Mögliche Lieferverzögerung aufgrund zusätzlicher Verarbeitung durch Transportdienstleister.

Dieser Status erscheint in der Amazon-Sendungsverfolgung, wenn das Paket am ursprünglich geplanten Tag nicht zugestellt wurde.

Wichtig zu wissen: Standardpakete haben keine garantierte Lieferzeit. Auch wenn Amazon oder der Paketdienst per Mail ankündigt, dass eine Sendung an einem bestimmten Tag geliefert wird, so handelt es sich um unverbindliche Prognosen. Auch Amazon-Prime-Pakete haben keine Liefergarantie. Sie werden zwar bevorzugt transportiert, aber als Kunde hat man keinen Anspruch auf die Lieferung zu einem bestimmten Termin.

Was sich hinter der "zusätzlichen Verarbeitung durch Transportdienstleister" verbirgt, lässt sich eventuell herausfinden, indem Sie direkt die Sendungsverfolgung des Paketdienstes verwenden. Tragen Sie dort die Paketnummer ein, die Sie in der Versandbestätigung von Amazon finden (vgl. Grafik unten). Anschließend wird der Sendungsverlauf angezeigt, der meistens etwas ausführlicher ist als auf der Website von Amazon.

Bei DHL kann beispielsweise das Zurückstellen von Paketen dafür verantwortlich sein, dass Amazon eine Lieferverzögerung anzeigt.

Zusaetzliche Verarbeitung Transportdienstleister




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.