DPD Pickup Nachbar: Vergütung für Nachbarschaftspakete

DPD betrieb in Hamburg ein Pilotprojekt namens Pickup Nachbar. Dabei handelt es sich um ein Vergütungsmodell für Menschen, die regelmäßig Pakete für Nachbarn annehmen.

Aus den FAQ auf dpd.com geht hervor, dass Pickup Nachbarn in der DPD-App ähnlich wie Paketshops angezeigt werden. Andere Leute können ihre Pakete also dorthin umleiten lassen.

DPD Pickup Nachbar
Eine Abfrage verschiedener Hamburger Stadtteile in der DPD-Paketshopsuche ergibt, dass dort keine Pickup Nachbarn angezeigt werden. Dazu erklärt DPD, dass eine erste Pilotphase in Hamburg erfolgreich abgeschlossen wurde. "In Berlin haben wir in der Folge nun eine weitere Pilotphase gestartet. Diese wird unter veränderten Grundbedingungen durchgeführt.", so DPD.

DPD kündigte schon 2019 "völlig neue Anwendungen" an, "zum Beispiel für Privatpersonen, die regelmäßig Pakete für ihre Nachbarn in Empfang nehmen" (Pressemeldung).

Hermes hatte 2020 versucht, unter dem Namen Paketfuxx ein ähnliches Konzept zu etablieren (Paketda berichtete). Hermes vergütete Privatleute sogar für die Annahme von Paketen von Wettbewerbern, also DHL, DPD, etc.

Ein unabhängiger Anbieter für Paketshops in Privathaushalten ist www.dropfriends.com.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram