Infos zum UPS-Paketaufkleber

Dieser Artikel beschreibt den Aufbau eines UPS-Paketaufklebers. Falls Sie einen UPS-Paketaufkleber kaufen möchten, lesen Sie bitte unseren separaten Ratgeber zur UPS-Onlinefrankierung.


Bestandteile eines UPS-Paketaufklebers

UPS-Paketlabel sind weltweit einheitlich. Das hat gegenüber anderen Paketdiensten den Vorteil, dass ein Paket vom Versender bis zum Empfänger über eine einheitliche Trackingnummer verfolgt werden kann.

Unten sehen Sie die Merkmale eines UPS-Paketlabels. Je nach gewählter Versandart und dem Zielland können sich die Paketscheine hinsichtlich Layout und Daten geringfügig unterscheiden. Die nachfolgend beschriebenen Standardmerkmale sind jedoch fast immer vorhanden.

UPS-Paketlabel

1) Absender

In diesem Bereich sind Anschrift und Kontaktdaten des Versenders eingedruckt. Bei Unzustellbarkeit geht das Paket an diese Anschrift zurück.

2) Gewicht

UPS-Pakete werden nach Gewicht oder Volumengewicht abgerechnet. An dieser Stelle ist das physikalische Gewicht in Kilogramm angegeben.

3) Sendungsteile

Besteht eine UPS-Sendung aus mehreren Einzelpaketen (Mehrpaketsendung), wird das an dieser Stelle angegeben.

4) Paket-Metadaten

Hier sind die wichtigsten Paketdaten zusammengefasst: Paketnummer, Gewicht (einzeln = SHP WT, gesamt = SHP DWT, deadweight), Versanddatum

5) Empfänger

Hier ist die Anschrift des Empfängers angegeben. Diese Daten werden vom Absender zusätzlich elektronisch an UPS übermittelt, sobald der Paketaufkleber erzeugt wird.

6) MaxiCode

Dieser 2D-Matrixcode wurde eigens von UPS entwickelt und heißt MaxiCode. Darin sind folgende Daten enthalten: Paketnummer, Gewicht, Versandart, Empfängeradresse und ggf. Absende-Referenznummer. Quelle Wikipedia

7) Servicefeld

Hier werden mutmaßlich Routinginformationen angegeben bzw. die Nummer des UPS-Depots in der Region des Empfängers. Die vorangestellten Buchstaben bezeichnen das Zielland bzw. in den USA den Bundesstaat.

8) Routing-Barcode

Dieser Barcode ist vom Typ Code128 und enthält vermutlich Routinginformationen. Im abgebildeten Barcode ist es die Zahl 42020459.

9) Versandart

Hier ist angegeben, mit welcher Serviceart das Paket verschickt wird. "UPS Standard" gilt für Pakete ohne Zeitvorgabe, "UPS Express Saver 12" bedeutet Zustellung vor 12 Uhr, etc.

10) Paketnummern-Barcode

Dieser Barcode enthält die UPS-Paketnummer (vgl. Tracking# in der Zeile darüber). Infos zur Prüfziffern-Berechnung von UPS.

11) Bezahlart

Hinweis zur Bezahlung der Fracht. PP bedeutet post paid = vorausbezahlt. POD bedeutet payment on delivery = Empfänger zahlt bei Lieferung.

12) EDI

EDI bedeutet Electronic Data Interchange und bezeichnet die UPS-internen Systeme zur Sendungsverfolgung. Die Paketdaten wurden elektronisch vom Versender an UPS übermittelt.


  Veröffentlicht am   |   Autor:






Ihre Fragen zum Thema