Deutsche Post Logistikzentrum Berlin-Südost

In der Sendungsverfolgung der Deutschen Post wird das Briefzentrum in Schönefeld als "Logistikzentrum Berlin Südost" bezeichnet. Die Inbetriebnahme dieses Standorts war im November 1995.

Das Einzugs- und Ausliefergebiet umfasst die PLZ-Bereiche 12 und 15, also die Bezirke Köpenick, Grünau, Rudow, Königs Wusterhausen und Lübben. Etwa 500 Mitarbeiter arbeiten im Schönefelder Briefzentrum. Die Sortierkapazität beträgt bis zu 3 Millionen Briefe täglich.

Logistikzentrum Berlin Südost
Deutsche Post Berlin Südost


Anschrift
An den Gehren 3
12529 Schönefeld

Kontakt
Offizieller Kundenservice der Post.
Oder die Paketda-Hotline anrufen.

Standort-Typ
Briefzentrum von Deutsche Post DHL

Paketanalyse

DHL-Paketnr.

Kartenansicht: Deutsche Post Logistikzentrum Berlin-Südost
Satelliten-Ansicht bei Google Maps öffnen


Statistik: Nutzerzahl dieser Paketzentrum-Website

Die Aufrufzahlen von »Deutsche Post Briefzentrum Berlin-Südost« schwanken um den Durchschnitt. Keine Auffälligkeiten.

Legende anzeigen



Meine Erfahrung mit Deutsche Post Logistikzentrum Berlin-Südost

Mein Name


Ich stimme zu, dass meine Daten gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt werden.


Meinungen zu diesem Paketzentrum von DHL

am 12.12.2019:
Für mich wurde am 05.12.19 von der kambodschanischen Bootschaft ein Einschreiben aufgegeben. Es ist bis heute nicht bei mir eingetroffen und bei der Bemühung um eine zügige Nachforschung steht mann alleine da. Ich frage mich, warum ich überhaupt für ein Einschreiben bezahle. Mein 8 wöchiger Urlaub n Südostasien ist damit vermutlich dahin. Es entstehen mir dadurch auch erhebliche Kosten. Der Servicegedanken liegt der Deutschen Post offensichtlich sehr fern.


am 12.12.2019:
Sehr schlimm.Es wird geklaut wie die Raben.Statusabfrage: \"Die Sendung wurde am 03.12.2019 in unserem Logistikzentrum Berlin Südost bearbeitet\"Wichtige Unterlagen geklaut. Nie wieder Deutsche Post.


am 06.12.2019:
Ich bin sehr enttäuscht! Mein Brief mit wichtigen Unterlagen per Einschreiben nach Berlin ist beim Empfänger nicht angekommen. Nie wieder Deutsche Postbeauftragen!


am 06.12.2019:
Ich bin sehr enttäuscht! Mein Brief mit wichtigen Unterlagen per Einschreiben nach Berlin ist beim Empfänger nicht angekommen. Nie wieder Deutsche Postbeauftragen!


am 03.12.2019:
Das zweite Jahr wurden EInschreibbriefsendungen nicht zugestellt. Die EInschreibbriefe sind jeweils im Logistikzentrum auf Nimmer Wiedersehen verschwunden.


am 17.11.2019:
Die Festnahmen vom Sep. 19 waren nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Es wird fleißig weiter geklaut. Soviel kann auf natürliche Weise garnicht verschwinden. Ich bin Amateurfunker und muss viele Funkbestätigungskarten direkt einfordern. Dazu \"muss\" ich ca. 3 US$ in den beigelegten Antwortumschlag stecken, also eine geringe Menge Geld. Und wen kümmert es, wenn dieser Brief verschwindet....


am 09.11.2019:
Innerhalb von nur 3 Wochen sind 2 Einschreiben spurlos verschwunden. Mit diesem Logistikzentrum stimmt irgendetwas nicht. So etwas gab es doch früher nicht; es klappt ja garnichts mehr. Außer Portoerhöhungen versteht sich.


am 06.11.2019:
Banditen und Ganoven innerhalb eines viertel Jahres sind 3 Wert Briefe verschwunden der letzte RT 5065 7726 8DE , Eingang im Logistikzentrum 01.11.2019


am 29.10.2019:
Am 4.10.2019 ein Einschreiben aufgegeben. Hängt seit dem Tag im Logistikzentrum Berlin Südost rum.Wichtige dienstliche Unterlagen ! Telefonische Beschwerden.......die Mitarbeiter haben 2 Ohren, da rein ,andere Seite wieder raus. Es gibt keine Rückmeldung bis jetzt. Räumt mal richtig auf in eurem Zentrum, es fällt auch manchmal was unter den Tisch, einfach mal suchen.


am 18.10.2019:
ich dachte der Spuk ist vorbei, habe am 9.10. eine Einschreiben mit Sachhaftung (Wert national) versandt. Ging auch schnell nach Berlin...heute, 18.10. steht der Status noch immer auf bearbeitet im Logistikzentrum Berlin Süd-Ost...aus Raider wird Twix...sonst ändert sich nix hiess es mal, und ich denke der Wertbrief ist weg. Es ist leider nicht die erste Sendung die im Nirwana verschwindet. So\'n Theater gibt es bei keinem anderen Postunternehmen, selbst Sendungen nach Russland kommen zu 100 % an !!


am 14.10.2019:
Wir haben kein Vertrauen mehr, wichtige Dokumente welche von einem behördlichen sehr kostenintensiven Absender von Berlin zu uns am 26.09.2019 zu unserer Adresse gesendet wurden per Einschreiben mit RTvor der Sendungsnummer, ist ab 27.09. 2019 im Logistikzentrum Südost hängen geblieben. der Absender hat Nachforschungsantrag gestellt welcher bis zu 21 Tage andauern kann. Durch diese extreme Zeitverzögerung entsteht uns neben dem Verlust der Sendung ein finanzieller zusätzlicher Schaden von mehreren Tausend Euro. Da wir nicht wissen in wie fern mit unseren vermissten Dokumenten Missbrauch betrieben wird werden könnte, müssen wir wohl als Empfänger zusätzliche rechtliche Schritte einleiten.


am 30.09.2019:
endlich ist klar wo meine ganzen sendungen geblieben sind. über 30 sendungen in ca 3 monaten sind verschwunden.das war ja richig durchorganisiert. da hingen sicher auch höher gestellte mitarbeiter mit drin.unglaublich wie lange sowas dauern muss. die beschwerden müssen doch massiv zugenommen haben


am 27.09.2019:
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/09/berlin-brandenburg-postdiebstahl-festnahmen.htmlWie vermutet fand hier Diebstahl im großen Rahmen statt...


am 25.09.2019:
Endlich! Nach drei (!) Jahren wurde der Bande endlich das Handwerk gelegt. Aber die dort eingesetzte Diebstahlsbeauftragte, oh sorry \"Sicherheitsbeauftragte\" welche von massenhaft geklauten Sendingen nichts wusste ist immer noch im Amt.


am 12.09.2019:
Was für ein Verein!!! Massiver Diebstahl da wieder 4 Einschreiben verschwunden und von normalen Briefen ganz zu Schweigen.In einem Jahr 150 ca verlorene Sendungen.In keinen Briefzentrum gibt es solch Beschwerden wie dort.Bei diesem Personal wundert mich nichts mehr.