Die Sendung wurde am ... eingeliefert.

Die Statusmeldung über die Einlieferung einer Sendung ist üblicherweise die allererste Meldung, die in der Sendungsverfolgung erscheint.

In Postfilialen eingelieferte Sendungen werden dort 1x täglich abgeholt und zum jeweiligen Briefzentrum weitertransportiert. Die Abholungen erledigt entweder ein Postbote auf seiner täglichen Tour oder es kommen spezielle Abholfahrer zum Einsatz, die ausschließlich Postfilialen anfahren und entleeren.

Im Fachjargon heißen diese Touren "Entsorgungsfahrten". Aber keine Angst; die Sendungen werden nicht entsorgt wie man es vom Müll kennt. Der Begriff beschreibt nur die Abholung von Postsendungen aus Filialen. Zum Vergleich: Bei Supermärkten wird die Abholung von Bargeld durch Werttransporter "Bargeldentsorgung" genannt.

Anzeige

Wird eine Sendung eingeliefert, nachdem die tägliche Abholfahrt stattgefunden hat, wird die Sendung erst am nächsten Tag zum Briefzentrum transportiert.

Nach spätestens 2 Tagen Wartezeit müsste der Sendungsstatus umspringen auf: "Die Sendung wurde am (Datum) in unserem Logistikzentrum (Standort) bearbeitet."

Falls sich die Sendungsverfolgung nicht aktualisiert, ist die Sendung entweder auf dem Transportweg zum Briefzentrum verloren gegangen. Oder die Sendung ist zwar im Briefzentrum eingegangen, wurde dort aber versehentlich nicht gescannt. Der nächste Scan würde dann erst im Briefzentrum in der Region des Empfängers erfolgen.

Falls die Sendung 1 Woche nach dem Abschicken nicht angekommen ist, sollte der Absender eine Nachforschung bei der Deutschen Post beauftragen. Wie das geht, erklären wir in unserem Nachforschungs-Ratgeber.

Hilfe


Anzeige



Fragen von Kunden zu diesem Paketstatus

11.11. versand einwurf-einschreiben mit aufgabequittung von filiale - am onlinestatus <Die Sendung wurde am 11.11.2019 eingeliefert> hat sich bis heute nichts verändert 21.11. empfänger reklamiert erhalt, sagt nicht angekommen 25.11. online-nachforschungsantrag mit angabe meiner bankdaten 30.11. da ich nur die absendung beweisen kann nicht aber die zustellung nimmt ebay mir das erhaltene geld weg 30.12. per post bekomme ich das ergebnis des nachforschungsantrag. die post kann nicht feststellen was mir der sendung passiert entschuldigt sich und wünscht mir einen schönen tag 2.1. habe der post geschrieben dass ich gerne entschädigung hätte wenn ein einwurfeinschreiben verloren geht. haben mir nie geantwortet. wie kann ich der post beweisen dass die sendung niemals beim empfänger zugestellt wurde? dass es nach der aufgabe keinen weiteren scan mehr gab reicht ihnen offensichtlich nicht. welchen sinn hat ein einschreiben wenn man keine haftungssumme erstattet bekommt wenn es noch vor der zustellung verschwindet? | Norman am 13.01.2020
• Paketda-Redaktion ^sp antwortet: Kopieren Sie Ihre Zusammenfassung, die Sie hier bei Paketda geschrieben haben, und wenden Sie sich damit an eine Zeitung. Zum Beispiel an eine regionale Tageszeitung oder https://www.bild.de/news/bild-kaempft/bild-kaempft-fuer-sie/bild-kaempft-43942532,la=de.bild.html

Die Post muss am besten unter öffentlichen Rechtfertigungs-Druck kommen. Denn logisch erklärbar ist es ja nicht, dass kein Schadenersatz ausgezahlt wird. Einwurf-Einschreiben sind bis 20 Euro versichert. Unglaublich, dass die Post das einfach ignoriert.

Machen Sie zur Beweissicherung am besten einen Screenshot von der Sendungsverfolgung. Nicht, dass die Post plötzlich nachträglich noch eine Zustellung einbucht.

Wenn Sie sich an keine Zeitung wenden wollen, setzen Sie der Post nochmals eine Zahlungsfrist für Schadenersatz von vielleicht 3 Wochen. Lässt die Post die Frist verstreichen, gehen Sie ggf. zu einem Anwalt, damit dieser einen Mahnbescheid gegen die Post beantragt. Siehe dazu https://www.paketda.de/recht/reklamieren-mahnen.php#mahnbescheid