DHL kürzt Lagerfrist in Packstation von 9 auf 7 Kalendertage

Packstation von DHL
Paketda-Leser Jens hat festgestellt, dass in den FAQ auf dhl.de eine neue, kürzere Lagerfrist für DHL-Packstationen angegeben ist.

Neuerdings werden Sendungen in DHL-Packstationen nur noch 7 Kalendertage aufbewahrt. Früher waren es 9 Kalendertage.

Anhand einer bei archive.org abrufbaren, alten Version der DHL-FAQ-Website ist feststellbar, dass die 9-tägige Lagerfrist bis zum 31.10.2020 bestand. Die Kürzung auf 7 Tage trat zum 2. November in Kraft, wie DHL bei Twitter bestätigte.

Eine Ausnahme besteht für Pakete, die an der Hausanschrift eines Kunden nicht zugestellt werden konnten und daraufhin vom Zusteller an eine Packstation umgeleitet wurden. In diesem Fall beträgt die Lagerfrist wie bisher 9 Kalendertage.

Wahrscheinlich hängt die Ausnahme mit den DHL-Benachrichtigungskarten zusammen. Auf denen befindet sich nämlich ein Hinweis auf 9 Tage Lagerdauer. DHL will diese Benachrichtigungskarten bestimmt nicht wegwerfen sondern aufbrauchen.

Durch die kürze Aufbewahrungsdauer werden die Packstation-Kapazitäten etwas erhöht. Fächer werden weniger lang blockiert, was gerade vor Weihnachten ein Vorteil ist. Je mehr freie Fächer, desto mehr Pakete kann DHL in Packstationen unterbringen und Filialumleitungen vermeiden.

Paketda-Redakteur Marco Klass besuchte vor wenigen Tagen eine DHL-Veranstaltung in Wuppertal und erfuhr dort von einem Pressesprecher, dass viele Kunden ihre Pakete innerhalb von 2 bis 3 Stunden aus Packstationen abholen. - Das ist überraschend schnell.

Damit die verkürze Lagerfrist in Packstationen keinen Kunden böse überrascht, verschickt DHL zwei Tage vor Fristablauf eine E-Mail-Erinnerung (gilt nicht für Pakete, die ursprünglich an die Hausanschrift adressiert waren).


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.