Hinterlegt im Amazon Hub Locker

Das Paket wurde in einer Abholstation von Amazon hinterlegt. Die Abholautomaten funktionieren ähnlich wie eine DHL Packstation. Nachdem das Paket von einem Amazon-Kurier in der Station hinterlegt wurde, erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Abholcode (Abbildung siehe unten).

Der Zahlencode kann entweder manuell am Display des Amazon Lockers eingetippt werden, oder einfach vom Handy abgescannt werden. Anschließend öffnet sich das Fach zum Entnehmen der Ware. Falls ein Kunde mehrere Pakete erwartet, befinden sich wahrscheinlich alle Pakete im gleichen Fach.

Sollte der Strichcode am Amazon Locker nicht einscannbar sein, erhöhen Sie die Helligkeit Ihres Handydisplays. Halten Sie das Handy nicht zu nah vor den Scanner sondern mit 10 bis 20 cm Abstand.

Anzeige

Die Lagerfrist im Amazon Locker beträgt 3 Kalendertage. Wird ein Paket nicht innerhalb dieser Frist abgeholt, geht es zurück an Amazon.

Um Amazon Locker zu nutzen, ist keine vorherige Registrierung notwendig. Es ist auch nicht erforderlich, eine Kundennummer in der Lieferanschrift anzugeben (wie man es von der DHL-Postnummer bei Packstationen kennt). Sie können im Amazon-Bestellprozess einfach einen Locker als Abholstation auswählen und brauchen nichts weiter beachten.

Falls ein Produkt zu groß oder zu schwer ist, um an einen Locker geliefert zu werden, erscheint ein Hinweis im Amazon-Bestellprozess. Erlaubt sind Pakete bis 42 x 35 x 32 cm und 4,5 kg.

Sie sehen außerdem einen Hinweis im Bestellprozess, wenn eine Abholstation stark ausgelastet ist. Dann können dorthin keine Pakete mehr bestellt werden. Einige Kunden haben uns davon berichtet, dass Amazon im Falle einer hohen Auslastung des Lockers beim Kunden anruft und nachfragt, ob das Paket stattdessen zur Hausanschrift geliefert werden soll oder an einen anderen Locker.

Standorte von Amazon Hub Locker finden Sie unter www.amazon.de/locker

Amazon Hub Locker

Hilfe


Anzeige