Sendungsverfolgung Menü

DHL verfehlt selbstgestecktes Ziel beim Packstation-Ausbau

DHL Packstation
Bis Ende letzten Jahres wollte DHL 15.000 Packstationen in Deutschland betreiben. Dieses Ziel wurde verfehlt. Laut jetzt veröffentlichtem Geschäftsbericht für 2023 hat DHL lediglich "über 13.000 Pack- und Poststationen".

Im Rahmen eines mehrjährigen Digitalisierungsprogramms hatte DHL 2021 die Zielmarke von 15.000 Packstationen bis Ende 2023 ausgerufen (Quelle). Ein Zwischenziel von 10.500 Stationen wurde 2022 sogar einige Monate früher erreicht als geplant.

Im Mai 2023 kam Tobias Meyer auf den Chefsessel der Deutschen Post AG. Möglicherweise wurde der Packstation-Ausbau auf seine Anweisung hin verlangsamt. Aufgrund starker Lohnerhöhungen und verbotener Briefporto-Erhöhung hatte der DHL-Konzern angekündigt, in Deutschland nicht mehr so viel Geld investieren zu können. Eigenen Angaben zufolge wurden die Investitionen um 25% gekürzt "zur Aufrechterhaltung der Cash-Generierung".



Anzeige


Rückblick

Den verstärkten Ausbau des Packstation-Netzwerks treibt DHL seit März 2020 voran. Noch ein Jahr zuvor, 2019, erklärte Postchef Frank Appel im Interview mit Tagesspiegel.de, dass die Lieferung zur Hausanschrift für viele Kunden die erste Wahl sei, denn sonst "würden doch viel mehr Menschen an Packstationen liefern lassen". Außerdem stellte Appel in Frage, ob es überhaupt neue geeignete Standorte für Packstationen gebe.

Diese Zurückhaltung hat DHL glücklicherweise aufgegeben. Appels Nachfolger Tobias Meyer stellt fest, dass viele Standort-Partner "zum Beispiel aus dem Einzelhandel, Personennahverkehr und Immobilienunternehmen" offen für Packstationen sind (Quelle).

DHL versucht sogar, Betreiber von Postfilialen zu überreden, eine Packstation vor ihrem Laden aufzustellen. Paketda-Informationen zufolge zahlt DHL dafür 200 Euro Einmalprämie sowie eine laufende Pacht.

Bis Oktober 2021 waren 8.200 Packstationen in Betrieb. Im März 2022 erreichte DHL die Marke von 9.000, und im Juli 2022 wurde die 10.000 Station installiert. Der Ausbau erfolgt gleichmäßig verteilt in Städten und auf dem Land (Quelle).

Am 23.10.2019 sagte Tobias Meyer zum Kölner Stadtanzeiger, dass 2019 "nur drei Prozent unserer Pakete" via Packstationen ausgeliefert wurden. Er rechnete damals mit einem Anstieg "auf fünf, vielleicht zehn Prozent. Aber die Hauptzustellungsform wird die Zustellung an der Haustür bleiben."

App für DHL-Zusteller zur Bedienung der Packstation Kompakt


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

Paketda-News kostenlos abonnieren bei Whatsapp, Telegram oder Instagram.