verspaetet.php#liefertermin-zusage



Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.