Luftfilter in DHL-Paketzentren / UPS-Zusteller will Corona-Zuschlag / DPD nutzt Cityhub in Wien


DHL setzt Luftfilter in Paketzentren ein

Im Rahmen eines Corona-Ausbruchs unter Mitarbeitern des DHL-Paketzentrums in Köngen fragte die DVZ ein Statement bei DHL an. Ein Pressesprecher teilte daraufhin mit, dass DHL - neben anderen Hygienemaßnahmen - in den Paketzentren auch Luftfilter einsetzt. Wie die genau funktionieren, wurde nicht mitgeteilt.

Bei echo24.de ist zu lesen, dass das Gewerbeaufsichtsamt Esslingen bei einem Vor-Ort-Termin bei DHL in Köngen nichts zu beanstanden hatte. Laut DVZ sagte eine Mitarbeiterin des Gewerbeaufsichtsamt: "Die Maßnahmen zum Arbeitsschutz, insbesondere die zum Infektionsschutz, gehen über die erforderlichen Maßnahmen hinaus." DHL darf den Betrieb des Paketzentrums fortführen.



Wegen Corona: UPS-Mitarbeiter will Gefahrenzulage

Bereits im August 2020 veröffentlichte das Göttinger Tageblatt einen Bericht über einen Paketzusteller, der bei UPS in Hannover-Langenhagen beschäftigt ist. Mit Unterstützung der Gewerkschaft Verdi klagt der Mann gegen seinen Arbeitgeber.

Aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr beim Kundenkontakt verlangt der Zusteller eine "Gefahrenzulage von 15 Prozent des Lohns", schreibt die Zeitung. Über den Ausgang des Verfahrens vor dem Arbeitsgericht Hannover ist bislang nichts bekannt. Eine Entscheidung wird erst im November erwartet.



Wien: DPD nutzt Bus-Betriebshof als Cityhub

Im Rahmen eines Forschungsprojekts erprobt DPD in Wien die Paketzustellung per Lastenfahrrad. Als City-Hub für die Verladung der Pakete werden Freiflächen des Verkehrsbetriebs Wiener Linien genutzt.

Weil die meisten Busse tagsüber unterwegs sind, stehen die Busparkflächen für andere Zwecke zur Verfügung. DPD verlädt dort Pakete aus Autos auf Lastenfahrräder. Das Projekt namens "RemiHub" ist eine Kooperation der TU Wien, der Wiener Linien, DPD, Heavy Pedals und tbw research. Quelle: www.vienna.at


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten | Neu: bei Telegram abonnieren
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News