GLS in Kesselsdorf (Depot 22)

Das GLS-Paketzentrum in Kesselsdorf wurde nach 6 Monaten Bauzeit im November 2018 in Betrieb genommen. Das Depot entlastet das vorhandene GLS-Paketzentrum Bretnig und übernimmt von dort 40 Ausliefertouren.

Eigenen Angabe zufolge investierte GLS 3 Millionen Euro in das Depot Kesselsdorf. Die Sortierhalle ist 2000 Quadratmeter groß. Hier werden täglich ca. 6500 Pakete bearbeitet. Bei Bedarf lässt sich die Kapazität durch einen Anbau auf bis zu 12.000 Pakete steigern.

Das Einzugsgebiet umfasst die Region zwischen Riesa und der tschechischen Grenze. Laut Sächsischer Zeitung arbeiten bei GLS in Kesseldorf 21 Mitarbeiter. Aufgrund der guten Verkehrsanbindung betreibt übrigens auch der Paketdienst DPD ein Depot in Kesselsdorf.

Ein Video mit Einblicken ins Depot Kesselsdorf hat GLS auf seiner Facebookseite veröffentlicht. Dort kommen auch Mitarbeiter und Zusteller von GLS zu Wort.


Anschrift
Zschoner Ring 7
01723 Kesselsdorf

Kontakt
E-Mail
Offizieller GLS Kundenservice.
Oder die Paketda-Hotline anrufen.

Standort-Typ
Paketzentrum von GLS

Paketanalyse

GLS-Paketnr.

Kartenansicht: GLS in Kesselsdorf (Depot 22)
Satelliten-Ansicht bei Google Maps öffnen



Meine Erfahrung mit GLS in Kesselsdorf (Depot 22)

Mein Name


Ich stimme zu, dass meine Daten gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt werden.


Meinungen zu diesem Paketzentrum von GLS

am 18.10.2019:
Man wartet auf sein Paket dann wird kurz geklingelt und wenn nach 5 Sekunden nix passiert hauen die Zusteller einfach ab und wenn man nicht da ist ist ein großer Zettel an der Haustür wo ein Hinweis vermerkt ist, das wenn doch mal keiner da sein sollte der Zusteller weiß wo er trotz meiner Abwesenheit das Paket abgeben kann und da ist immer jemand da. Das klappt bei jedem anderen Zustelldienst perfekt außer bei GLS die können oder wollen diese Hinweise nicht lesen oder werden bewusst ignoriert. Man sollte die Arbeitsweise des Personals mal kontrollieren damit die wieder in der Spur laufen und das machen für was sie bezahlt werden.


am 20.09.2019:
Ich habe jetzt zweimal hintereinander kein Paket zugestellt bekommen, obwohl es mir online per Mail mitgeteilt wurde. Keine Ahnung, wo der Fahrer die Pakete abgibt, jedenfalls nicht bei mir! Es liegt nicht einmal ein Zettel im Briefkasten. Auf das zweite Paket warte ich seit 1 Woche! Jetzt habe ich erfahren, dass es ca. 2 km weiter bei irgendeiner mir unbekannten Firma abgegeben wurde. Das 1. Paket habe ich nach ein paar Tagen zufällig unter dem Balkon meiner Nachbarn gefunden. Ich werde nichts mehr bestellen, was irgendwie mit der Firma GLS ausgeliefert wird. Kein Verlass, viel Aufwand für den Kunden und keine Informationen! Furchtbar!!!


am 01.04.2019:
es ist in letzter Zeit mehrmals passiert dass keine Zustellung erfolgte, obwohl mit Sicherheit jemand zu Hause war. Die Pakete werden augenscheinlich direkt ohne Zustellversuch zu einem Paketshop gefahren wo man sie dann abholen kann. Es gibt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten, nur online sieht man wo die Sendung letztlich liegt.


am 11.01.2019:
ich warte seit Tagen auf ein Paket mit der Sendungsnummer 46322374517. Nach der Info zur Sendungsverfolgung wurde es gestern versucht zuzustellen und mit dem Hinweis \"Empfänger war nicht anwesend\" wieder nach Kesselsdorf zurück gebracht.An meinem Briefkasten stent auf einem Schild. \"ACHTUNG ZUSTELLER Bei Abwesenheit bitte bei (Name) gegenüber abgeben\". Ist es Faulheit oder werden die Fahrer so gehetzt das sie keine Zeit haben ein paar Schritte mehr zu gehen??


am 04.12.2018:
Es scheint, dass in diesem Paketzentrum nur Amateure oder schlimmer noch Saboteure am Werk sind.Wir haben ein Paket - auf das wir im Büro wirklich händeringend warten - nun schon mehr als eine Woche überfällig. Angeblich fehlten Adressinformationen - aber in der Ankündigungsmail waren alle Adressdaten korrekt benannt - dann wurde das Paket erst mal zurück nach Braunschweig ins Versender-Paketzentrum geschickt - nun liegt es auch schon wieder Tage in Kesselsdorf. Wir können uns der Meinung vom 27.11.2018 nur anschließen. Wir werden keine Waren mehr bei Händlern beziehen, die durch GLS versenden lassen.


am 27.11.2018:
- Paket aufgegeben am 19.11.18- Routing über Verteilzentrum Hermsdorf = 1 Tag zusätzl. Laufzeit - Paketeingang in Kesseldorf am 21.11.18 (= Feiertag in Sachsen, O. K. soweit ...)- 22.11.18: nichts bewegt sich- Freitag, 23.11.18, 14:23 Uhr: angeblich Adresse nicht gefunden - Freitag, 23.11.18, 17:41 Uhr: E-Mail-Beschwerde des Adressaten beim Versender - Freitag, 23.11.18, 18:15 Uhr: telefonische Rückmeldung durch Versenders bei seinem betreuenden Depot, dass Adresse definitiv korrekt ist- Montag, 25.11.18, 09:05 Uhr: nichts bewegt sich --> erneute Rückmeldung, dass Adresse korrekt ist, Zustellung durch Versender eingefordert- Dienstag, 26.11.18, 08:48 Uhr: immernoch keine Bewegung --> erneute Rückfrage durch Versender, Zustellung eingefordertNicht einmal die Ansprechpartner des Versenders in dessen Depot bekommen intern Kontakt, geschweige denn Antworten.Adressat gegenüber Versender kurz vor der Explosion. So sieht \"Entlastung\" aus?! Woanders nennt man das Geschäftsschädigung!