Bedrucktes Paket-Klebeband mit Logo oder Werbung

Bedrucktes Werbe-Paketklebeband

Bedrucktes Klebeband kommt gut an: Es verschließt Ihre Pakete sicher und hinterlässt bei Kunden zusätzlich einen Werbeeffekt. Wenn Sie einen Onlineshop betreiben oder regelmäßig Produkte bei eBay verkaufen, lohnt es sich, in bedrucktes Paketband zu investieren. Die Kosten sind kaum höher, als gewöhnliches Markenklebeband im Supermarkt zu kaufen. Paketda.de stellt in diesem Ratgeber einige Hersteller vor und erklärt, worauf es beim Druck ankommt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Werbe-Klebeband für Kleinversender
  2. Bedrucktes Werbe-Klebeband
  3. Besonderheiten bei der Bedruckung
  4. Kosten des Paketband-Drucks

Werbe-Klebeband für Kleinversender

Wenn Sie als kleiner Onlinehändler nur sporadisch Pakete versenden, lohnt es sich nicht, mehrere hundert Rollen bedrucktes Klebeband zu bestellen. Solch große Mengen werden Sie über Jahre hinweg nicht verbrauchen. Möchten Sie Ihre Kunden trotzdem nicht mit braunem Standard-Klebeband langweilen, gibt es preiswerte Alternativen.

Suchen Sie bei eBay nach dem Stichwort eBay Klebeband. Dann erscheint Paketband mit entsprechendem Werbeaufdruck, das ideal für eBay-Verkäufer ist. Ein bei eBay verkauftes Paket mit passendem Klebeband einzupacken, kann beim Kunden einen positiven Imagetransfer auslösen.

Eine weitere Alternative ist buntes Packband. Die Rollen sind einfarbig grün, blau, rot oder gelb bedruckt. Auf Sparsamkeit bedachte Unternehmen können einfarbige Klebebänder z.B. in ihrer Firmenfarbe verwenden.

Zweifelhaft ist der Nutzen von Klebebändern mit den Aufdrucken "Vorsicht, Glas!" oder "Achtung, Bruchgefahr". Damit wollen Absender die Mitarbeiter bei Paketdiensten auf sensible Waren hinweisen. Allerdings schließen nahezu alle Paketdienste in ihren AGB aus, dass solche Hinweise beachtet werden müssen.

Hinzu kommt, dass die Sortierung in Paketzentren zum einem Großteil maschinell passiert. Wenn Pakete über Förderbänder und Rutschen transportiert werden, entfalten die Hinweisaufkleber keine Wirkung. Allenfalls bei Verladevorgängen, die Menschen von Hand erledigen, könnte ein Vorsicht-Glas-Aufkleber beachtet werden. Aber das im Zweifel auch nutzlos, sofern der Paketinhhalt bereits vorher in der maschinellen Sortierung zu Bruch gegangen ist.

Mehr zum Thema in unserem separaten Ratgeber Paket beschädigt, aber Paketdienst zahlt keinen Schadensersatz.



↑ zum Inhaltsverzeichnis


Bedrucktes Werbe-Klebeband

Klebeband lässt sich nicht so einfach bedrucken wie ein Blatt Papier im Tintenstrahldrucker. Schließlich soll das Klebeband strapazierfähig sein, der Aufdruck darf nicht verwischen, und eine starke Klebkraft soll auch vorhanden sein.

Aus diesem Grund gibt es Hersteller, die sich auf bedruckte Werbe-Klebebänder spezialisiert haben. Sie nehmen Firmenkunden auf Wunsch die komplette Abwicklung ab. Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass der Kunde die Gestaltung selber übernimmt und letztlich nur das fertige Druckmotiv an den Hersteller übermittelt.

Am Anfang der Planung ist es wichtig, die Art des Werbeaufdrucks festzulegen. Je mehr Farben der Aufdruck haben soll, desto teurer wird die Bedruckung. Als Grundlage empfiehlt sich weißes Klebeband, weil darauf jede Farbe am besten zur Geltung kommt. Sie können aber auch braunes Klebeband bedrucken lassen oder transparentes Klebeband.

Die Farbwahl richtet sich hauptsächlich nach der Farbe der verwendeten Verpackungskartons. Sind die Kartons beispielsweise braun, empfiehlt sich braunes Klebeband. Bei transparentem Klebeband ist auf einen ausreichend starken Kontrast zu achten. Ist der Karton weiß, sollte das Klebeband eher dunkel bedruckt werden. Ist der Karton braun, empfiehlt sich entweder ein fetter, schwarzer Werbedruck oder die Druckfarbe Weiß.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Bedrucktes Klebeband


Besonderheiten bei der Bedruckung

Auf Verpackungsband ist kein Druck mit Farbverlauf möglich. Der Grund: für jede Farbe wird eine eigene Druckschablone angefertigt (ein sogenanntes Klischee). Bei mehrfarbigem Druck wird jede Farbe separat aufgetragen. Eine Mischung, um Farbverläufe zu erzielen, ist nicht möglich. Je mehr Farben gewünscht sind, desto mehr Druckdurchläufe sind notwendig und desto teurer ist die Bedruckung. Außerdem entstehen einmalige Klischeekosten, um das Firmenlogo bzw. das Werbemotiv für den Paketband-Druck aufzubereiten.

Paketklebeband ist nicht endlos bedruckbar. Sie können Ihren Firmenslogan also nicht über 2 Meter des Klebebands strecken. Stattdessen sind nur kleine Abschnitte von etwa 20 bis max. 40 Zentimetern bedruckbar. Das Druckmotiv wiederholt sich in diesen Abständen.

Wenn Sie ein Druckmotiv negativ d.h. vollfarbig bedrucken möchten, kostet dies i.d.R. einen Preisaufschlag. Bei vollflächiger Bedruckung wird nämlich mehr Farbe benötigt, weil lediglich Ihr Logo in Weiß ausgespart bleibt.

Nachfolgend sehen Sie vereinfacht dargestellt, welche Druckmotive beim Bedrucken von Packband möglich sind, und welche Motive nicht gedruckt werden können.

Packband  Druckmotive

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Kosten des Paketband-Drucks

Bei der Kalkulation der Klebeband-Bedruckung sind drei Faktoren besonders wichtig:

  • Material: Qualitätsmerkmale sind die Bandstärke und die Lautstärke beim Abrollen
  • Anzahl der Druckfarben: für jede Farbe entstehen sog. Klischeekosten [Druckvorlagen-Erstellung]
  • Menge: Je mehr Rollen, desto günstiger

Die Mindestmenge beträgt bei vielen Herstellern 36 oder 72 Rollen. Die nachfolgenden Nettopreise (zzgl. Umsatzsteuer) bieten einen groben Orientierungswert. Die Preise gelten für einfarbigen Druck:

  • 36 Rollen: 3,50 - 4,00 Euro pro Rolle
  • 72 Rollen: 2,50 - 3,00 Euro pro Rolle
  • 144 Rollen: 2,00 Euro pro Rolle
  • 288 Rollen: 1,70 - 1,90 Euro pro Rolle

Es gibt sehr viele Hersteller, die Werbebedruckung von Paketbändern anbieten. Nachfolgend haben wir einige Unternehmen aufgelistet, deren Auswahl jedoch nicht redaktionell geprüft wurde. Paketda.de empfiehlt deshalb, weitere Anbieter per Google-Suche zu finden.

Bei anspruchsvoller Bedruckung kann es außerdem sinnvoll sein, eine regionale Druckerei zu beauftragen. In einem persönlichen Gespräch vor Ort lassen sich die Möglichkeiten und Beschränkungen des Druckverfahrens häufig besser klären als mit einem reinen Onlineanbieter.

Wenn Sie bedrucktes Klebeband bei einem Hersteller anfragen, fügen Sie am besten ein Logo Ihres Unternehmens bei sowie die Anzahl der gewünschten Druckfarben. So kann der Hersteller die Komplexität der Bedruckung besser kalkulieren.

↑ zum Inhaltsverzeichnis








Ihre Fragen zum Thema Bedrucktes Klebeband