Alte Klamotten, Elektroschrott, etc. per Paketversand entsorgen

Gebrauchte Dinge per Paketversand entsorgen

Onlineshopping wird immer beliebter; doch irgendwann ist der Pullover aus der Mode, das Smartphone veraltet oder die elektrische Zahnbürste defekt. Was tun mit gebrauchten Dingen, die wir nicht mehr haben wollen oder die kaputt sind?

► Die Entsorgung funktioniert so einfach wie das Onlineshopping - nämlich per Paketversand. In diesem Ratgeber erklären wir, welche Anbieter es gibt.

Von der Entsorgung per Paketversand profitieren sowohl Verbraucher als auch die Entsorgungsfirma: Anstatt Produkte in den Müll zu werfen, ist bei fachgerechter Entsorgung ein Recycling von Altprodukten möglich, so dass die Umwelt geschont wird.

Inhaltsverzeichnis

  1. Altkleider: Deutsche Kleiderstiftung
  2. Altkleider: »Platz schaffen mit Herz«
  3. Altkleider: Packmee
  4. Alte Schuhe: Shuuz
  5. Electroreturn: Kleingeräte und Elektroschrott per Post entsorgen
  6. Gebrauchtwaren bei Momox, Rebuy & Co. zu Geld machen
  7. Tinte und Toner entsorgen: Geldfuermuell.de
  8. Kisten und Kartons per Post bzw. Paket einlagern lassen

Altkleider per Paket entsorgen

Altkleider als Paket spendenAltkleider-Container stehen zwar an jeder dritten Straßenecke, allerdings gehören einige davon dubiosen Betreibern. Bei illegal aufgestellten Altkleider-Containern ist nicht garantiert, dass die Kleider tatsächlich Bedürftigen oder sozialen Einrichtungen zu Gute kommen. Seriöse Altkleider-Sammler erkennen Sie meistens an einer aufgeklebten vollständigen Anschrift und Telefonnummer der Organisation.

Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, dass Ihre Kleiderspende einem gemeinnützigen Zweck zufließt, können Sie Schuhe und Klamotten auch per Paket an verschiedene Organisationen schicken. Einige Beispiele finden Sie nachfolgend.


Deutsche Kleiderstiftung

Wenn Sie einen Altkleider-Karton an die Deutsche Kleiderstiftung senden, wird das Versandporto für ein max 31,5kg schweres und max. 60x60x120cm großes Paket von der Organisation übernommen. Sie können sich dazu einen kostenlosen Paketaufkleber für DHL oder Hermes ausdrucken. Die Einlieferung dieser Pakete funktioniert auch an DHL Packstationen.

Die Deutsche Kleiderstiftung nutzt die eingeschickten Textilien teilweise für humanitäre Hilfe und teilweise zur Finanzierung der eigenen Arbeit, indem sie weiterverkauft werden.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


»Platz schaffen mit Herz«

Diese Aktion wurde im Frühjahr 2014 vom Versandhaus OTTO initiiert in Zusammenarbeit mit dem konzerneigenen Paketdienst Hermes. Auf der Website www.platzschaffenmitherz.de kann man sich einen Paketaufkleber ausdrucken, der für eine kostenlose Einlieferung in einem Hermes Paketshop gilt.

Mit den Erlösen aus den Altkleiderspenden werden Projekte in den Bereichen Bildung und Jugendarbeit, Frauenförderung sowie Umwelt und Naturschutz finanziert. OTTO leitet die Gewinne zu diesem Zweck an die Initiative Zukunft gGmbH weiter. Diese Gesellschaft hat einen Expertenbeirat und wird von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft kontrolliert.


Packmee

Die Aktion Packmee hat als Spendenpartner den Lions Club International, die Hilfsorganisation Care sowie die Aktion "RTL Wir helfen Kindern". Mit jedem eingeschickten Altkleider-Paket wird einer dieser Partner unterstützt, den man selbst bestimmen kann.

Packmee empfiehlt, mindestens 5kg schwere Pakete zu packen, damit sich die Gewinne aus den Altkleidern im Verhältnis zum Paketporto rentieren. Packmee-Pakete können mittels DHL oder Hermes verschickt werden. Mehr Infos unter packmee.org

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Shuuz

Wenn Sie ausschließlich alte Schuhe spenden möchten, ist vielleicht der Anbieter Shuuz interessant. Hinter diesem Projekt steht das Unternehmen Kolping Recycling GmbH; ein seriöser Anbieter mit langjähriger Erfahrung in der Altkleidersammlung.

Bei Shuuz können Sie selbst entscheiden, ob Sie den Erlös Ihres Altkleider-Pakets selbst erhalten möchten oder spenden wollen. Ein paar Zahlen zur Orientierung: Wenn Sie 5kg Schuhe einsenden, erhalten Sie ca. 1,10 Euro, bei einem 7kg-Paket sind es 2,74 Euro und bei 10kg schon 5,20 Euro (Stand 3/2019). Mehr Preisinformationen erhalten Sie hier auf der Website von Shuuz.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Electroreturn: Kleingeräte und Elektroschrott per Post entsorgen

Die Deutsche Post bietet mit dem Service Electroreturn eine bequeme Möglichkeit für Verbraucher, kleine und große Elektrogeräte kostenfrei zur Entsorgung einzuschicken. Seit 2019 wurde das Rücksendeverfahren etwas geändert. Bis dato konnte sich jeder Kunde unter electroreturn.de eine Freimarke herunterladen und ausdrucken.

► Neuerdings steht Electroreturn nicht mehr der Allgemeinheit zur Verfügung sondern nur noch Amazon-Kunden. Dafür wurde eine spezielle Unterseite eingerichtet, und zwar www.electroreturn.de/amazon.

Dort können Sie wie gewohnt einen Versandaufkleber ausdrucken und Elektroaltgeräte kostenfrei per Brief oder Paket zurückschicken. Sie müssen das Altgerät übrigens nicht bei Amazon gekauft haben. Die genauen Rücknahme-Vorschriften finden Sie in unserem speziellen Ratgeber zu Electro-Return.

Noch ein Tipp: Je schwerer Ihr Elektroschrott ist, desto stabiler sollte der Umschlag sein. Normale Papierumschläge reißen während des Transports häufig auf, wenn sich schwere oder scharfkantige Gegenstände darin befinden.

Verwenden Sie stattdessen lieber Polsterbriefumschläge und / oder Kartonverpackungen. Der Electroreturn-Briefaufkleber darf auch für Kartonverpackungen genutzt werden, solange die Höchstmaße von 35 x 25 x 5cm sowie 1kg Maximalgewicht eingehalten werden.

Electro-Return-Briefumschlag

↑ zum Inhaltsverzeichnis




Gebrauchte Handys, Bücher, CDs und Spiele verkaufen

Um Gebrauchtes zu Geld zu machen, ist die erste Wahl wohl eBay. Dort treffen Anbieter und Nachfrager für jedes erdenkliche Produkt zusammen, und man kann relativ sicher sein, einen angemessenen Preis zu erzielen.

Wer sich nicht die Mühe machen will, seine Artikel zu fotografieren, alle bei eBay einzustellen und dann einzeln zu verschicken, kann auf Anbieter wie Momox, Rebuy oder Flip4New zurückgreifen. Diese Firmen kaufen gebrauchte Medienprodukte wie Bücher, CDs, DVDs, PC- und Konsolenspiele sowie Handys und Smartphones zu einem Festpreis an.

Nach dem Zustand der Waren und dem Wiederverkaufspreis richtet sich der für Sie erzielbare Erlös, der jedoch immer unterhalb eines eBay-Preises liegen wird. Denn Momox, Rebuy & Co. machen ihrerseits Gewinn, indem sie die Gebrauchtartikel anschließend selbst bei eBay oder Amazon weiterverkaufen. Ab einer bestimmten Ankaufsmenge erhalten Sie Freiaufkleber für den Hinversand per DHL und/oder Hermes.

Die Erfassung der Verkaufsartikel ist relativ einfach, indem Sie z.B. den Barcode per Smartphone-App einscannen oder auf der Anbieter-Website eintippen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Gebrauchten Toner oder Tintenpatronen einschicken

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die für den Ankauf leerer Tinten- oder Tonerkartuschen einen kleinen Obolus versprechen. Denn die Altprodukte werden aufbereitet, neu befüllt und wieder im Handel verkauft. Allerdings gibt es meistens nur für Originalprodukte gutes Geld, wenn Sie nachgebaute oder bereits recycelte Kartuschen einsenden, gibt es häufig nur wenige Cent oder gar kein Geld.

Ein empfehlenswerter Anbieter ist die Firma geldfuermuell.de Ab einem Ankaufswert von 30 Euro wird das Paket kostenfrei bei Ihnen abgeholt, oder Sie drucken sich eine DHL-Paketmarke zur Selbsteinlieferung aus.

Ob Sie diesen Wert erreichen, können Sie mit Hilfe einer Ankaufspreisliste auf der Anbieter-Website herausfinden. Falls Sie Toner bzw. Tinte unter einem Wert von 30 Euro entsorgen lassen möchten, können Sie Ihr Paket auf eigene Kosten an die geldfuermuell GmbH schicken.

Sie können außerdem entscheiden, ob Sie den Erlös ausgezahlt bekommen möchten oder an die McDonalds Kinderhilfe spenden wollen. Achtung: Wenn Sie letzteres wählen, gelangt Ihre Anschrift in die Kartei der McDonalds Kinderhilfe, und Sie bekommen regelmäßig Werbepost zugeschickt.

Übrigens werden Resttonerbehälter von nahezu keinem Recycling-Unternehmen angenommen, weil sich diese nicht wiederverwerten lassen und als Sondermüll entsorgt werden müssen. Bei geldfuermuell.de können Sie Resttoner trotzdem einsenden. Die Entsorgungsgebühren werden mit der Gutschrift für recyclingfähige Toner verrechnet.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Kisten und Kartons einlagern lassen

Self-Storage heißt der neueste Trend aus Amerika, der seit wenigen Jahren auch in Deutschland angeboten wird. Dabei handelt es sich um Lagerhäuser, die aus vielen kleinen Abteilen bestehen. Diese Abteile können für eine monatliche Gebühr gemietet werden, um dort alles Mögliche einzulagern.

Selfstorage ist quasi wie ein zweiter Keller, falls man im eigenen Zuhause zu wenig Platz hat und Dinge auslagern möchte. Nachteil: Die Selfstorage-Lagerhäuser gibt es häufig nur in Großstädten und eher in Randlagen / Gewerbegebieten. Eine Liste vieler Selfstorage-Anbieter in Deutschland finden Sie auf der Website des Branchenverbands selfstorage-verband.de.

Der Paketda-Redaktion ist aktuell leider kein Selfstorage-Anbieter bekannt, der es ermöglicht, Kartons per Paketdienst anzunehmen und einzulagern.

↑ zum Inhaltsverzeichnis








Ihre Fragen zum Thema Gebrauchte Sachen per Paket entsorgen