Final delivery

Das Paket gilt als zugestellt. Bei Auslandspaketen kommt es häufig vor, dass die Lieferung an ein Zollamt in der Nähe des Empfängers erfolgte. Die Sendung erscheint dann als zugestellt, obwohl der Empfänger sie nicht bekommen hat.

Die Abholbenachrichtigung vom Zollamt erreicht den Empfänger innerhalb von 1-2 Tagen per Briefpost. Falls nicht, lesen Sie bitte unseren Ratgeber zum Thema fehlende Zoll-Abholinfo.

Falls das Paket nicht angekommen ist, schauen Sie für zusätzliche Informationen bitte ins Tracking der nationalen Postgesellschaft. In Deutschland sind das die DHL-Website sowie das Tracking der Deutschen Post.

Anzeige

Hinweis zu Importverboten

In seltenen Fällen dürfen Pakete aus Nicht-EU-Ländern nicht nach Deutschland eingeführt werden. Dann verhängt der Zoll ein sogenanntes Importverbot.

Ein Importverbot lässt sich im Tracking nach Erfahrung der Paketda-Redaktion wie folgt erkennen: Zuerst erscheint die Meldung "Departure from inward office of exchange" und wenige Minuten später (oder in der gleichen Minute) erscheint die Meldung "Final delivery".

Es ist praktisch ausgeschlossen, dass ein Paket das Import-Paketzentrum verlässt und wenige Minuten später dem Empfänger zugestellt wird. Wenn Sie so ein Phänomen bei Ihrem Paket bemerken, deutet das auf ein Importverbot hin.

Einfuhrverbote betreffen nach Beobachtungen der Paketda-Redaktion häufig folgende Güter: Lebensmittel tierischen Ursprungs, Technik- und Spielzeugprodukte ohne CE-Kennzeichnung, Kosmetik, Nahrungsergänzungsmittel, Arznei sowie Waffen.

Hilfe


Anzeige



Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.