Der Empfänger hat einen WunschPaketShop für die Zustellung gewählt.

Das Paket wird auf Wunsch des Empfängers an einen Hermes-Paketshop umgeleitet.

Die Paketshop-Lieferung kann durch einen Anruf bei der Hermes-Hotline beauftragt worden sein, oder der Empfänger hat das Paket online auf der Hermes-Website umgeleitet.

Durch die Paketumleitung kann die Lieferung um 1 bis 2 Tage verzögert werden. Bitte fragen Sie nicht sofort im Paketshop nach, ob das Paket dort schon hinterlegt wurde.

Die Ankunft im Hermes-Paketshop erkennen Sie an folgender Statusmeldung im Hermes-Tracking: Die Sendung liegt im Hermes PaketShop zur Abholung bereit.

Nehmen Sie zur Abholung bitten Ihren Ausweis mit. Falls eine fremde Person Ihr Paket abholen soll, ist eine Abholvollmacht notwendig (wird nicht von allen Paketversendern akzeptiert).

Falls Wunschpaketshop ignoriert wird: Die Paketda-Redaktion macht gelegentlich die Beobachtung, dass Paketumleitungen bei Hermes nicht funktionieren. Zusteller versuchen weiterhin, das Paket an der Hausanschrift des Empfängers abzugeben anstatt im Paketshop.

Als Kunde kann man in dieser Situation leider nichts tun, außer bei Hermes zu reklamieren. Erfahrungsgemäß ist der Hermes-Kundenservice jedoch auch machtlos, weil die Paketumleitung ja bereits ins System eingebucht wurde, aber vom Zusteller ignoriert wird.

Hilfe



Anzeige