Japan: Versand und Tracking

Japanischer Briefkasten


Inhaltsverzeichnis

  1. Infos über Japan Post
  2. Wie lange braucht ein Brief nach Japan?
  3. Wie lange dauert ein Paket nach Japan?
  4. Welche Paketdienste liefern nach Japan?
  5. Zoll
  6. IOSS-Probleme
  7. Japan Sendungsverfolgung
  8. Briefporto nach Japan
  9. Nutzerfragen

Japan-Post-Tracking

  


Infos über Japan Post

Möchten Sie ein DHL-Paket nach Japan verschicken oder erwarten ein Paket aus Japan, das dort mit Japan Post verschickt wurde? Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Infos zusammengestellt.

Die nachfolgenden Infos gelten nur für Pakete, die von der staatlichen Postgesellschaft Japans (Japan Post) abgewickelt werden. Das trifft zu auf DHL Standardpakete, DHL Päckchen und Hermes-Borderguru-Pakete. Die Infos gelten nicht für UPS, DHL Express, FedEx und andere private Paketdienste.

Falls Sie eine bestimmte Information vermissen, können Sie in den Kommentaren am Ende der Seite gern eine Frage stellen. Wir haben die Infos bestmöglich recherchiert auf Basis der von Japanpost bereitgestellten Informationen. Für die Richtigkeit und Aktualität kann Paketda trotzdem keine Gewähr übernehmen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Wie lange braucht ein Brief nach Japan?

Laut deutschepost.de sind Briefe nach Japan 6 bis 10 Werktage unterwegs, also 1 bis 2 Wochen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Wie lange dauert ein Paket nach Japan?

Aufgrund der Sperrung des russischen Luftraums müssen zurzeit Umwege geflogen werden (Quelle). Unseren Praxiserfahrungen zufolge können Päckchen und Pakete nach Japan länger als 4 Wochen unterwegs sein.

In Normalzeiten ohne Luftraumsperrung brauchen DHL-Pakete nach Japan 8 bis 14 Werktage, also 2 bis 3 Wochen (Quelle).

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Welche Paketdienste liefern nach Japan?

Für den Paketversand nach Japan empfehlen wir einen Preisvergleich folgender Anbieter:

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Zoll

Basierend auf praktischen Erfahrungswerten empfehlen wir, folgende Produkte zur Vermeidung von Zollproblemen nicht in Länder außerhalb der EU zu verschicken - demzufolge auch nicht nach Japan:

  • Lebensmittel tierischen Ursprungs (Milch, Fleisch, Fisch)
  • Unbehandelte, natürliche Produkte (Holz, Tee)
  • Kosmetik (Details siehe customs.go.jp)
  • Alkohol (Details siehe customs.go.jp)
  • Tabakwaren
  • Medizin und Nahrungsergänzungsmittel

Zoll  
Anzahl Formulare CN23 2
Erlaubte Sprachen in CN23 Englisch, Japanisch
Dauer der Zollabfertigung 2 bis 24 Stunden
Zollfreigrenze 10000 Yen (JPY)
Gebühr für Zollabfertigung Ja, 200 Yen (JPY)

Ausführliche Infos auf der Website des japanischen Zolls.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


IOSS-Probleme

Seit Sommer 2021 gibt es in der EU das sogenannte IOSS-Verfahren, bei dem europäische Kunden im Voraus die Mehrwertsteuer an ausländische Verkäufer bezahlen können. Bei der Zustellung in Deutschland sollen dann keine weiteren Einfuhrabgaben kassiert werden.

Bei Sendungen aus Japan funktioniert das IOSS-Verfahren häufig nicht; das zeigen viele Kundenbeschwerden, die wir bei Paketda erhalten. Es kommt zu Doppelbesteuerungen, weil deutsche Onlineshopper die Mehrwertsteuer an den japanischen Verkäufer zahlen und zusätzlich an Deutsche Post DHL bei der Paketzustellung.

Paketda empfiehlt, bei Bestellungen in Japan darauf zu achten, dass der Verkäufer nicht das IOSS-Verfahren nutzt. Wenn im Bestellprozess im japanischen Onlineshop (oder Onlinemarktplatz) die deutsche Mehrwertsteuer ausgewiesen wird, fragen Sie den Verkäufer, ob er das Verfahren abschalten kann.

Im September 2021 hat Japan Post mitgeteilt, dass sie technisch nicht in der Lage sind, Sendungen mit IOSS zu verschicken (Quelle). Seitdem gab es im Pressebereich von Japan Post keine weitere Meldung zu dem Thema.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Japan Sendungsverfolgung

Die offizielle Trackingwebsite von Japan Post lautet: www.post.japanpost.jp

Das typische Sendungsnummern-Format lautet: CC123456789JP (die Anfangsbuchstaben sind variabel, die Endung JP ist fix).

Am zuverlässigsten ist die Trackingwebsite des Landes, in dem sich das Paket aktuell befindet. Beispiel: Haben Sie ein DHL-Paket von Deutschland nach Japan verschickt, so ist für die Transportstrecke innerhalb Deutschlands die DHL-Sendungsverfolgung empfehlenswert. Sobald das Paket in Japan eingetroffen ist, nutzen Sie das Tracking von Japan Post.

Sendungsverfolgung  
Status bei Ankunft im Land Ja
Status bei Zollabfertigung Ja
Status bei erfolgreicher Zustellung Ja
Status bei Zustellfehler (Abwesenheit / Unzustellbarkeit) Ja

Serviceleistung  
Sendungsankündigung für Empfänger (z.B. Mail, SMS) Ja
Zustellung an Hausanschrift Ja*
Benachrichtigungskarte, falls Empfänger abwesend Ja
Lagerfrist, falls Paket abgeholt werden muss 15 Tage**

* Pakete mit Einfuhrabgaben bis 300000 Yen werden an der Hausanschrift der Empfängers zugestellt. Bei Paketen mit höheren Einfuhrabgaben ist eine Abholung bei der Postfiliale notwendig (Quelle: japanischer Zoll).

** Die Lagerfrist kann bei Bedarf durch einen Anruf in der Postfiliale verlängert werden.


Sortierzentren:

  • Fukuoka (Standortcode: JPFUKA)
  • Chubu International (Standortcode: JPNGOA)
  • Naha (Standortcode: JPOKAA)
  • Osaka (Standortcode: JPKIXA)
  • Kawasaki Higashi (Standortcode: JPKWSA)

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Briefporto nach Japan

Nachfolgend finden Sie das aktuelle Briefporto der Deutschen Post für Briefe nach Japan (Stand: 7/2022 ). In Briefen dürfen nur Dokumente verschickt werden. Für Warensendungen müssen Sie bitte ein DHL Päckchen oder DHL Paket nutzen oder z.B. Hermes Borderguru.

  • Standardbrief, max. 20 Gramm: 1,10 Euro.
  • Kompaktbrief, max. 50 Gramm: 1,70 Euro.
  • Großbrief, max. 500 Gramm: 3,70 Euro.
  • Maxibrief, max. 1kg: 7,00 Euro.
  • Postkarte: 0,95 Euro.

Größenbeschränkungen für Briefe hier auf deutschepost.de.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Briefkästen von Japan Post in Yokohama mit Pokémon-Figuren.

Japanische Briefkästen mit Pokemon-Figuren


  Veröffentlicht am und zuletzt aktualisiert am .   |   Autor:






Ihre Fragen zum Thema