Der Zollagent des Empfängers wurde zugewiesen. Die Sendung wurde jetzt für den Transit freigegeben.

Der Hinweis, dass die Sendung für den Transit freigegeben wurde, ist ein Merkmal internationaler Sendungen. Die Sendung hat das Zielland noch nicht erreicht sondern wurde als Zwischenstation zunächst in einem anderen Land bearbeitet, sozusagen das Transitland.

Bei Paketen nach Kanada erfolgt der Transport aus Deutschland zum Beispiel meistens über die UPS-Paketzentren in Louisville und Spokane (beide USA), bevor anschließend der Transport nach Richmond in Kanada stattfindet.

In den USA werden die Pakete vom dortigen Zoll in Augenschein genommen. Erst nach der Zollfreigabe darf das Paket weiterbefördert werden.

Für die Verzollung gibt es sogenannte Zollagenten. Diese Mitarbeiter kümmern sich darum, dass den US-Zöllnern die notwendigen Begleitdokumente zum Paket vorgelegt werden und ggf. Rückfragen geklärt werden. Die Begleitdokumente befinden sich entweder direkt am Paket und/oder können vom Absender elektronisch an UPS übermittelt werden.

Was passiert als nächstes?

Und auf Englisch lautet dieser Paketstatus:
»Receiver's customs broker has been assigned. The shipment is now released to move in transit.«




Die Paketda-Hotline:

Individuelle Antwort auf Ihre Frage unter 0900/1445556*

* 0,79 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.