Briefzentren: ILV-Maschinen werden mit Stempelmodul aufgerüstet

In den Briefzentren der Deutschen Post erkennen sogenannte Integrierte Lese- und Videocodiermaschinen (ILVM) die Frankierung, die Versandart (z.B. Einschreiben) und sie erkennen die Empfängeranschrift. Die codierte Anschrift druckt die ILVM mit orangen Strichen auf den Umschlag. Der Strichcode kann von nachfolgenden Sortiermaschinen entziffert werden, damit der Brief den richtigen Weg zum Empfänger findet.

In einer Pressemitteilung über das Briefzentrum Elmshorn kündigt die Deutsche Post nun an, dass die ILVM in Zukunft auch Briefe stempeln können. Wörtlich heißt es: "Das dafür neu entwickelte Zusatzmodul wird das Mechatroniker-Team einbauen." - Quelle: dpdhl.com

Bislang erfolgt das Abstempeln mit einer separaten "Aufstell- und Stempelmaschine", die sich an der allerersten Durchlaufstation im Briefzentrum befindet. Diese Maschine rotiert alle Sendungen so, dass sich die Briefmarke oben rechts befindet und stempelt die Marke dann ab.

Wenn das Briefzentrum Elmshorn nicht bloß ein Pilotprojekt ist, sondern wenn sämtliche ILVM in Zukunft ein Stempelmodul erhalten, werden die Aufstell- und Stempelmaschinen überflüssig.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.