Preiserhöhungen bei Österreichischer Post

Fahrzeug der Österreichischen Post
Bereits am 1.7.2022 erhöhte die Österreichische Post das Porto für Economy-Briefe. Am 1.10.2022 folgen weitere Erhöhungen für Priority-Briefe und Paketmarken. Hintergrund sind gestiegene Kosten der Österreichischen Post, die teilweise durch interne Effizienzsteigerungen aufgefangen werden und teilweise an Kunden weitergegeben werden.


Neues Porto Österreichische Post

Versandart Alter Preis Neuer Preis Steigerung
Paketmarke PM 45 3,90 4,10 5%
Paketmarke PM 70 5,90 6,20 5%
Paketmarke PM 120 7,90 8,30 5%
Prio Brief S 0,85 1,00 18%
Prio Brief M 1,35 1,50 11%
Prio Päckchen S 2,75 3,00 9%
Prio Päckchen M 4,30 4,50 5%
Eco Brief S 0,74 0,81 9%
Eco Brief M 1,30 1,30 0%
Eco Päckchen S 2,55 2,70 6%
Eco Päckchen M 4,10 4,25 4%

Die Österreichische Post verzeichnete im 1. Halbjahr 2022 überraschenderweise ansteigende Briefmengen. Dabei handelt es sich um einen Sondereffekt, weil im April Energiegutscheine an alle Haushalte verschickt wurden. Ohne diese einmalige Versandaktion wäre das Briefaufkommen entsprechend des langfristigen Trends weiter gesunken.

In der Division Brief & Werbepost wurde im Halbjahr 2022 ein EBIT in Höhe von 82,9 Mio. EUR erzielt nach 82,4 Mio. EUR im Vorjahr. Quelle: post.at


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per Newsletter, bei Telegram oder bei Google News.