Erste Hilfe bei Paket-Problemen: Die häufigsten Fragen & Antworten zum Paketversand

Erste Hilfe bei Paket-Problemen Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, damit aus Shoppinglust kein Paketdienst-Frust wird.

Paketda hat die Angaben in diesem Ratgeber nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, übernimmt jedoch keine Gewähr für Aktualität und Richtigkeit. Insbesondere kann dieser Ratgeber keine Rechtsberatung ersetzen.

Wir empfehlen Ihnen auch unseren Ratgeber für effektive Beschwerden bei Paketdiensten.


Ich erwarte ein Paket


Ich bin Absender eines Pakets



1) Wann kommt mein Paket?

Bitte schauen Sie in die Sendungsverfolgung des Paketdienstes und prüfen den Status. Wenn bis ca. 11 Uhr vormittags einer der folgenden Texte erscheint, können Sie mit einer taggleichen Lieferung rechnen:

Erscheint der genannte Text nicht bis ca. 11 Uhr, kommt das Paket an diesem Tag sehr wahrscheinlich nicht mehr. Denn Paketzusteller beladen ihre Fahrzeuge i.d.R. morgens, sind dann den ganzen Tag unterwegs und kehren erst abends in die Niederlassung zurück.

Nachbarschaftsabgabe Nicht jeder möchte seine Nachbarn damit belästigen, regelmäßige Pakete für ihn anzunehmen. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Möglichkeiten vor, um Pakete bei Abwesenheit nicht selber an der Haustür entgegen nehmen zu müssen.

Achten Sie am besten schon bei der Wahl des Versandhändlers darauf, mit welchem Paketdienst die Ware verschickt wird und ob jene Zustell-Optionen angeboten werden, die Ihnen wichtig sind.


2) Adressieren Sie Pakete direkt an einen Paketshop oder eine Postfiliale.

Je nach Paketdienst gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ob und wie Paketshop-Lieferungen angeboten werden.

Hermes
Einige Versandhaendler bieten direkt im Onlineshop die Möglichkeit an, als Lieferanschrift einen Hermes-Paketshop auszuwählen. Das ist die einfachste Variante.

Wenn der Onlineshop keine Direktlieferung an einen Hermes-Paketshop anbietet, dann können Sie sich unter www.myhermes.de registrieren und erhalten eine Hermes-Kundennummer. Diese Kundennummer tragen Sie in die Adress-Zusatzzeile der Lieferanschrift ein. Die Zusatzzeile befindet sich unterhalb des Namens. Sollte sie nicht vorhanden sein, schreiben Sie die Kundennummer per Schrägstrich getrennt hinter Ihren Nachnamen.

Anhand der Kundennummer auf dem Paketaufkleber erkennt Hermes, dass ein Paket für Sie unterwegs ist. Der Empfänger erhält eine Information per E-Mail und kann damit die Paketlieferung beeinflussen. Mit einem Link in der E-Mail kann das Paket z.B. an einen Hermes-Paketshop umgeleitet werden.

Alternativ können Sie die Paketumleitung via Hermes-Hotline beauftragen. Das ist nach Erfahrungen der Paketda-Redaktion auch ohne Vorhandensein einer Hermes-Kundennummer möglich.

DHL
Sie müssen bei www.paket.de registriert sein, um den Service "Postfiliale Direkt" zu nutzen. Unter www.postfinder.de finden Sie Filialen & Paketshops in Ihrer Nähe, die "Postfiliale Direkt" anbieten. Im Postfinder werden auch die Lieferanschriften angezeigt. Sie müssen in der Lieferanschrift die Filialnummer angeben und Ihre Postnummer. Die Postnummer ist Ihre DHL-Kundennummer, die Sie nach der Registrierung bei paket.de erhalten.

DPD
Registrieren Sie sich auf dem DPD-Portal paketnavigator.de, um bei künftigen Paketlieferungen von DPD eine Paketankündigung zu erhalten (auch per Smartphone-App möglich). Mit der Paketankündigung ist es möglich, DPD-Pakete an einen Pickup-Paketshop umleiten zu lassen, den Liefertag zu verändern oder eine Abstellgenehmigung zu erteilen.

GLS
Bitten Sie den Absender, mit dem Service GLS FlexDeliveryService zu verschicken, dann können Sie Pakete an einen Paketshop umleiten lassen. Auf anderen Wegen ist es nicht möglich, Pakete direkt an einen GLS-Paketshop schicken zu lassen.

UPS
Registrieren Sie sich für UPS MyChoice, um über ankommende Pakete informiert zu werden und sie bei Bedarf an einen Access Point (Paketshop) umzuleiten. Auf anderen Wegen ist es nicht möglich, Pakete direkt an einen UPS-Paketshop schicken zu lassen.


3) Nutzen Sie die DHL Packstation

Registrieren Sie sich auf dem DHL-Portal www.paket.de. Sie bekommen dann eine Kundenkarte geliefert, mit der Sie DHL Packstationen nutzen können. Diese Paketautomaten nehmen Kartons bis 70x60x40 cm auf. Eine Abholung ist rund um die Uhr möglich. Standorte von Packstationen finden Sie hier bei deutschepost.de.


4) Erteilen Sie eine Abstellgenehmigung

Mit einer Abstellgenehmigung erlauben Sie es dem Zusteller, alle Pakete für Sie künftig ohne Unterschrift an einem vereinbarten Ort abzulegen (z.B. Ihre Garage). Das Diebstahlrisiko tragen allerdings Sie als Empfänger.

Nutzen Sie Abstellgenehmigungen nur, wenn Sie über einen sicheren Abstellort verfügen. Formulare für Abstellgenehmigungen finden Sie hier.


5) Nutzen Sie einen Paketkasten oder eine Pakettasche

Ein Paketkasten funktioniert wie ein Briefkasten und ist so groß, dass er eines oder mehrere Pakete aufnehmen kann. Die Montage erfolgt an der Hauswand oder freistehend im Vorgarten. Wer kein Eigenheim besitzt, kann auf eine faltbare Pakettasche ausweichen, die auch für Mietwohnungen geeignet ist. Mehr Infos hier im Paketkasten-Vergleich.


6) Lieferung auf einen Samstag legen

Wenn Sie bei einem kleineren Händler bestellen, können Sie ihn darum bitten, Ihre Bestellung am Freitag abzuschicken, dann ist eine Zustellung am Samstag wahrscheinlich. Bei großen Versandhändlern mit automatischer Logistik müssen Sie den Versandtermin selber timen: Bestellen Sie am besten Donnerstagabend, so geht die Bestellung bei verfügbarer Ware freitags in den Versand.

DHL, DPD und Hermes liefern samstags. GLS und UPS nur Montag bis Freitag.


Paket.de: Das Serviceportal von DHL
Mit einer Anmeldung bei DHL-Serviceportal www.paket.de können Sie nicht bloß die Packstation nutzen sondern Pakete direkt an eine Postfiliale schicken lassen. Sie erhalten eine sogenannte Postnummer (DHL-Kundennummer), die Sie künftig in der Lieferanschrift unterhalb Ihres Namens angeben können. Sie werden dann von DHL über ankommende Pakete informiert. Mit dem Service "Wunschtag" können Sie ein DHL-Paket außerdem bei Bedarf auf einen späteren Liefertag verschieben.

Predict: Sendungsankündigung & Livetracking von DPD
Bei DPD muss man sich nicht registrieren, um den Service DPD Predict in Anspruch zu nehmen. Der Absender muss lediglich die E-Mail-Adresse des Paketempfängers an DPD übermitteln und Predict als Zusatzservice buchen. Dann erhält der Empfänger 1 Tag vor Lieferung eine E-Mail mit der voraussichtlichen Zustell-Uhrzeit.

Am Tag der Zustellung kann das DPD-Fahrzeug per Livetracking verfolgt werden und die geplante Zustellzeit wird immer genauer eingegrenzt. Die Position des Zustellers wird beim Livetracking übrigens nicht exakt angezeigt. Es ist möglich, dass der Zusteller bereits in Ihrer Straße angezeigt wird, tatsächlich aber noch einen halben Kilometer entfernt ist.

Können Sie ein DPD-Paket zum geplanten Termin nicht annehmen, lässt sich mittels Link in der E-Mail eine spätere Zustellung vereinbaren. Auch das Umleiten des Pakets an eine andere Anschrift oder einen Paketshop ist möglich. Genauso wie die Erteilung einer Abstellgenehmigung. Der Fahrer darf das Paket dann ohne Unterschrift an einem bestimmten Ort abstellen. Der Empfänger trägt das Diebstahlrisiko.
DPD Livetracking

FlexDelivery Service von GLS
Der FlexDeliveryService von GLS funktioniert ähnlich wie DPD Predict. Einzige Voraussetzung ist, dass der Absender die E-Mail-Adresse des Empfängers an GLS übermittelt. Im Gegensatz zu DPD Predict kostet GLS FlexDeliveryService keinen Aufpreis. Der Empfänger erhält beim GLS FlexDeliveryService eine wahre Flut an E-Mails, und zwar beim Erstellen des Paketaufklebers, bei Einlieferung des Pakets, am Tag der geplanten Zustellung und eine E-Mail nach erfolgreicher Zustellung. Wenn ein Paket nicht angenommen werden kann, ist per FlexDeliveryService eine Umleitung an eine andere Anschrift oder einen GLS-Paketshop möglich, die Verlegung auf einen späteren Liefertermin oder die Erteilung einer Abstellerlaubnis.

MyChoice von UPS
Für UPS MyChoice ist eine Registrierung unter www.ups.de notwendig. Sie erhalten aus Sicherheitsgründen außerdem einen gedruckten Brief von UPS zugeschickt, in dem ein Bestätigungscode enthalten ist. Erst wenn Sie diesen online eingegeben haben, lassen sich die Empfängerservices von UPS nutzen. Sie werden von UPS automatisch per E-Mail und SMS informiert, wenn ein Paket an Sie unterwegs ist. Sie können die Lieferung daraufhin an eine andere Anschrift oder einen UPS-Paketshop umleiten lassen. Oder Sie verschieben die Zustellung auf einen bestimmten Tag. Für UPS MyChoice ist es nicht notwendig, dass der Absender die E-Mail-Adresse des Empfängers an UPS übermittelt.

Hermes
Hermes-Kunden können Pakete via Hermes-Hotline an einen Paketshop umleiten lassen.

Außerdem ist es möglich, sich auf dem Portal www.myhermes.de zu registrieren. Daraufhin erhält man eine Kundennummer zugeteilt, die ähnlich wie die DHL-Postnummer funktioniert.

Die Hermes-Kundennummer schreibt man bei Bestellungen in Onlineshops in die Adress-Zusatzzeile (unterhalb des Namens). Sobald ein Paket mit Hermes-Kundennummer in einem Hermes-Paketzentrum bearbeitet wird, erhält der Empfänger eine automatische Information per E-Mail. Und zwar an die E-Mail-Adresse, die bei der Registrierung unter myhermes.de angegeben wurde.

Mittels dieser Paketanhkündigung stehen Hermes-Kunden folgende Steuerungsmöglichkeiten für Pakete zur Verfügung: WunschTag, WunschPaketShop, WunschNachbar und WunschAblageort (siehe auch Ratgeber Abstellerlaubnis).


Probleme mit Paketzustellern Weil Paketzusteller das letzte Glied in der Transportkette sind, bekommen sie den Lieferfrust von Kunden besonders oft zu spüren. Bedenken Sie jedoch, dass Zusteller i.d.R. persönlich nichts dafür können, wenn Pakete zu spät ankommen, beim Transport beschädigt wurden oder wenn die Lieferung mal um 16 Uhr erfolgt anstatt wie gewohnt um 13 Uhr. Grundsätzlich können Sie als Kunde viele Pluspunkte bei Ihrem Zusteller sammeln, indem Sie sich zuvorkommend verhalten.


8) Pakete werden ohne Unterschrift abgestellt

Grundsätzlich müssen Pakete immer gegen Unterschrift zugestellt werden. Ausnahmen sind lediglich DHL-Päckchen und DPD ParcelLetter (briefähnliche Sendungen). Sofern kein Briefkasten-Einwurf möglich ist, müssen aber auch diese Pakete persönlich übergeben werden und dürfen nicht herrenlos vor der Tür oder im Hausflur abgestellt werden.

Der Absender eines Pakets kann vom Paketdienst einen Ablieferbeleg mit Unterschrift des Empfängers anfordern. Wenn weder der Originalempfänger noch Nachbarn das Paket angenommen, also gar keine Unterschrift vorliegt oder die Unterschrift gar vom Zusteller gefälscht wurde, muss die Zentrale des Paketdienstes benachrichtigt werden.

Ein solches Verhalten von Zustellern wird üblicherweise hart bestraft. Und bei gefälschten Unterschriften liegt sogar eine Straftat vor.


9) Mein Zusteller klingelt nicht und bringt Pakete in Postfilialen oder Paketshops

Versuchen Sie, den Paketzusteller abzupassen und ihn freundlich auf sein Verhalten anzusprechen. Sie können auch einen kleinen Hinweis an Ihr Klingelschild oder den Briefkasten kleben: "Lieber Zusteller, ich bin zu Hause, bitte klingeln".

Es ist nicht ratsam, sich über den Zusteller bei der Paketdienst-Zentrale zu beschweren - das führt meist zu keiner Besserung. Dass ein Zusteller nicht klingelt ist häufig seinem Zeitdruck geschuldet. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit ist die Arbeitslast der Zusteller sehr hoch.

Wenn Ihr Zusteller permanent das Klingeln unterlässt, sprechen Sie bitte mit Ihren Nachbarn, damit diese keine Pakete mehr für Sie annehmen. Dadurch wird der Zusteller sozusagen gezwungen, wieder bei Ihnen zu klingeln. Denn nichts ist für einen Zusteller aufwändiger, als ein Paket überhaupt nicht loszuwerden.


10) Pakete werden bei Nachbarn abgegeben, obwohl ich das nicht möchte

Jeder Paketdienst sichert sich in seinen AGB das Recht zu, Pakete bei Nachbarn abgeben zu dürfen. Als Empfänger können Sie dieser AGB-Klausel nicht widersprechen, weil das Vertragsverhältnis nur zwischen Absender und Paketdienst besteht. Und nicht zwischen Empfänger und Paketdienst.

Tipp: Bei DHL können gewerbliche Versandhändler eine sogenannte Vorausverfügung festlegen, damit Pakete nicht bei Nachbarn abgegeben werden. Fragen Sie Ihren Versandhändler, ob er diesen speziellen Service namens "Vorausverfügung NiNa" anbietet. Das funktioniert allerdings nur mit DHL. Bei anderen Paketdiensten lässt sich die Nachbarschaftsabgabe nicht verhindern.


11) Mein Zusteller bringt Pakete nicht nach oben

Diese Fälle kommen leider sehr häufig vor. Und nach unserer Erfahrung sitzt man als Kunde häufig am kürzeren Hebel. Es gibt zwar einen Anspruch darauf, dass Pakete bis zur Wohnungstür geliefert werden (ausgenommen: Fracht wie Möbelstücke oder Großgeräte wie z.B. Waschmaschinen). Aber als Kunde kann man einen Paketboten kaum zur Lieferung zwingen. Es ist sogar schon vorgekommen, dass Paketzusteller reklamierende Kunden absichtlich nicht mehr bedienten und Pakete direkt in einen Paketshop lieferten oder mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt" zurückschickten.

Das sind jedoch Einzelfälle. Manchmal ist auch nur vorübergehend ein Aushilfszusteller tätig, und die Zustellqualität bessert sich, sobald der Stammzusteller zurückkehrt.

Paketda rät: Versuchen Sie, das Wohlwollen des Zustellers zu gewinnen. Kommen Sie ihm z.B. im Treppenhaus entgegen, geben ihm bei schweren Paketen ein Trinkgeld oder je nach Jahreszeit ein kühles / heißes Getränk mit auf den Weg. Mit kleinen Aufmerksamkeiten unterscheiden Sie sich von den hundert anderen Kunden, die ein Zusteller täglich beliefert. Wer als Kunde in positiver Erinnerung bleibt, profitiert meistens auch von einer guten Zustellqualität.

Falls die Belohnung positiven Verhaltens nicht fruchtet, könnten Sie als Kunde versuchen, Lieferungen mit dem betroffenen Paketdienst soweit es geht zu vermeiden. Befragen Sie auch Ihre Nachbarschaft, ob dort ähnliche Probleme mit dem Zusteller bestehen. Falls es sich um Probleme mit DHL Deutsche Post handelt, und wenn es großflächige, länger andauernde Zustellprobleme gibt, informieren Sie die Bundesnetzagentur. Die ist für die Überwachung des sog. Universaldienstes durch Deutsche Post DHL zuständig. Außerdem bietet die Bundesnetzagentur eine Schlichtungsstelle für Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Paketdiensten an. Daran beteiligt sich jedoch nur Hermes.

Tipp: Hier finden Sie die Beschwerde-Hotlines aller Paketdienste.


12) In meiner Straße ist ein neuer Zusteller, der sich überhaupt nicht auskennt

Bei Urlaub, Krankheit oder in der Vorweihnachtszeit beschäftigen Paketdienste sehr viele Aushilfskräfte. Wenn ein Hauseingang von der Straße her schlecht einsehbar ist, oder ein Bürokomplex schlecht ausgeschildert ist, findet der Zusteller den Empfänger womöglich nicht. Wegen des Zeitdrucks bleibt ihm meist auch keine Zeit, um in der Gegend herumzulaufen und die Anschrift zu suchen.

Bei DHL werden unzustellbare Pakete i.d.R. sofort an den Absender retourniert. Bei anderen Paketdiensten können sie die Hotline anrufen, für den Zusteller einen Hinweis hinterlassen und um eine Neuzustellung bitten. Sie können die Hotline auch bitten, das Paket an einen Paketshop umzuleiten, so dass Sie es dort selber abholen. Dadurch erspart man sich den Ärger mit fehlgeschlagenen Haustür-Lieferungen.

Tipp: Wenn Sie an einer schwierig aufzufindenden Anschrift wohnen, nutzen Sie die Adresszusatzzeile in der Lieferanschrift für einen Zustellhinweis, z.B. "Eingang über Hinterhof" o.ä.
Zusteller-Hinweis


Paket verloren gegangen

13) Mein Paket wurde in der Nachbarschaft abgegeben, aber wo?

In den Sendungsverfolgungen von DHL, GLS und UPS wird der Name desjenigen angezeigt, der ein Paket entgegen genommen hat. Bei DHL müssen Sie dazu auf den Link "Detaillierte Empfängerinformationen anzeigen" klicken und zur Sicherheit Ihre PLZ eingeben.

Bei DPD klicken Sie bitte auf den Reiter "Empfängerinformationen".

Falls der angezeigte Name nicht weiterhilft oder das Problem bei Hermes oder DPD aufgetreten ist, rufen Sie bitte die jeweilige Paketdienst-Hotline an.

Wenn die Hotline nicht weiterhelfen kann, kontaktieren Sie bitte den Absender des Pakets und schildern das Problem. Der Absender soll vom Paketdienst den Abliefernachweis mit Unterschrift anfordern; vielleicht lässt sich daraus der Name des Nachbarn entziffern.

Hilft auch das nicht, muss der Absender einen Nachforschungsauftrag beim Paketdienst stellen, damit der Zusteller befragt wird, wo er das Paket abgegeben hat.

All diese Schritte kann nur der Absender vornehmen, weil der Empfänger rechtlich gesehen kein Vertragsverhältnis mit dem Paketdienst hat. Möglicherweise meldet sich zwischenzeitlich der Nachbar auch von selbst bei Ihnen und bringt das Paket vorbei, weil Sie es nicht bei ihm abgeholt haben.

Sollte das Paket trotz aller Bemühungen unauffindbar bleiben, muss der Paketdienst dem Absender Schadenersatz bezahlen, und zwar in Höhe des Wertes der verschickten Waren plus des Paketportos. Grundsätzlich dürfen Pakete nur in unmittelbarer Nachbarschaft abgegeben werden. In Städten bezieht sich das Gebiet auf umliegende Häuser, in ländlichen Bereichen kann auch eine Straße weiter noch zur Nachbarschaft zählen. Missachtet ein Zusteller die Abgabe in unmittelbarer Nachbarschaft und geht das Paket dadurch verloren, ist der Paketdienst ebenfalls schadenersatzpflichtig. Laut Medienberichten kommt es bei DHL sogar vor, dass solche Schäden den Zustellern vom Lohn abgezogen werden.

Um Schadenersatz vom Paketdienst einzufordern müssen Sie manchmal hartnäckig bleiben und dürfen sich nicht ständig vertrösten lassen. Wenn ein Paket innerhalb von 4 Wochen nicht gefunden wurde, ist der Totalverlust höchstwahrscheinlich. Setzen Sie dem Paketdienst dann eine letzte Zahlungsfrist (z.B. 10 Tage) und machen den Schadensbetrag anschließend notfalls per gerichtlichem Mahnbescheid geltend. Wir empfehlen: Ratgeber für effektive Beschwerden bei Paketdiensten.

Wichtig für Onlineshopping-Kunden: Der Absender des Pakets (also der Versandhändler) muss Ihnen gegenüber beweisen, dass die Lieferung ordnungsgemäß zugestellt wurde (z.B. per Ablieferbeleg mit Ihrer Unterschrift). Solange das nicht gelingt, haben Sie Anspruch auf Ersatzlieferung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Sie als Privatkunde müssen Ihrem Paket nicht hinterherlaufen. Diese Aufgabe obliegt dem Versandhändler.


14) Ich erhielt keine Benachrichtigungskarte

Wenn Sie überhaupt keine Benachrichtigung bekommen haben, nutzen Sie bitte zuerst die Online-Sendungsverfolgung des Paketdienstes für eine Auskunft, wo Ihr Paket abgeblieben ist. Falls Ihnen die Paketnummer fehlt, erkundigen Sie sich beim Absender danach.

Bei DHL, DPD, GLS und UPS wird in der Sendungsverfolgung angezeigt, falls ein Paket an eine Filiale oder einen Paketshop umgeleitet wurde. Auch die Anschrift der Filiale bzw. des Paketshops wird angezeigt. Bei Hermes müssen Sie für diese Info bitte die Hotline anrufen.

Sie können ein Paket auch ohne Benachrichtigungskarte aus einer Filiale bzw. einem Paketshop abholen. Nehmen Sie dazu Ihren Personalausweis mit sowie die Paketnummer auf einem Zettel (oder im Handy gespeichert).


15) Mein Paket liegt seit Tagen regungslos im Paketzentrum

Kundin erwartet ein Paket Ein Paket wird i.d.R. bei der Ankunft in einem Paketzentrum gescannt. Daraufhin erscheint der Ort des Paketzentrums in der Sendungsverfolgung. Üblicherweise dauert die Sortierung nur 1 bis 2 Stunden, danach wird das Paket zur nächsten Niederlassung transportiert. Dort wird es wiederum beim Eingang gescannt.

Wenn ein Paket beispielsweise zuletzt vor 12 Stunden in Berlin gescannt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es gar nicht mehr in Berlin lagert sondern unterwegs ist zum nächsten Paketzentrum wie z.B. München. Bei 3 bis 4 Tagen Verzögerung besteht noch kein Anlass zur Sorge.

Erst wenn der letzte Paketstatus 1 Woche zurückliegt, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Verlust. Bitte kontaktieren Sie dann die Hotline des Paketdienstes und/oder den Absender. Der Absender kann beim Paketdienst eine Nachforschung beauftragen, damit das Paket gesucht wird. Die Nachforschung kann 2 bis 3 Wochen dauern.

Beachten Sie auch die Wetterverhältnisse: Auf winterlichen Straßen können LKW nicht so schnell wie üblich fahren, so dass ggf. die gewohnten Sortierabläufe in den Paketzentren durcheinander geraten. Auch ein verstärktes Paketaufkommen zu Weihnachten und Ostern kann zu etwas längeren Transportzeiten führen.

Falls Ihr Paket zwischen 2 Paketzentren hin- und herpendelt, kann ein Adressfehler die Ursache sein. Zum Beispiel ein Zahlendreher in der Postleitzahl. Rufen Sie dann die Hotline des Paketdienstes an, um die Anschrift abzugleichen.


16) Das Paket wurde angeblich zugestellt, der Empfänger hat es aber nicht bekommen

Der Absender soll bitte einen Ablieferbeleg beim Paketdienst anfordern, aus dem Name und Unterschrift desjenigen hervorgehen, der das Paket angenommen hat. Hotlines siehe hier. Wenn weder Originalempfänger noch dessen Nachbarn oder ein Paketshop das Paket angenommen haben, muss der Absender eine Nachforschung beauftragen. Siehe ausführlicher Ratgeber zum Thema Nachforschungsauftrag.

Verläuft die Nachforschung seitens des Paketdienstes erfolglos, muss der Paketdienst den Verlust des Pakets ersetzen. Wenn sich der Paketdienst bei der Schadenabwicklung stur stellt, holen Sie sich Unterstützung bei einer Verbraucherzentrale in Ihrer Nähe oder bei einem Anwalt.

Wichtig für Onlineshopping-Kunden: Der Absender des Pakets (also der Versandhändler) muss Ihnen gegenüber beweisen, dass die Lieferung ordnungsgemäß zugestellt wurde (z.B. per Ablieferbeleg mit Ihrer Unterschrift). Solange das nicht gelingt, haben Sie Anspruch auf Ersatzlieferung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Sie als Privatkunde müssen Ihrem Paket nicht hinterherlaufen. Diese Aufgabe obliegt dem Versandhändler.


Paket zurückschicken

17) Was gehört alles ins Rücksendepaket?

Zuallererst natürlich die saubere und originalverpackte Ware, die Ihnen nicht gefällt. Außerdem sollten Sie den Rücksende-Begleitschein beilegen, sofern der Händler diesen zur Verfügung stellt. Sie sind zwar nicht verpflichtet, den vorgedruckten Begleitschein zu nutzen, erleichtern dem Händler damit aber die Arbeit.

Falls es keinen vorgedruckten Begleitschein gibt, nehmen Sie ein Blatt Papier, schreiben darauf Ihren Namen und Anschrift, Ihre Kundennummer, die Bestellnummer sowie "Rücksendung und Widerruf meiner Bestellung". Dieses Begleitpapier im Inneren des Kartons ist wichtig, falls sich der Anschriftenaufkleber außen am Paket ablöst. So kann das Paket im Zweifelsfall wieder dem richtigen Empfänger zugeordnet werden.


18) Wie mache ich das Paket versandfertig?

Nutzen Sie für die Rücksendung die Versandpackung, mit denen Ihnen die Ware ursprünglich geliefert wurde. Es sei denn, Ihnen wurde Bekleidung in einer Folientüte geliefert. Diese wird beim Aufreißen häufig zerstört und sollte dann kein zweites Mal verwendet werden. Ein Karton ist in jedem Fall die bessere und stabilere Wahl. Nutzen Sie bitte kein schmales Tesafilm zum Zukleben; breites Paketklebeband gibt es günstig in jedem Supermarkt.

Wichtig ist, dass Sie vor dem Zurückschicken alte Aufkleber vom Karton entfernen. Ansonsten kommen die Strichcode-Lesemaschinen im Paketzentrum durcheinander. Wenn der Versandhändler die Rücksendekosten für Sie übernimmt, erhalten Sie einen vorgedruckten Paketaufkleber mit Strichcode, den Sie bitte auf die breiteste Seite des Pakets kleben.

Falls Sie das Rückporto selber bezahlen müssen, nutzen Sie den Paketdienst-Preisvergleich, um den günstigsten Paketdienst zu finden. Achten Sie darauf, eine eckige Verpackung ohne hervorstehende Ausbeulungen zu nutzen. Umwickeln Sie das Paket nicht mit Schnüren, weil sich diese in den Sortieranlagen verheddern. Nutzen Sie nur Paketklebeband zum Verschließen.
Verpackungsmaterial

Tipp: Fotografieren Sie vor dem Verschließen den Paketinhalt und notieren sich das Versandgewicht. Beides dient bei Verlust oder Beschädigung dem Nachweis, was im Paket enthalten war und ob dies ausreichend gut verpackt war. Darüber wird zwischen Kunden und Paketdiensten im Schadensfall nämlich oft gestritten.


19) Wo gebe ich mein Paket ab, oder kann ich es auch abholen lassen?

Wenn Ihnen der Versandhändler einen vorgedruckten Paketaufkleber für die Rücksendung zur Verfügung stellt, können Sie das Paket nur beim aufgedruckten Paketdienst abgeben. Manche Onlineshops nutzen auch Kombi-Rücksendeaufkleber die für DHL und Hermes gelten, dann können Sie frei wählen. Sofern ein Rücksendeaufkleber aber explizit nur das DHL-Logo trägt, können Sie das Paket nicht bei Hermes, DPD oder anderen Paketdiensten abgeben.

Suchen Sie einen Paketshop bzw. eine Filiale in Ihrer Nähe? Dann nutzen Sie unsere Paketshop-Suche. Die Deutsche Post DHL hat zwar das dichteste Standort-Netz. Aber vielleicht hat ein anderer Paketdienst gleich bei Ihnen um die Ecke ebenfalls einen Paketshop.

Übrigens: Falls Sie einen Zusteller unterwegs antreffen, fragen Sie ihn, ob er noch Platz im Fahrzeug hat und Ihr Paket mitnehmen würde. Falls ja, achten Sie bitte darauf, einen Abgabebeleg zu erhalten und bewahren Sie diesen lange auf.

Falls Sie eine schwere oder sperrige Rücksendung haben, können Sie auch eine Abholung durch DHL veranlassen. Den Abholauftrag können Sie unter www.dhl.de/Abholung erteilen. Der Service ist kostenpflichtig und umso teurer, je exakter das Zeitfenster für die Abholung ist. Wichtig: Das Paket muss bei Abholung fertig verpackt und frankiert sein.

Bei anderen Paketdiensten können Sie keine einzelne Abholung buchen (sondern nur beim gleichzeitigen Kauf einer Paketmarke). Fragen Sie in solchen Fällen Ihren Versandhändler, ob er für Sie eine Rückholung beim Paketdienst beauftragen kann. Eine genaue Abholzeit lässt sich dabei i.d.R. nicht festlegen sondern lediglich ein gewünschtes Abholdatum.


20) Was mache ich, wenn das Paket nicht ankommt?

Beim Versenden einer Retoure mit Hermes ist wichtig zu wissen, dass die Sendungsverfolgung nicht bis zur Zustellung funktioniert sondern unvollständig bleibt. Mehr Infos dazu hier im Hermes-Blog.

Wenn eine Retoure nicht beim Versandhändler ankommt, merken Sie das i.d.R. an einer ausbleibenden Gutschrift des Kaufpreises. In diesem Fall sollten Sie die Sendungsnummer (steht auf dem Einlieferbeleg) auf der Website des Paketdienstes eingeben, um den Paketstatus abzufragen. Sofern die Zustellung des Pakets vermerkt wurde, sind Sie auf der sicheren Seite. Der Paketverlust muss dann im Lager des Versandhändlers stattgefunden haben, so dass er selber verantwortlich ist.

Wenn das Paket allerdings nicht zugestellt wurde, sondern sich die Spur in irgendeinem Paketzentrum verliert, müssen Sie eine Nachforschung beim Paketdienst beauftragen. Wird das Paket nicht wiedergefunden, ersetzt der Paketdienst Ihnen den Warenwert. Dazu brauchen Sie den Einlieferbeleg sowie die Rechnung vom Händler, auf dem der Kaufpreis steht.


Paket verpacken

21) Wie verpacke ich das Paket sicher?

Pakete werden über Förderbänder, Rutschen und in Rollcontainern transportiert. Ständig wirken äußere Kräfte auf die Verpackung. Deshalb sollten Sie einerseits einen stabilen Karton wählen (je schwerer die Ware, desto kräftiger die Kartonwände), und andererseits ist geeignetes Füllmaterial zu verwenden (z.B. Luftpolsterfolie).

Bitte nutzen Sie zum Verschließen keine Schnur sondern Paketklebeband. Grund: Schnüre verheddern sich in den Sortieranlagen. Machen Sie nach dem Verpacken den Schütteltest und kippen das Paket mehrfach kopfüber: Wenn im Inneren nichts verrutscht, ist die Verpackung okay.

Der Paketaufkleber gehört auf die breiteste (größte) Seite des Pakets. Denn auf den schnellen Förderbändern kippt das Paket um, falls es nicht auf der breitesten Seite liegt. Und auf umgekippten Paketen können falsch angebrachte Adressetiketten nur schlecht gescannt werden, so dass Transportverzögerungen entstehen.


22) Welches ist die günstigste Versandart und der beste Paketdienst?

Mit dem Paket-Vergleichsrechner finden Sie den günstigsten Paketdienst für den innerdeutschen Versand. Neben dem Preis ist natürlich auch wichtig, ob Sie das Paket in der Nähe abgeben können und wie reibungslos der Transport klappt.

Fragen Sie am besten den Empfänger nach dessen bevorzugtem Paketdienst. Denn es hängt in hohem Maße vom Zusteller vor Ort ab, ob ein Paket gut ankommt oder ob z.B. ein Zustellversuch aus Bequemlichkeit nur vorgetäuscht wird.

Es kann sein, dass in Ihrem Stadtteil DHL wunderbar funktioniert, aber beim Empfänger macht der DHL-Zusteller nur Probleme. Deshalb empfiehlt es sich, mit dem Wunsch-Paketdienst des Empfängers zu verschicken.

Tipp: Falls Sie keinen Drucker besitzen, um einen Paketschein auszudrucken, probieren Sie mal die Hermes-Smartphone-App aus. Damit können Sie einen mobilen Paketschein erstellen, der im Paketshop vom Handydisplay abgescannt wird. Auch DPD plant diese Funktion in naher Zukunft.


23) Was mache ich, wenn die Sendung beschädigt wurde?

Eine beschädigte Sendung gehört zu den großen Ärgernissen beim Paketversand, denn solche Schäden werden nur ersetzt, wenn die Verpackung ausreichend gut. Und Paketdienste argumentieren häufig so: Der Schaden trat ein, weil die Verpackung unzureichend war. Mit dieser Begründung wird die Bezahlung von Transportschäden häufig abgelehnt.

Gut zu wissen: Wenn Sie als privater Verbraucher bei einem gewerblichen (Versand-) Händler eingekauft haben, trägt der Händler das Risiko eines Transportschadens. Auch wenn die Schuld für einen Transportschaden beim Paketdienst liegt, sollten Sie sich als Verbraucher direkt an den Absender (Händler) wenden und eine Ersatzlieferung verlangen oder Geld zurück. Dies ist in §§ 447, 474 BGB geregelt; mehr Infos dazu bei onlinehaendler-news. Beim Warenverkauf von Privat an Privat (zum Beispiel über eBay) ist die Lage anders: Das Transportrisiko trägt üblicherweise der Käufer (Empfänger). Aber dies entbindet den Absender nicht von seiner Pflicht, die Ware transportsicher zu verpacken. Eine schlampige Verpackung kann einen Schadenersatzanspruch durch den Empfänger begründen.

Die Paketda-Redaktion rät, schon vor dem Versand an den Schadenfall zu denken: Verpacken Sie Ihr Paket am besten unter Zeugen, insbesondere wenn es um etwas Wertvolles geht. Nutzen Sie einen stabilen Karton (keinen Schuhkarton) und stabiles Füllmaterial (kein zusammengeknülltes Zeitungspapier).

In jeder Postfiliale erhalten Sie braune Standardkartons oder auch bunte Packsets plus Luftpolsterfolie für einen professionellen Versand. Fotografieren Sie die verpackte Ware im offenen Paket, bevor Sie es verkleben und abschicken. So haben Sie einen Beweis, um im Schadensfall darzulegen, dass alles gut gepolstert war.

Einen Schaden beim Paketdienst anzumelden ist am leichtesten, wenn dem Empfänger noch vor seiner Unterschrift die Beschädigung auffällt und er den Schaden beim Zusteller meldet. Der Schaden wird entweder im Handscanner dokumentiert oder auf einem Schadenformular.

Bei der Deutschen Post DHL gibt es online ein Schadenformular, mit dem man zu einer Postfiliale gehen muss, um das Paket samt Inhalt zur Begutachtung vorzulegen. Die Begutachtung kann mehrere Wochen dauern. Hier geht es zum Download der Schadenformulare für Paketdienste.

Wenn ein Schaden äußerlich nicht erkennbar war (kein zerquetschter Karton o.ä.), ist es sehr schwierig, Schadenersatz zu verlangen. Denn ohne äußere Krafteinwirkung muss der Inhalt wohl durch Stöße beschädigt worden sein, was wiederum auf eine unzureichende Polsterung im Inneren hindeutet. Solche Schäden werden von Paketdiensten nicht ersetzt.

Außerdem sind bei der Schadenmeldung Fristen einzuhalten, bei Hermes z.B. 7 Tage ab Zustellung. Grundsätzlich gilt der Absender als Vertragspartner des Paketdienstes und erhält den Schadenersatz ausbezahlt. Alternativ kann der Absender seine Schadenersatz-Ansprüche an den Empfänger abtreten. Dann darf der Empfänger selber mit dem Paketdienst über den Schadenersatz streiten. Voraussetzung: Die Abtretung des Schadenersatzes wurde in den Paketdienst-AGB nicht verboten.


24) Was mache ich, wenn ein Paket nicht ankommt?

Eine Transportverzögerung von 3 bis 4 Tagen ist noch im Rahmen. Wenn das Paket 1 Woche nach dem letzten Status in der Sendungsverfolgung nicht beim Empfänger angekommen ist, sollten Sie eine Nachforschung beim Paketdienst beauftragen. Tipps zum Nachforschungsauftrag hier.

Die Nachforschung kann wenige Tage oder 2-3 Wochen dauern. Wird das Paket nicht wiedergefunden, erhalten Sie Schadenersatz. Dafür müssen Sie den Einlieferbeleg beim Paketdienst einreichen und Belege, aus denen der Wert der verschickten Ware hervorgeht. Bei Gebrauchtartikeln (z.B. alte Gitarre) wird nur der aktuelle Wert erstattet, also nicht der Neupreis.


25) Kann ich ein abgeschicktes Paket stoppen und zurückschicken lassen oder aus dem Paketzentrum abholen?

Diese Frage tritt manchmal auf, wenn private eBay-Verkäufer auf einen Betrüger hereingefallen sind und die Ware abgeschickt haben, ohne Geld erhalten zu haben. Es kann auch passieren, dass der Betrüger zwar mit Paypal zahlt, die Zahlung aber über gehacktes Konto erfolgte und deshalb später von Paypal rückabgewickelt wird.

Insbesondere bei Sendungen ins Ausland sollten Sie misstrauisch sein. Es ist nämlich nicht möglich, einmal abgeschickte Pakete zu stoppen und zurückzuholen. Das liegt an den hoch automatisierten Transportwegen und hat auch Sicherheitsgründe, damit nicht jeder bei der Hotline anrufen kann, um die Rücksendung beliebiger Paketnummern einzuhalten.

Auch eine Selbstabholung von Paketen im Paketzentrum ist nicht möglich, weil sich ein einzelnes Paket zwischen zehntausend anderen Paketen nicht herausfinden lässt. Außerdem verbleiben Pakete i.d.R. nur wenige Stunden im Paketzentrum und werden danach sofort weitertransportiert.

Wenn Sie Opfer eines Betrugs geworden sind, gehen Sie bitte zur Polizei und zeigen den Fall an. Die Polizei kann ggf. beim Paketdienst um einen Stopp des Pakets bitten, auch wenn es wenig aussichtsreich erscheint. Eine andere Möglichkeit ist, dass die deutsche Polizei mit der Polizei im Empfängerland Kontakt aufnimmt, um die Hausanschrift des Betrügers zu durchsuchen. Dafür darf die Polizei im Empfängerland allerdings nicht korrupt sein.


Auslandsversand

26) Wie funktioniert die Sendungsverfolgung für Auslandspakete?

Mit Deutsche Post DHL können Sie Pakete in jedes Land der Welt verschicken. Sofern DHL im Zielland kein eigenes Zustellnetz unterhält, wird das Paket von der dortigen Staatspost zugestellt (z.B. USPS in den USA oder Correos in Spanien).

Damit ein Paket grenzüberschreitend verfolgt werden kann, erhält es eine internationale Sendungsnummer, die z.B. so aussieht: LX003689933PL. Die letzten 2 Buchstaben kennzeichnen das Absenderland. Die Postgesellschaften aller Länder tauschen Sendungsdaten untereinander aus, so dass Sie ein Paket aus Deutschland in die USA im besten Fall vollständig unter www.dhl.de verfolgen können. Allerdings zeigt die Praxis, dass ab dem Eintreffen der Sendung im Zielland die dortige Sendungsverfolgung aktueller und detaillierter ist. Also z.B. www.usps.com für USA-Pakete.

Tipp: Öffnen Sie die Seite "DHL Länderinformationen" und wählen dort im unteren Seitenbereich das entsprechende Empfängerland aus. Nun Ihnen wird die durchschnittliche Lieferzeit angezeigt und welcher Paketdienst die Zustellung im Zielland übernimmt.

DHL ist nicht unbedingt der günstigste Paketdienst für den Auslandsversand. Vor allem in Europa haben auch Hermes, DPD und GLS ein flächendeckendes Angebot. Der Paketda-Rechner hilft Ihnen beim Preisvergleich für Auslandspakete. Für Transporte außerhalb Europas sind UPS oder TNT Express empfehlenswert; zwar nicht wegen des Preises aber wegen der erhöhten Zustellqualität. Die Sendung bleibt stets im zuverlässigen Netzwerk von UPS bzw. TNT Express und wird nicht an fremde Postgesellschaften weitergereicht.

Wichtig zu wissen, wenn Sie ein Paket aus dem Ausland erwarten: Sofern die internationale Sendungsnummer bei www.dhl.de als ungültig abgewiesen wird, probieren Sie die Sendungsverfolgung unter www.deutschepost.de aus. Im Tracking der Deutschen Post werden kleinere Warensendungen und Päckchen erfasst, und bei DHL nur Paketsendungen.

Zu empfehlen ist außerdem die Website www.aftership.com, die Trackinginformationen nahezu aller weltweiten Postgesellschaften bereitstellt.


27) Muss ich Steuern und Zoll bezahlen, wenn ich im Ausland bestelle?

Wenn Sie ein Paket aus einem Nicht-EU-Land erhalten wie z.B. der Schweiz, China oder USA, und der Warenwert ist höher als 22 Euro (inkl. aller Gebühren und inkl. der Versandkosten), dann erhebt der deutsche Zoll Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent. Das entspricht sozusagen der deutschen Mehrwertsteuer.

Ab einem Warenwert von 150 Euro wird zusätzlich eine Zollgebühr fällig, die je nach Produktkategorie zwischen 12% (für Textilien) und 3,9% (für GPS-Geräte) beträgt. Oft wird auch eine pauschale Zollabgabe in Höhe von 17,5% des Warenwertes berechnet.

Wenn Sie eine private Geschenksendung erhalten, deren Warenwert 45 Euro nicht überschreitet, entstehen keine Zollabgaben. Voraussetzung: Sie dürfen dem Absender für die Ware nichts bezahlt haben, es muss also wirklich ein Geschenk sein.

Übrigens: Die vom Absender ausgefüllte Zollinhaltserklärung (grüner Aufkleber auf dem Paket) genügt nur bei privaten Geschenksendungen als Wertnachweis. Wenn es sich um gekaufte Waren handelt, muss der Absender zusätzlich eine Rechnung außen am Paket befestigen. Ansonsten kann der Zoll den Warenwert nicht überprüfen und der Empfänger wird vom Zoll ggf. aufgefordert, den Kaufpreis zu beweisen (notfalls mit einem ausgedruckten Paypal-Beleg).

Keine Gewähr für obige Angaben. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage der jeweiligen Paketdienste, beim beim Zoll oder anderen offiziellen Stellen über die jeweils aktuellen Tarife, Gebühren und Bestimmungen.


28) Wie und wo bezahle ich den Zoll für Pakete aus dem Ausland?

Wenn für eine Sendung Einfuhrabgaben fällig werden, erhalten Sie im besten Falle eine Zustellung an Ihre Haustür und bezahlen den Betrag quasi per Nachnahme. Das klappt, sofern das Paket mit ordnungsgemäßen Begleitpapieren ausgestattet war und der Zoll keine Zweifel am deklarierten Wert hatte.

Anderenfalls erhalten Sie ein Benachrichtigungsschreiben der Deutschen Post im Auftrag des Zolls. Darin ist beschrieben, wo Sie das Paket abholen müssen und welche Belege mitzunehmen sind (i.d.R. ein Kaufbeleg, z.B. eine Rechnung oder ein Paypal-Ausdruck der Zahlungsbestätigung).

Wenn Ihnen im Zollschreiben eine Postverzollung angeboten wird, können Sie die Belege auch per E-Mail an den Zoll schicken und müssen die Sendung nicht persönlich abholen. Wenn Sie sich für die persönliche Abholung entscheiden, nehmen sie unbedingt Ihren Personalausweis sowie das Benachrichtigungsschreiben mit. Darin ist eine Paketübergabe-Nummer (PÜB) genannt. Nur mit dieser Nummer kann der Zoll Ihr Paket identifizieren. Anhand der DHL-Paketnummer ist es meistens nicht möglich.

Das Paket lagert beim Zoll i.d.R. 14 Tage (inkl. Wochenende). Wird die Sendung binnen dieser Frist nicht abgeholt, wird sie an den Absender zurückgeschickt.

Tipp: Seien Sie vorsichtig beim Kauf günstiger Markenprodukte im Ausland. Zöllner haben dafür ein wachsames Auge. Je nach Strenge des Markenherstellers müssen Sie beim Import gefälschter Ware mit einer Strafanzeige rechnen. Und zwar auch dann, wenn Sie sich der Fälschung nicht bewusst waren und der Verkäufer Originalware angepriesen hat. Deshalb lieber Hände weg von Markenprodukten und Medikamenten aus Fernost.


29) Muss ich den Zoll beachten und bezahlen, wenn ich etwas ins Ausland verschicke?

Grundsätzlich brauchen Sie innerhalb Europas keine Zollvorschriften beachten und auch keine Zollgebühren bezahlen. Die folgenden Infos gelten also nur für den Paketversand in Länder außerhalb der EU.

Zoll muss immer der Empfänger eines Pakets bezahlen. Es ist nicht möglich, dass der Absender die Zollgebühren im Voraus bezahlt, so dass der Empfänger eine zollfreie Lieferung erhält. Ausnahme: Sie versenden als gewerblicher "Profikunde" regelmäßig viele Pakete ins Ausland. Dann müssen Sie mit Ihrem Paketdienst vereinbaren, dass Sie die Versandart Delivered duty paid (DDP/DDC) wählen dürfen. Dann bezahlt der Absender alle Einfuhrabgaben und Zollgebühren.

Weil die Zollbestimmungen je nach Land sehr unterschiedlich sind, informieren Sie sich bitte hier auf der DHL-Website über die Vorschriften. Im unteren Seitenbereich können Sie das entsprechende Zielland auswählen und dann die Detailinfos abrufen.

Es ist grundsätzlich davon abzuraten, Alkohol, Tabak, Medikamente und Lebensmittel ins Ausland zu schicken. Diese Produkte machen bei einer Zollkontrolle häufig Scherereien und können zur Beschlagnahme oder Rücksendung führen. Bei Sendungen, die per Luftfracht transportiert werden, sollten Sie außerdem auf Batterien und Akkus jeglicher Art verzichten. Sie gelten genauso wie Trockeneis als Gefahrgut und unterliegen strengen Transportvorschriften.

Übrigens: Überraschungseier sind in den USA verboten und dürfen nicht importiert werden. Das gilt auch dann, wenn Ihr USA-Geschenkpaket nur ein einziges Überraschungsei enthält.


30) Was muss ich dem Paket beilegen, wenn ich etwas ins Ausland verschicke?

Beim Versand in Länder außerhalb der EU sind am Paket eine Zollinhaltserklärung anzubringen sowie eine internationale Handelsrechnung. Letzteres allerdings nur, sofern es sich nicht um eine Geschenksendung handelt sondern um verkaufte Ware (z.B. über eBay). Sowohl die Zollinhaltserklärung als auch die Handelsrechnung müssen außen am Paket befestigt werden, am besten mit einer transparenten Klebetasche.

Bei der Zollinhaltserklärung gibt es die beiden Formulare CN22 und CN23. Das kleinere Formular CN22 gilt für verschickte Waren bis ca. 330 Euro, und das größere Formular CN23 muss bei höherwertigen Lieferungen verwendet werden.

Die Zollinhaltserklärungen CN22 und CN23 sowie eine Ausfüllhilfe gibt es hier als Download.

Um eine formgerechte Handelsrechnung zu erstellen, ist der Handelsrechnung-Generator von DPD empfehlenswert. Wenn die Warensendung vom Empfänger nicht bezahlt wird (z.B. Lieferung von Musterstücken), kennzeichnen Sie die Rechnung bitte mit dem Vermerk "Rechnung nur für Zollzwecke" (Englisch: "value for customs purposes only").

Bitte prüfen Sie in den "DHL Länderinformationen", in welcher Sprache Zollinhaltserklärung und Handelsrechnung erstellt sein müssen. Unten auf der Website wählen Sie zuerst das Zielland aus und klicken dann weiter zur Länder-Detailseite Dort finden Sie außerdem Einfuhr- und Zollvorschriften für das jeweilige Land. Häufig ist es so, dass Zollinhaltserklärungen und/oder Handelsrechnung in mehrfachen Kopien beigelegt werden müssen.


31) Die Verzollung dauert schon über 1 Woche, ist das normal?

Wartezeit bei Verzollung Die Zollabwicklung kann sehr unterschiedlich verlaufen. Manche Sendungen werden unbesehen durchgewunken, andere hingegen werden herausgesucht und genauer begutachtet. 1 Woche Wartezeit auf die Zollfreigabe ist nicht ungewöhnlich, auch 2 Wochen sind noch im Rahmen.

Problematisch ist, dass der Zoll zwar in den Sortierhallen des Paketdienstes arbeitet (z.B. bei DHL im Internationalen Postzentrum in Frankfurt), aber der Paketdienst auf die Dauer der Verzollung keinen Einfluss hat.

Die Verzollung lässt sich weder beschleunigen noch lässt sich herausfinden, ob die Sendung möglicherweise verloren gegangen ist. Wenn eine Sendung 3 Wochen beim Zoll liegt, kann der Empfänger versuchen, bei der Hotline eine Auskunft zu erhalten - aber meistens gelingt das nicht. Weil das Vertragsverhältnis nur zwischen Absender und Paketdienst besteht, muss der Absender tätig werden. Für Pakete, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen, muss die Nachforschung also bei der Postgesellschaft im Absenderland gestellt werden. Und für Pakete, die aus Deutschland ins Ausland geschickt wurden, ist Deutsche Post DHL verantwortlich.

Das Formular für einen internationalen Nachforschungsauftrag finden Sie hier.


32) Auslandspakete immer online frankieren

Wenn Sie ein Paket ins Ausland verschicken, ist ein online gekaufter Paketschein die sicherste Lösung. Bitte füllen Sie Paketscheine nicht von Hand aus. Bei handgeschriebenen Paketscheinen kann es zu Lesefehlern kommen, wenn im Paketzentrum die PLZ von einem Mitarbeiter abgetippt wird. Wenn Sie einen Paketschein online erstellen, wird die Empfängeranschrift hingegen elektronisch an den Paketdienst übermittelt und die Gefahr von Fehlsortierungen sinkt deutlich.

Vor allem bei Auslandspaketen kommt es manchmal vor, dass Mitarbeiter das Zielland falsch ablesen. Zum Beispiel Russland anstatt Weißrussland oder Australien statt Austria. Bedenken Sie auch unterschiedliche Schreibschriften im Absender- und Empfängerland, wie z.B. die Zahl 7 in Großbritannien und Deutschland. Durch Lesefehler bedingte Fehltransporte oder sogar Rücksendungen sind extrem ärgerlich, zeitaufwändig und niemand wird den Verzögerungsschaden ersetzen.

Wenn Sie die Onlinefrankierung nutzen, sind menschliche Sortierfehler nahezu ausgeschlossen. Ein weiterer Vorteil ist, dass in der DHL-Sendungsverfolgung gleichzeitig mit dem Paketschein auch die Zollinhaltserklärung online ausgefüllt und ausgedruckt werden kann.


  Fehler melden