Verspätet, größer und teurer: DHL Express baut am Flughafen München

DHL Express am Airport München
DHL Express hat den Bau eines neuen Sortierzentrums am Flughafen München in Angriff genommen. Eine gute Nachricht, aber keine echte Neuigkeit.

DHL Express hat bloß eine alte Pressemitteilung aus 2020 aufgewärmt und erneut verbreitet. Schon damals wurde der Neubau in München angekündigt, und die Inbetriebnahme sollte 2022 stattfinden.

  • DHL-Express-Chef Markus Reckling heute: "Mit dem Wachstum der Import- und Exportmengen [...] konnte die bisherige Produktionsfläche nicht mithalten."
  • Markus Reckling 2020: "Mit diesem Wachstum konnte das bisherige Gebäude nicht mithalten."
  • Flughafenchef Jost Lammers heute: "Das starke Engagement von DHL Express ist ein großartiger Vertrauensbeweis für unseren Luftfrachtstandort."
  • Jost Lammers 2020: "Das ist gerade in diesen für die Luftfahrt so schwierigen Zeiten ein wichtiges Signal und ein großer Vertrauensbeweis für den Standort München."

Es gibt jedoch auch einen Unterschied zwischen 2020 und 2022: Anstatt 8.000 qm Bruttogeschossfläche ist jetzt ein Gebäude mit 11.000 qm geplant. Das Investitionsvolumen steigt von 70 auf 104 Millionen Euro.

Unverändert bleibt die Anzahl der Zustellfahrzeuge, die gleichzeitig an den sog. PUD-Fingern (Pick-up und Delivery) beladen werden können: 65. Die Inbetriebnahme ist für 2024 geplant - sofern diesmal nichts dazwischenkommt.



Anzeige


DHL Express will 2022 neues Depot am Flughafen München eröffnen

So berichtete Paketda im Juni 2020

Im Jahr 2022 wird DHL Express ein neues Frachtgebäude in Betrieb nehmen, weil das bisherige zu klein wird. DHL Express investiert deshalb 70 Millionen Euro in einen Neubau, der auf den Parkplatzflächen P80 und P80 West am Airport München entstehen wird (Standort-Ansicht bei Google Maps).

Der Neubau ist sechsmal größer als die alte Niederlassung. Bislang ist DHL Express nur einer von vielen Mietern im Frachtzentrum am Münchener Flughafen. Das neue Gebäude wird ab 2022 von DHL Express allein genutzt. Das Grundstück pachtet DHL von der Flughafen München GmbH.

Computervisualisierung des neuen Gebäudes:
Neubau von DHL Express am Airport München
Markus Reckling, Managing Director bei DHL Express Deutschland: "Nachdem wir im letzten Jahr bereits unser Service Center in Unterschleißheim für 13 Millionen Euro modernisiert und erweitert haben, ist der Neubau unseres Gateways am Flughafen der nächste Schritt des Infrastrukturplans, mit dem wir uns klar zu unserer Präsenz in der Region München bekennen."

Angaben von DHL Express zufolge werden Kunden in Landsberg und Ingolstadt besonders vom Neubau profitieren. Weil am Gateway bis zu 65 Zustellfahrzeuge gleichzeitig andocken werden können, verringern sich die Be- und Entladezeiten.

Quelle: DHL Pressemeldung.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per Newsletter, bei Telegram oder bei Google News.