Sendungsverfolgung Menü

Was bedeuten die Anfangsbuchstaben U, L, R bei Sendungsnummern?



Was bedeutet der erste Buchstabe einer Paketnummer? Bei kleinformatigen Sendungen sind es oft die Buchstaben U, L oder R. Paketda klärt auf!

Sendungen mit Sendungsnummern beginnend mit U, R, L oder Briefe ohne Sendungsnummern können im internationalen Postverkehr grundsätzlich folgende Eigenschaften haben:

  • Länge: min. 14 cm
  • Breite: min. 9 cm
  • Länge + Breite + Höhe = max. 90 cm
  • Keine Seite darf länger als 60 cm sein.
  • Gewicht: höchstens 2kg

Welche Versandart handelt es sich? Sendungen mit Sendungsnummern beginnend mit R, L und U können Päckchen sein, Eilbriefe oder Briefe mit Sendungsverfolgung (Einschreiben).

► Sendungen mit Anfangsbuchstaben L sind immer Sendungen mit Sendungsverfolgung, die keine Unterschrift erfordern.

► Sendungen mit Anfangsbuchstaben U beinhalten keine Sendungsverfolgung. Von einigen ausländischen Postgesellschaften werden U-Sendungen manchmal trotzdem gescannt, nicht jedoch in Deutschland.

► Sendungen mit Anfangsbuchstaben R sind Sendungen, die eine Unterschrift bei Zustellung erfordern ("Einschreiben"). Eine Sendungsverfolgung bei Sendungen mit R ist nicht zwingend vom Weltpostverein vorgegeben, in den allermeisten Ländern jedoch möglich (Ausnahmen aber z.B. Kanada, Australien, dort gibt es bei Sendungen mit R keine Sendungsverfolgung).

Alle diese Regelungen gelten nur für den internationalen Postverkehr zwischen zwei verschiedenen Postgesellschaften. Deshalb können Sendungen, die eine deutsche Sendungsnummer (Endung DE) beginnend mit R haben, und nach Deutschland adressiert sind, auch Einwurfeinschreiben sein.

Diese Ausnahme gilt auch für internationale Sendungen, die im Ausland mit der Deutschen Post abgeschickt werden, z.B. via DHL eCommerce, ehemals Deutsche Post Global Mail. Sendungen mit Sendungsnummern beginnend mit RX und endend mit DE sind beispielsweise Einwurfeinschreiben ohne Unterschrift und keine Übergabeeinschreiben mit Unterschrift.

Bestimmte Sendungen mit Sendungsnummern beginnend mit L können Eilbriefe sein (PRIME Exprès), oder gewöhnliche Briefe und Päckchen mit Sendungsverfolgung. PRIME Exprès ist auch für Päckchen möglich. In einigen Ländern werden sogar alle Sendungen mit Sendungsnummern beginnend mit L schneller befördert, oder schneller vom Zoll bearbeitet, als Sendungen mit R oder U oder Briefe ohne Sendungsnummer (Beispiel: Italien beim Transport, Brasilien bei der Zollbehandlung).

Die Deutsche Post benutzt für ausgehende internationale Sendungen den Anfangsbuchstaben L für das Produkt DHL Warenpost International mit Tracking (ohne Unterschrift). Da es sich hierbei um ein Geschäftskundenprodukt handelt, lässt die Deutsche Post aber leider nicht (mehr) die oben angegeben vollen Abmessungen zu. Bei Geschäftskundenprodukten können die Postgesellschaften nämlich Maximal-Abmessungen und Maximal-Gewicht frei bestimmen.

Zudem kommen bei der Deutschen Post (im Vertrieb von DHL) für Privatkunden bei internationalen Päckchen mit Versicherung teilweise Sendungsnummer beginnend mit L, und teilweise Sendungsnummern beginnen mit R zum Einsatz.

Nicht kundenfreundlich von Deutschen Post DHL ist, dass man als Privatkunde bei internationalen Päckchen mit Versicherung nicht wählen kann, ob man eine Sendungsnummer beginnend mit L oder R erhält. Dieses macht die Deutsche Post von Gewicht und Zielland abhängig, und die Kriterien werden von der Deutschen Post bzw. DHL nicht veröffentlicht. Man kann also bei der Deutschen Post bei internationalem Päckchenversand nicht wählen, ob man einen Versand mit Sendungsverfolgung, oder einen Versand mit Unterschrift wünscht. Besonders ungünstig ist dieses zum Beispiel beim versicherten DHL Päckchen M nach Kanada und Australien, die eine Sendungsnummer mit R erhalten, also NICHT verfolgbar sind.

Viele Postgesellschaften im Ausland sind kundenfreundlicher, denn dort kann man meistens wählen, ob man internationale Briefe und Päckchen mit Sendungsverfolgung oder mit Unterschrift versenden möchte.

Beispiel Royal Mail im Vereinigten Königreich: Dort gibt es die Produkte International Tracked (Sendungsnummer mit L) und Royal Mail International Signed (Sendungsnummer mit R) für Privatkunden. In die Länder, wo Sendungsverfolgung in der Praxis auch bei Sendungen mit Sendungsnummer beginnend mit R möglich ist, verkauft Royal Mail Sendungen mit Sendungsnummern beginnen mit R auch als Royal Mail International Tracked & Signed.



Was bedeuten die Buchstaben C, E und A?

Beginnt eine Sendungsnummer mit dem Buchstaben C, so handelt es sich um ein Paket (z.B. CY123456789DE).

Der Anfangsbuchstabe E kennzeichnet EMS-Expresspakete (z.B. EX123456789US). Innerhalb Deutschlands werden solche Sendungen von DHL Express zugestellt.

Sendungen mit dem Anfangsbuchstaben A stammen i.d.R. aus Asien und haben kein echtes Tracking bzw. sogar gefälschte Trackingdaten. Erscheint im Tracking die Meldung "zugestellt", hat das nichts zu bedeuten. Die Meldung ist erfunden. Die tatsächliche Zustellung kann Wochen später erfolgen (oder mit Pech gar nicht).


  Veröffentlicht am   |   Autor:






Ihre Fragen zum Thema