Postfach ab 1.3.2020 teurer und mit digitaler Sendungsankündigung

Die Deutsche Post erhöht ab 1.3.2020 die Postfach-Gebühren um 3 Euro
Die Deutsche Post erhöht die Jahresgebühr für Postfächer um 3 Euro; also von 19,90 Euro auf 22,90 Euro. Diese Information erhielt kürzlich ein Paketda-Leser, der langjähriger Postfach-Kunde ist.

Aus dem Infoschreiben der Post geht nicht hervor, ob die Preiserhöhung Altkunden und Neukunden gleichermaßen betrifft. Auf der Website der Deutschen Post können Postfächer momentan noch zum alten Preis beantragt werden (Stand 5.1.2020). Über kurz oder lang dürfte der Preis wohl für alle Kunden ansteigen.

Die Deutsche Post kündigt in dem Infobrief außerdem ein "digitales Sendungsreporting" ab Mitte 2020 an. Inhaber von Postfächern können ihre E-Mail-Adresse hinterlegen und werden dann täglich über ankommende Sendungen informiert. Dadurch wissen Kunden im Voraus, ob das Postfach überhaupt geleert werden muss oder ob keine neuen Briefe angekommen sind.

Nachtrag vom April 2020:
Die Deutsche Post verschiebt den Service "Sendungs-Avis Postfach" auf Herbst 2020. Ursache ist angeblich die Corona-Krise, wie uns ein Nutzer mitteilte, der eine entsprechende Auskunft von der Deutschen Post erhielt.

Ab Herbst 2020 können alle Postfach-Inhaber eine digitale Vorankündigung ihrer Briefsendungen erhalten. Die Deutsche Post hat außerdem angekündigt, diesen Service auch allen "normalen" Briefkunden anzubieten, die Post an der Hausanschrift empfangen und nicht per Postfach. Mehr dazu in diesem Bericht.


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News