DHL Zustellbasis in Köln MechZB

Die Zustellbasis an der Oskar-Jäger-Straße in Köln ist ein Neubau und feierte im August 2014 Richtfest, wie das Property Magazine berichtete. Das Grundstück ist mehr als 20.000 qm groß und die Sortierhalle 6.655 qm. Es gibt insgesamt 50 Verladetore, so dass man auf 100 Zustellbezirke und ähnlich viele Zusteller rückschließen kann.

Es handelt sich um eine mechanisierte Zustellbasis (Köln MechZB), deren besonderes Merkmal eine automatische Vorsortierung von Paketen auf die Zustellbezirke ist. Die Zusteller müssen sich die Pakete nicht mehr per Hand von einem Förderband nehmen, stattdessen werden die Pakete automatisch über Kastenrutschen an die richtigen Ausgangstore geschleust.

Einem Bericht von rundschau-online.de zufolge, beträgt die Sortierkapazität der neuen Zustellbasis in Köln maximal 18.000 Pakete pro Tag (regulär sind es ca. 13.000 Pakete pro Tag). Die Pakete werden dabei zunächst im Paketzentrum Köln Am Eifeltor umgeschlagen und anschließend für die Feinverteilung in die Zustellbasis in der Oskar-Jäger-Str. gefahren. Von dort erfolgt die Zustellung an die Endkunden.

Im Dezember 2019 begleitete eine Reporterin des WDR einen Paketzusteller in Essen. Den TV-Bericht gibt es hier bei Youtube.


Anschrift
Oskar-Jäger-Str. (Hausnr. unbekannt)
50825 Köln

Kontakt
Offizieller DHL Kundenservice.

Standort-Typ
Mechanisierte Zustellbasis von DHL

Wird beliefert von:
DHL Paketzentrum Köln-West am Eifeltor

Kundenfragen
Verspätete Lieferung

Paketanalyse

DHL-Paketnr.

Kartenansicht: DHL Zustellbasis in Köln MechZB
Satelliten-Ansicht bei Google Maps öffnen



Meine Erfahrung mit DHL Zustellbasis in Köln MechZB

Mein Name


Ich stimme zu, dass meine Daten gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt werden.


Meinungen zu diesem Paketzentrum von DHL

am 13.12.2017:
Hallo eine schönes Guten morgen sage ich ihnen ich suche mir arbeit habe ich auch worher das gearbeitet ich habe innerese für die Arbeit


am 17.06.2015:
Absolut schlechte Erfahrung. Paket steht in Tracking Nr. als Auslieferung. Mann wartet den ganzen Tag, nichts. Wieder mal Streik. Da können aber die Kunden nichts für, die ihre Ware ja schon bezahlt hat. Am Telefon Wartreschlangen bis zum Auflegen seitens DHL. Wenn ich zu sagen hättte : Laden dicht machen. Es gibt fairere Unternehmen.


am 12.05.2015:
ich weiss nicht, wie die DHL-Pakete aus Bremen, adressierte nach Lettland, nach Köln kommen und verschwinden dort.
Ich suche dringen mein Paket, es ist verschollen! Irgendwie sollte es in Richtung Niederlande gehen, ist aber dorthin nicht angekommen. Und wie? Keine Adresse in Holland, nur lettische.
Was für Fokus?


am 08.05.2015:
Ganz große Scheiße!
Pakete verschwinden. Pakete werden gar nicht ausgeliefert. Keiner kümmert sich. Eine beschissene Hotline, die nichts kann! Stundenlange Hotlineschleifen.
Ja, was will der Kunde mehr? (außer perfektem schlechten DHL-Service)
NOTE: 6 !