Sendung wurde zugestellt an Deutsche Post Zollübergabestelle

Es handelt sich um ein Auslandspaket, dessen Wert vom Zoll nicht zweifelsfrei festgestellt werden konnte. Deshalb wurde das Paket von DHL nicht direkt an den Empfänger ausgeliefert sondern in einem Zollamt hinterlegt.

Der Empfänger erhält in den nächsten Tagen einen Brief mit der Info, wo das Paket abgeholt werden kann.

Zur Abholung sind unbedingt Belege über den Wert des Paketinhalts mitzunehmen, damit der Zoll die entsprechenden Abgaben berechnen kann (siehe Zollrechner). Geeignete Belege sind zum Beispiel eine Rechnung in Verbindung mit einer Paypal-Zahlungsquittung oder Kreditkarten-Abrechnung.

Falls die Abholbenachrichtigung nicht 3 Tage nach der Zustellung an die Zollübergabestelle beim Empfänger eintrifft, sollte der Empfänger sich selbst darum kümmern, das Paket aufzuspüren. Rufen Sie die DHL-Deutsche-Post-Hotline an und erfragen, in welchem Zollamt das Paket liegt. Eine Suchfunktion für Hauptzollämter in Deutschland und deren Kontaktdaten finden Sie hier bei zoll.de.

Achtung: Manchmal können Zollämter keine telefonische Auskunft geben sondern verlangen eine sog. Postübergabenummer (PÜB). Diese PÜB steht allerdings nur in der schriftlichen Abholbenachrichtigung. Und wenn dieser Brief nicht angekommen ist, steht man als Kunde auf verlorenem Posten.

Zolluebergabestelle

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Delivered - signed for by Deutsche Post Zolluebergabestelle«




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.