Streetscooter in Mannheim / DHL hat Umbaupläne für Aschheim

StreetScooter Work XL

Oberbürgermeister findet Streetscooter nicht hübsch genug für Mannheim

Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz besuchte die DHL-Zustellbasis Mannheim-Nord, um dort die neuen StreetScooter Work XL in Augenschein zu nehmen. In Mannheim setzt DHL die Elektrolieferwagen seit September 2019 ein.

Laut Mannheimer Morgen lobte der Oberbürgermeister, dass die Elektroautos geräuscharm und umweltfreundlich in der Stadt unterwegs sind. Andererseits seien sie mit 7 Metern Länge eigentlich zu groß für die Innenstadt. Kurz sehe das Format nicht mit Freude und die Lieferwagen seien eine ästhetische Belastung für das Stadtbild. - Peter Kurz ist wohlgemerkt Oberbürgermeister einer Stadt, die selbst "keine Postkartenidylle ist" (laut Die Zeit).

Zur Fahrzeuglänge entgegnete der Leiter der Mannheimer DHL-Niederlassung, dass "es für den Umweltschutz nichts bringe, wenn kleinere Fahrzeuge häufiger hin- und herfahren würden, als dies mit größeren notwendig sei."

Quelle: Mannheimer Morgen



Exotischer Umbau bei DHL in Aschheim und neues Paketzentrum in Bayern

Im Gemeinderat Aschheim stellten Vertreter von Deutsche Post DHL Erweiterungspläne für das Paketzentrum Aschheim vor. Weil das Paketzentrum an seine Kapazitätsgrenze stoßen wird, ist langfristig der Neubau eines Paketzentrums zwischen Nürnberg und München geplant. Ein Standort wurde noch nicht gefunden; er soll idealerweise in der Nähe der Autobahn A9 liegen. Mit einer Inbetriebnahme ist nicht vor 2022 zu rechnen.

Bis dahin wird DHL ca. 70 Millionen Euro in das Paketzentrum Aschheim investieren, um die Kapazität zu erweitern und mehr Parkplätze für LKW und Container zu schaffen. Die Süddeutsche schreibt, es werde ein vor ca. 5 Jahren gebautes Gebäude abgerissen, um Platz zu schaffen. Möglicherweise handelt es sich dabei um die Ende 2013 eingeweihte Zustellbasis neben dem Paketzentrum.

Ein 3D-Entwurf bei www.merkur.de zeigt, dass neben dem Paketzentrum ein neues, zweistöckiges Gebäude errichtet werden könnte.

Die 3D-Grafik lässt erahnen, dass die Zustellbasis möglicherweise auf die neue Sortierhalle draufgesetzt wird! Die Pakete müssten also ein Stockwerk nach oben transportiert werden, um dort in Zustellfahrzeuge verladen zu werden. Die Zustellfahrzeuge gelangen über ein Parkdeck zum Obergeschoss. Das Parkdeck bietet außerdem Stellplätze für LKW. In trockenen Tüchern sind diese Pläne allerdings noch nicht.


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News