So entstehen Poststempel / Finnland: Vorbefüllte Packstationen ermöglichen Sofortabholung von Onlinekäufen

So entstehen Poststempel

Bei www.nordbayern.de erschien eine Reportage über Tammy Wittmann aus Schwabach (bei Nürnberg), die im Auftrag der Deutschen Post Stempel gestaltet. Und zwar Stempel für besondere Anlässe.

Dazu gehören beispielsweise Werbestempel, die in Briefzentren neben den klassischen Entwertungs-Stempeln abgedruckt werden. Außerdem entwirft die gelernte Flexografin Erstwendungsstempel, die nur am allerersten Tag zum Einsatz kommen, an dem eine Briefmarke verkauft wird.

Die Schwabacherin gestaltet außerdem Sonderstempel, die von der Deutschen Post auf Veranstaltungen genutzt werden, zum Beispiel bei Briefmarkenausstellungen. Zu Nordbayern.de sagte Tammy Wittmann, dass sie darauf achte, in Poststempeln keine großen schwarzen Flächen zu verwenden. Denn die abgestempelten Briefmarken müssen weiterhin erkennbar bleiben.

Einen Überblick einiger Stempel gibt es auf der Website www.wittmann-medien.de



Finnland: Pakete liegen schon vor der Bestellung in Packstationen

Das Unternehmen Smartmile (smartmile.eu) hat in Finnland mehrere Paket-Abholstationen in Betrieb genommen, die mit Paketen bestückt sind, obwohl sie noch kein Kunde bestellt hat.

Das Konzept wurde zusammen mit dem finnischen Telekomanbieter Elisa entwickelt. Wer ein neues Smartphone im Elisa-Onlineshop bestellt, kann es sofort in einer "Smartmile Now"-Abholstation entnehmen. Weil sich die Ware bereits in der Packstation befindet, muss der Kunde keine Lieferzeit abwarten. Er bekommt das neue Smartphone sofort ausgehändigt.

In den Paketautomaten ist nicht genug Platz für das komplette Sortiment des Elisa-Onlineshops. Deshalb sind nur die beliebtesten Handymodelle sofort abholbereit.

Die Abholstationen befinden sich an Einkaufsmärkten der Kesko-Gruppe in Turku, Tampere, Porvoo, Kirkkonummi und Tuusula. In Deutschland betreibt Smartmile Abholstationen in Nagold (Paketda berichtete) und in Ingolstadt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um vorbefüllte Paketautomaten wie in Finnland.

Quelle: corporate.elisa.fi


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News