Empfänger können Wunschzeit bei DHL buchen

Bereits im September 2017 änderte DHL seine AGB, damit Empfänger die Lieferung im Wunsch-Zeitfenster kostenpflichtig buchen können (Paketda berichtete). Doch in der Praxis war von dieser Buchungsmöglichkeit bislang nichts zu sehen.

Wunschtage können Empfänger bei DHL zwar beauftragen, aber eine Wunschzeit konnte bislang ausschließlich der Versender buchen und nicht der Empfänger. Weil sehr wenige Onlineshops über eine entsprechende Software-Schnittstelle zu DHL verfügen, sind Wunschzeit-Lieferungen relativ selten.

Das könnte sich in Zukunft ändern, denn im Großraum Frankfurt hat DHL die Funktion freigeschaltet, um Empfängern die Wunschzeit-Buchung zu ermöglichen. Es ist also nicht mehr notwendig, dass der Versender den Wunschzeit-Auftrag an DHL übermittelt. Stattdessen kann der Empfänger die Wunschzeit-Lieferung selber auf der DHL-Website bestellen und bezahlen.

Bisherige DHL-Wunschpaket-Services waren für den Empfänger kostenlos. Beispielsweise die Auswahl eines Wunschtages oder die Umleitung an eine Filiale. Der Wunschzeit-Service ist die erste Funktion, die dem Empfänger in Rechnung gestellt wird. Beim Test der Paketda-Redaktion (Paketnr. 358030584691) standen folgende Optionen zur Auswahl:

Wunschzeit-Buchung bei DHL
Bemerkenswert ist der günstige Preis für eine Abendzustellung (2,99 Euro), während die Lieferung in einem Zeitfenster tagsüber mit 4,75 Euro verhältnismäßig teuer ist.

Der Empfänger bezahlt den Service mit Paypal. Der Betrag wird im ersten Schritt nur vorgemerkt. Sollte DHL die Wunschzeit nicht einhalten, wird der Betrag bei Paypal freigegeben und dem Kunden zurückerstattet. Wird die Wunschzeit-Lieferung erfolgreich ausgeführt, wird der Betrag verbindlich abgebucht.

Wunschzeit bei DHL mit Paypal bezahlen


Die Wunschzeit kann nur von Kunden gebucht werden, die für DHL-Wunschpaket-Services registriert sind (www.dhl.de/anmelden). Außerdem muss der Kunde eine entsprechende E-Mail-Ankündigung von DHL erhalten. Nur mittels Link aus der E-Mail kann die Buchung gestartet werden.

Verbesserungswürdig: Das von Paketda.de getestete DHL-Paket war eigentlich für die Zustellung am 10.01. vorgesehen. Die früheste Wunschzeit-Buchung war hingegen erst für den 11.01. möglich. Der Empfänger musste also einen Tag länger aufs Paket warten. Außerdem lassen sich Wunschtag und Wunschzeit immer nur gemeinsam buchen. Es ist nicht möglich, den Auftrag "Wochentag egal, 18-21 Uhr" zu erteilen.


Mitarbeit: Maximilian Koch



Wunschzeit bei DHL gebucht


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News