UPS-Pakete & DHL-Express-Pakete von Großbritannien nach Deutschland verzögert

Lieferwagen von UPS und DHL

Im Paketda-Forum häufen sich zurzeit Beschwerden über UPS-Standardpakete aus Großbritannien, die im Paketzentrum Herne-Börnig festhängen oder manchmal bei UPS in Frankfurt. Im UPS-Tracking erscheinen die Meldungen "Lager Scan" und "Brexit-bedingte Störung".

Die Sendung ist aufgrund einer Brexit-bedingten Störung verzögert.

Update vom 23.02.2021: Laut Handelsblatt hat UPS die Probleme bei der Zollabfertigung bestätigt. Es werden weiterhin "große Verzögerungen für die nächsten zwei bis drei Wochen" erwartet.

Die Gründerin von Zollcoaching.de sagte zum Handelsblatt: "Das Brexit-Chaos, das wir derzeit erleben, ist nichts im Vergleich dazu, was uns in den nächsten Monaten erwarten kann." Sie rechnet mit einer Zunahme des GB-Warenverkehrs und daraus resultierenden Zollproblemen, weil viele Unternehmen keine Ahnung von Zollformalitäten hätten.

Im Paketda-Forum berichten Kunden seit Ende Januar 2021, dass sie alle Unterlagen für die Zollabfertigung bei UPS eingereicht haben und ihre Pakete trotzdem tagelang oder wochenlang festhängen. Andererseits sind die Absender der Pakete für Verzögerungen mitverantwortlich: Hätten sie die Pakete von vornherein mit korrekten Zolldokumenten versendet, wäre es vermutlich zu keiner Verzögerung gekommen. Unten sind einige festhängende Beispielpakete aufgelistet.

Weil der UPS-Kundenservice häufig nicht helfen kann, liegt die Vermutung nahe, dass es einen personellen Engpass bei der Zollabfertigung gibt. UPS-Expresspakete sind davon übrigens nicht betroffen. Sie werden via Airhub Köln nach Deutschland importiert. Die verzögerten Pakete sind allesamt UPS-Standardpakete ohne Lieferzeitgarantie.

Ein Import von Nicht-EU-Sendungen via Herne-Börnig ist ungewöhnlich, weil UPS dort nach Paketda-Beobachtungen bislang keine Zollabfertigungen durchgeführt hat. Vielleicht handelt es sich um eine Notlösung, weil UPS in Köln ausgelastet ist.

In Herne festhängende UPS-Pakete aus GB:


Anzeige


Auch DHL-Express-Pakete aus UK verzögert

Bei DHL Express in Leipzig gibt es ebenfalls Verzögerungen wegen des Brexits. Ein Paketda-Leser schrieb im Forum, dass ihm der DHL-Express-Kundenservice gesagt habe, die Menge der Zollanmeldungen sei nicht zu schaffen. Dadurch gebe es einen riesigen Rückstau an Paketen. Paketda kann dies nicht mit Beispielpaketen belegen; gleichwohl könnte die Meldung zutreffen.

Während Pakete in Leipzig auf die Zollabfertigung warten, erscheint in der Sendungsverfolgung u.U. mehrfach die Meldung, dass der Empfänger sich bei DHL Express melden soll. Dem Leser zufolge, der mit DHL Express telefonierte, sei das nicht notwendig, weil DHL Express sich selbst beim Kunden meldet, falls Dokumente für die Verzollung benötigt werden.

Nachtrag vom 05.02.2021: Im Paketda-Forum hat eine weitere Person Erfahrungswerte geschildert. Er / sie bekam von DHL Express die Info, "dass Sendungen aus UK min. 2 Wochen brauchen. Man leite diese extra nicht nach Leipzig sondern nur alle UK Sendungen nach Kassel." Außerdem hat DHL Express erneut bestätigt, dass Kunden sich nicht melden brauchen. Im Bedarfsfall meldet sich DHL Express von selber.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram