Bruch im Gewahrsam des Systempartners (BUN )

Bruch bezeichnet die Beschädigung des Pakets, und Systempartner bezeichnet eine DPD-Niederlassung. Das Paket wurde also in einem Paketzentrum von DPD beschädigt. Unklar ist, ob nur der Versandkarton beschädigt wurde oder auch in der Inhalt. Möglicherweise erscheint zusätzlich in der Sendungsverfolgung der Status >Inhaltsprüfung<.

Falls DPD das Paket zum Empfänger weitertransportiert, sollte dieser das Paket bei starker Beschädigung nicht annehmen (Annahmeverweigerung). Oder alternativ den Schaden vom DPD-Zusteller dokumentieren lassen, so dass anschließend ggf. Schadenersatz geltend gemacht werden kann. Wichtig: Nur der Absender kann Schadenersatz bei DPD geltend machen.

Wenn das Paket an den Absender zurückgeschickt wird, sollte dieser im Beisein des DPD-Zustellers das Paket öffnen und zur Beweissicherung Fotos machen. Der DPD-Zusteller sollte den Schaden dokumentieren und z.B. auf einem Schadenformular oder in seinem Handscanner vermerken.

Wie Sie bei Transportschäden vorgehen sollten, lesen Sie in diesem Paketda-Ratgeber.

Was passiert als nächstes?

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Broken in sub-contractor's custody (BUN )«




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.