Sendungsverfolgung Menü

Neues Postgesetz: Muss DHL bald fremde Paketstationen beliefern?

DHL Packstation
Das Wirtschaftsministerium möchte die effiziente Nutzung knapper Flächen in Städten fördern und befürwortet deshalb anbieterneutrale Paketstationen. Im Entwurf des neuen Postgesetzes findet sich in §13 die Vorgabe, dass Paketdienste nicht nur eigene, sondern auch anbieterneutrale Paketstationen beliefern müssen (Abbildung unten).

In einer späteren Fassung des Gesetzentwurfs wurde ergänzt, dass die Zustellpflicht an anbieterneutrale Paketstationen nur besteht, sofern Paketdiensten "keine zusätzlichen Kosten entstehen".

Weil Betreiber anbieterneutraler Stationen Geld verdienen müssen, um Betriebskosten und Standortmiete zu bezahlen, könnten künftig Paketempfänger zur Kasse gebeten werden. In anderen Ländern wie z.B. Polen ist es üblich, dass Stationsbetreiber für jedes empfangene Paket eine Gebühr berechnen. Solche Preismodelle sind auch in Deutschland denkbar.



Anzeige


Wird das Packstation-Monopol angegriffen?

Marktführer DHL hat eigenen Angaben zufolge 15.000 Packstationen in Deutschland. Wettbewerber wie Myflexbox bauen ihr Abholstation-Netzwerk erst langsam auf und müssen mit jedem Paketdienst separate Kooperationsverträge abschließen, um die Belieferung ihrer Stationen zu ermöglichen.

Dass das neue Postgesetz den Wettbewerb beschleunigt, ist zu bezweifeln. Paketdienste werden nur verpflichtet, anbieterneutrale Stationen zu beliefern, sofern keine Zusatzkosten entstehen. Sind beispielsweise Hermes und DPD die Myflexbox-Gebühren zu hoch, müssen sie die Stationen nicht beliefern. Es sei denn, der Empfänger bezahlt die Gebühren an den Stationsbetreiber.

Es ist mehr als fraglich, ob Paketempfänger bereit sein werden, zusätzliches Geld zu bezahlen, um ein Paket an einer anbieterneutralen Station zu empfangen. Der deutsche Paketmarkt gilt als einer der härtesten in Europa, weil die hiesigen Kunden sehr preissensibel sind. Wahrscheinlich werden Kunden lieber eine kostenlose DHL-Packstation nutzen als eine kostenpflichtige, anbieterneutrale Station.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

Paketda-News kostenlos abonnieren bei Whatsapp, Telegram oder Instagram.