Sendungsverfolgung Menü

Kunden bevorzugen bestimmte Paketdienste / DHL-Handscanner registrieren alles




Paketempfänger haben Lieblingspaketdienste

Das Marktforschungsunternehmen Spectos hat knapp 1500 Verbraucher zu Erfahrungen mit Paketdiensten befragt. Die Ergebnisse gibt es unter www.spectos.com in einer Infografik. Die Grundgesamtheit der Studie ist auf Kunden des Paketmarktes ausgelegt (und nicht auf Deutschlands Gesamtbevölkerung).

Ein Aspekt der Umfrage ist besonders interessant. Nämlich die hohe Anzahl jener Kunden, die Wert auf die Lieferung durch einen bestimmten Paketdienst legen. 52% der von Spectos befragten Verbraucher haben dieser Aussage zugestimmt. Rund die Hälfte hat also einen Lieblingspaketdienst.

Daraus kann man schlussfolgern, dass Verbraucher Unterschiede in der Zustellqualität wahrnehmen und schließlich eine Präferenz für bestimmte Paketdienste entwickeln.

Überraschend ist außerdem, dass 68% der Befragten die Paketlieferung an einen selbstgewählten Abholort (z.B. Paketshop, Packstation) befürworten. In Umfragen anderer Unternehmen wird sonst immer die Lieferung zur Hausanschrift am häufigsten gewünscht. Allerdings ist die Spectos-Umfrage nicht 1:1 mit anderen Umfragen vergleichbar, weil sich andere Umfragen i.d.R. auf Deutschlands Gesamtbevölkerung beziehen und Spectos explizit Paketkunden befragt hat.



Anzeige


DHL-Handscanner registrieren alles

Vor Weihnachten erschien beim Gießener Anzeiger eine Reportage über die Zustellbasis in Langgöns. Ein Zeitungsreporter begleitete einen DHL-Boten auf seiner Tour.

Der Zusteller sagte, dass der Handscanner "Pausen, Orte, Zeiten" aufzeichne und sogar die Dauer, wie lange sich der Lieferwagen nicht bewegt. Außerdem werden von DHL die sogenannten Rückkehrzeiten ausgewertet. Also die Uhrzeit, zu der ein Zusteller seine Tour beendet. Der Gießener Anzeiger zitiert den Zusteller wie folgt: "Gerade junge Leute machen schnell, schnell - da gibt's Minusstunden. Das baut sich auf, bis es eines Tages heißt: Wir machen einen Bezirk größer. Schon ist ein Zusteller eingespart."

Ob diese Behauptung tatsächlich zutrifft, wird im Zeitungsbericht nicht weiter aufgeklärt. Quelle: www.giessener-anzeiger.de


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

Paketda-News kostenlos abonnieren bei Whatsapp, Telegram oder Instagram.