Neuer Service PaketConcierge in Berlin / Starke Finanzzahlen von Deutsche Post DHL


Universal-Paketshop "PaketConcierge" in Berlin gestartet

Paketempfänger in Berlin können seit einigen Monaten den Service PaketConcierge nutzen (www.paketconcierge.de). Es handelt sich um Universal-Annahmestellen für Pakete aller Lieferdienste.

Registrierte Kunden (aktuell nur per iPhone-App möglich) können Bestellungen an einen Partner-Paketshop von PaketConcierge liefern lassen. Dabei handelt es sich oft um normale Kioske, wie man auf der Instagram-Seite von PaketConcierge sieht. Weil sich der Service noch in der Startphase befindet, ist er für Kunden kostenlos.

Von 2017 bis Anfang 2020 gab es einen ähnlichen Service in München, der sich "Qool Collect" nannte. Im Gegensatz zu PaketConcierge setzte Qool Collect auf eigene Läden. Darin waren außerdem Kühlboxen für Lebensmittel-Lieferungen und Umkleidekabinen installiert, so dass Kunden Bekleidung direkt im Paketshop anprobieren konnten (mehr dazu auf supermarktblog.com). PaketConcierge verzichtet auf solche Zusatzservices und hat dadurch eine viel schlankere Kostenbasis.



Anzeige


Deutsche Post DHL profitiert vom Corona-Jahr

Die Deutsche Post AG hat vorläufige Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2020 bekanntgegeben - und die fallen sehr gut aus! Ursprünglich rechnete der Konzern mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,1 bis 4,4 Milliarden Euro. Tatsächlich wurden 4,84 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Aktie der Deutschen Post stieg nach dieser positiven Meldung um ca. 2 Prozent.

Im Bereich "Post & Paket Deutschland" stieg das EBIT im Geschäftsjahr 2020 um 29%. Im Bereich "Express" wurden sogar 35% EBIT-Wachstum erzielt und bei "Global Forwarding, Freight" immerhin ein Plus von 13%.

Die Monate Oktober bis Dezember 2020 verliefen besonders stark. Die Paketmengen stiegen um 23% gegenüber dem Vorjahr. Der Rückgang der Briefsendungen stabilisierte sich im 4. Quartal bei -7%.

Ausführliche Meldung unter www.dpdhl.com


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram



Mehr Paketdienst-News