Vorausverfügung (VorV) bei DHL Paket

"Falls unzustellbar, zurück an Absender." Wenn Sie diese Zeile schon mal auf einem Brief gelesen haben, haben Sie bereits Bekanntschaft mit einer sogenannten Vorausverfügung gemacht. Damit legt der Absender im Voraus fest, was mit einem unzustellbaren Brief passieren soll.

Eine weitere Vorausverfügung für Briefe ist der Vermerk "Nicht nachsenden". Ist der Empfänger umgezogen und hat einen Nachsendeauftrag eingerichtet, so wird dieser durch die Vorausverfügung ignoriert und der Brief geht an den Absender zurück.

Bei Paketen ist es nicht möglich, eine Vorausverfügung einfach auf den Karton bzw. Paketaufkleber zu schreiben. Die Vorausverfügung muss online gebucht werden und kostet in der Regel einen Aufpreis. Eine Ausnahme besteht nur bei internationalen Paketen. Hier muss man als Absender auf dem Paketaufkleber angeben, wenn man bei Unzustellbarkeit eine Rücksendung wünscht. Sonst kann der Paketdienst im Zielland das Paket behalten und vernichten oder versteigern.


Inhaltsverzeichnis

  1. Filialrouting
  2. Alterssichtprüfung / Identprüfung
  3. KeNa oder NiNa - keine Nachbarschaftszustellung
  4. SoZü - sofort zurück
  5. UZN - Unzustellbarkeitsnachricht (veraltet)
  6. Internationale Vorausverfügung für DHL Paket und Päckchen


Filialrouting: Unzustellbare Pakete werden an Postfiliale umgeleitet

Seit 2019 bietet DHL seinen Geschäftskunden das sogenannte Filialrouting als Zusatzservice an. Damit wird eine Retoure bei Unzustellbarkeit verhindert. Stattdessen wird das Paket in einer Postfiliale in der Nähe des Empfängers hinterlegt. Der Empfänger wird von DHL oder vom Absender über das Lieferproblem informiert und kann die Sendung in der Filiale abholen.

Laut eines DHL-Werbeprospekts (hier als PDF) kostet das Filial-Routing 1,99 € zzgl. MwSt. (Stand 11/2019). Der Preis wird nur bei Unzustellbarkeit fällig; also nicht für reibungslos zugestellte Pakete. Wird das Paket in der Filiale nicht abgeholt, erhält der Absender eine Retoure.

Auf DHL-Paketaufklebern wird das Filialrouting wie folgt dargestellt. Die Darstellung im Sechseck ist typisch für eine Vorausverfügung.

DHL Filialrouting

↑ zum Inhaltsverzeichnis



Alterssichtprüfung / Identprüfung

Bestimmte Produkte dürfen nicht in falsche (Kinder-) Hände gelangen, z.B. Alkohol, FSK-Filme oder Arzneimittel. Auch Smartphones und andere wertvolle Elektronikprodukte sollen beim richtigen Empfänger ankommen. Für diese Anwendungsfälle bietet DHL die "Alterssichtprüfung" sowie den "Ident-Check" an.

► Die Alterssichtprüfung kann jedermann in der Onlinefrankierung buchen; also auch Privatkunden. Der DHL-Zusteller prüft nach Augenschein, ob der Empfänger mindestens 16 bzw. 18 Jahre alt ist (je nachdem, was der Absender beauftragt hat). Ist sich der Zusteller unsicher, lässt er sich den Ausweis zeigen. Nebeneffekt: Die Alterssichtprüfung verhindert, dass ein Paket ohne Unterschrift beim Empfänger abgestellt wird.

► Einen ähnlichen Effekt hat der Identcheck von DHL. Dieser Zusatzservice ist nur von Geschäftskunden buchbar und ermöglicht einen strengen Datenabgleich. Der DHL-Zusteller prüft in jedem Fall den Ausweis des Empfängers. Entsprechen die Ausweisdaten nicht den Daten, die dem Absender vorliegen, wird das Paket nicht ausgehändigt sondern retourniert (negative Identprüfung). Der Empfänger kann die Retoure nicht verhindern.

Die Identprüfung ist empfehlenswert bei wertvollen Paketen mit Betrugsrisiko. Der Verkäufer hat die Gewissheit, dass der Käufer höchstpersönlich das Paket angenommen hat. Das Abfangen von Paketen durch angebliche Nachbarn ist nicht möglich.

Tipp: Bemerkt ein Geschäftskunde erst nach dem Abschicken eines Pakets, dass es sich um einen Betrugsfall handelt, kann die Zustellung an den Empfänger per "DHL Paketstopp" verhindert werden (PDF-Infoblatt hier). Auch dieser Service ist nur von Geschäftskunden buchbar. Privatkunden haben bei DHL keine Möglichkeit, ein Paket zu stoppen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Vorausverfügung KeNa oder NiNa - keine Nachbarschaftszustellung

DHL-Paketaufkleber mit Vorausverfügung

Die Vorausverfügung "Keine Nachbarschaftszustellung" wird gelegentlich mit KeNa oder NiNa abgekürzt. Den Service bietet DHL eigentlich nur Geschäftskunden. Privatkunden können aber durch Buchung der Alterssichtprüfung den gleichen Effekt erzielten. Eine Zustellung an Nachbarn ist bei Paketen mit Alterssichtprüfung ausgeschlossen.

Geschäftskunden können das Verbot der Nachbarschaftszustellung im DHL-Geschäftskundenportal buchen. Der Aufpreis beträgt 19 Cent netto je Paket (Stand 11/2019). Die detaillierten Bedingungen finden Sie in diesem PDF-Merkblatt von DHL.

Pakete mit der Vorausverfügung "Keine Nachbarschaftszustellung" werden an eine Postfiliale oder an eine Packstation umgeleitet, sofern der Empfänger beim Zustellversuch nicht anwesend ist. Gut zu wissen: Mitglieder im gleichen Haushalt des Empfängers dürfen Pakete mit "Keine Nachbarschaftszustellung" annehmen. Eine Aushändigung an den Ehepartner oder Kinder des Originalempfängers ist also möglich.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Vorausverfügung SoZü - sofort zurück

Wird ein Paket mit der Vorausverfügung "SoZü" verschickt, und der Empfänger wird vom DHL-Zusteller nicht angetroffen wird, gibt es keine Lagerfrist oder Neuzutellung. Das Paket wird sofort an den Absender zurückgeschickt. Diese Vorausverfügung eignet sich z.B. für leicht verderbliche Waren, die nicht lange in einer Filiale oder Packstation aufbewahrt werden dürfen.

Hinweis: Der Paketda-Redaktion ist nicht bekannt, ob diese Vorausverfügung von DHL noch angeboten wird. Möglicherweise wurde der Service mangels Nachfrage eingestellt.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Vorausverfügung UZN - Unzustellbarkeitsnachricht

Der Service UZN wird seit Frühjahr 2019 nicht mehr angeboten und durch das neue DHL-Angebot Filial-Routing abgelöst.

► UZN und Filialrouting funktionieren ähnlich: Kann DHL ein Paket beim Empfänger nicht zustellen, erfolgt keine sofortige Rücksendung an den Absender. Stattdessen wird der Absender über das Problem informiert und kann entscheiden, was mit dem Paket passieren soll (z.B. Adresskorrektur oder Retoure, beziehungsweise die Hinterlegung in einer Postfiliale beim Filialrouting).

UZN konnte nur von DHL-Geschäftskunden gebucht werden. Empfängerseitig war es egal, ob die Lieferung an eine Privat- oder Geschäftsadresse gerichtet war.

DHL bot ergänzend noch die Vorausverfügung "UZN für primär EDI" an.

EDI bedeutet Electronic Data Interchange und bezeichnet den digitalen Datenaustausch zwischen DHL und dem Absender. Bei Koppelung von Unzustellbarkeitsnachricht (UZN) mit elektronischem Datenaustausch (EDI) werden die retournierten Paketnummern dem Versender elektronisch übermittelt. "Primär EDI" bedeutet lediglich, dass die Daten bestenfalls elektronisch zwischen DHL und Großkunde ausgetauscht werden. Nur wenn dies nicht möglich ist, erhält der Versender gedruckte Listen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Vorausverfügung für DHL Paket und Päckchen International

Ausländische Paketdienste dürfen unzustellbare Pakete behalten und z.B. vernichten oder versteigern, wenn der Vermerk "Bei Unzustellbarkeit zurück an Absender" fehlt. Deshalb ist der Vermerk "Bei Unzustellbarkeit zurück an Absender" auf allen internationalen Sendungen empfehlenswert.

► Bei internationalen DHL Paketen kann die Retoure kostenpflichtig sein (rechnen Sie grob mit 20 - 30 Euro; gilt nicht für Briefe und Päckchen).

Wollen Sie Rücksendekosten vermeiden, müssen Sie stattdessen die Vorausverfügung "Preisgabe" wählen. Das bedeutet, der Absender verzichtet auf das Paket und überlässt es der Post im Zielland.

Paketda empfiehlt die Nutzung der DHL-Onlinefrankierung. Dort können Sie die gewünschte Vorausverfügung bequem anklicken, und der Vermerk wird automatisch auf den Paketschein gedruckt.

Vorausverfügungen können auf Englisch oder Französisch angegeben werden. Französisch ist die offizielle Sprache des Weltpostvereins.

  • "Falls unzustellbar zurück" heißt auf Englisch: If undeliverable return to sender.
  • "Falls unzustellbar zurück" heißt auf Französisch: En cas de non livraison renvoyer à l'expéditeur
  • "Preisgabe" (Verzicht aufs Paket) heißt auf Englisch: Treat as abandoned
  • "Preisgabe" heißt auf Französisch glisch: Traiter comme abandonné

Beispiel eines internationalen DHL-Paketaufklebers mit Vorausverfügung.

Beispiel einer Vorausverfügung International bei einem DHL-Paket

↑ zum Inhaltsverzeichnis